Blaue Glockenblumen
Glockenblumen sind Pflanzen, die den Halbschatten bevorzugen.

 

Es ist so eine Sache mit den Eigenschaften – nicht nur bei den Menschen, auch, was die Pflanzen betrifft. Bei letzteren sind wir gewohnt, dass eine große Anzahl von ihnen die Sohne braucht wie der Fisch das Wasser; es gibt aber auch die Familien und Arten, die sich im Halbschatten deutlich wohler fühlen. Von diesen stellen wir jetzt einige vor.

  • Was bedeutet Halbschatten?
  • Pflanzen und Kräuter für halbschattige Orte
  • Übergänge sind oft fließend




Die Lichtansprüche

Die Einteilung von Pflanzen-Standorten in „sonnig“, „halbschattig“ und „schattig“ beschreibt die Lichtansprüche der Pflanzen. Der Begriff „sonnig“ ist noch relativ selbsterklärend. In diesem Fall bedeutet es, dass der Standort den ganzen Tag Sonne erhält, weder Bäume noch irgendwelche Gebäude werfen einen Schatten auf diesen Standort. Derartige Standorte finden man häufig in Form von großen Wiesen oder in der Nähe von nicht bewaldeten Seengebieten. Bei der Differenzierung zwischen „halbschattig“ und „schattig“ wird es schon schwieriger.

Schatten und Halbschatten

Bei „schattigen“ Standorten wird die Lichteinstrahlung durch Hindernisse, die sich zwischen dem Sonnenlicht und dem Boden befinden, verringert. Auch hierbei gibt es Abstufungen: Den „Vollschatten“ etwa trifft man unter dichten Gehölzen oder Bäumen mit breiten und sich überdeckenden Blättern an. Wenn Mauern und Gebäude das Licht stark blockieren und dunkle Schatten werden, spricht man vom „Schlagschatten“. Mit dem Halbschatten verhält es sich wiederum ganz anders, weil die „halbschattigen Standorte“ mal Sonne bekommen und mal nicht, etwa, wenn sie an einem Teil des Tages Morgen- oder Abendsonne haben und des Rest des Tages Vollschatten.

Fließende Übergänge

Obwohl in Gartenkatalogen häufig die Eingruppierung in die drei oben genannten Kategorien vorgenommen wird, sind die Übergänge in der Praxis sehr oft fließend. Eine Stunde Morgensonne reicht übrigens nicht aus, um den Standort als halbschattig zu bezeichnen. Pflanzen für schattige Standorte fühlen sich hier deutlich wohler.

Diese Pflanzen mögen Halbschatten

Pflanzen, die den Halbschatten mögen, zeichnen sich dadurch aus, dass sie zeitweise eine richtiggehend pralle Sonne tolerieren und auch eine kurze Bodentrockenheit aushalten, sonst aber den Schatten mehr schätzen. Morgensonne vertragen die meisten Halbschattenpflanzen im Übrigen besser als die Nachmittagssonne, denn dann ist das Verbrennungsrisiko geringer. Pflanzen, die den Halbschatten mögen, sind zum Beispiel Sterndolden, Herbstanemonen, zahlreiche Storchschnabel-Arten und Fingerhut. Auch Geißbart, Glockenblumen, Hortensien und Kaukasus-Gamander können sich dort gut behaupten, ebenso wie Stauden-Lerchensporn, der als Dauerblüher dort über viele Monate hinweg farbliche Akzente setzen kann.

Welche Rose für den Halbschatten?

Wer nun unbedingt auch Rosen an seinem Halbschatten-Standort haben möchte, der sollte jene nehmen, die einen gewissen Wildrosenanteil in sich tragen. Einige Rosenarten mögen die Sonne, tolerieren den Halbschatten aber immerhin. Aber es gibt auch Rosen, die den Halbschatten mögen und ihn brauchen, wie etwa die Kletterrose mit dem Namen „Sénégal“.

Welche Kräuter für den Halbschatten?

Hier ist die Auswahl recht groß: Besonders wohl fühlt sich im Halbschatten die Petersilie, daneben gedeihen darin aber auch Dill, Schnittlauch, Liebstöckel, Minze, Melisse, Brunnenkresse und Kerbel gut.




Welche Stauden für den Halbschatten?

Hier ist die Auswahl besonders groß. Nichts falsch machen können Sie zum Beispiel mit dem Fingerhut, der mit seinen großen Blütenständen und den zahlreichen pinken oder weißen Glockenblumen auch im Halbschatten alle Blicke auf sich zieht. Zusätzlich gilt der Fingerhut als äußerst robust und ist sehr frosthart. Auch der Salbei schmückt mit seinen blauvioletten Blütenständen jedes Beet und braucht sich nicht hinter anderen Stauden zu verstecken, ebenso wenig wie das Purpurglöckchen, das trotz des halbschattigen Standortes mit seinen leuchtend roten Blüten kaum zu übersehen ist. Übrigens werden auch Schmetterlinge von ihnen fast magisch angezogen (wie auch Bienen). Weitere Stauden, die den Halbschatten mögen, sind das kleine, aber hübsche Alpenveilchen, die Herbst-Anemone, die Garten-Nelkenwurz, das Gedenkemein als idealer Bodendecker und der Sonnenhut, der trotz des in diesem Zusammenhangs irritierend erscheinenden Namens viel lieber im Halbschatten steht.

Qhui Makramee Blumenampel Hängeampel 4er Set, Boho Blumentopf Hängend Makramee Pflanzenhalter, Pflanzenampel Aufhänger Macrame für Innen, Außen, Decken, Balkone, Terassendeko, Wanddeko
  • 【Schöne Reine Handgemachte Webart】 - Blumenampel Makramee aus hochwertigem Seil aus 100% natürlicher Baumwolle, sorgfältig handgefertigt, umweltfreundlich, geruchsneutral, robust und nicht leicht außer Form oder Bruch zu sein. So passt der schöne zeitlose Bohème-Stil zu jedem modernen oder konventionellen Stil. Tolle Möglichkeit, Ihre schönen Pflanzen zu zeigen
  • 【Geeignete Pflanzentopfgröße】 - 4 Stück unterschiedlicher Art Makramee Blumenampel, ca. 100 cm (39.4 in), 120 cm (47.2 in), ideale Topfgröße 14 cm (5,6 in) - 27 cm (10,7 in). Einer passt am meisten, einschließlich hängender Keramiktöpfe, Metalltöpfe, Plastiktöpfe, Glastöpfe usw. (Pflanzen und Töpfe nicht enthalten)
  • 【Platz sparen】 - Diese 4 verschiedenen stilvollen Pflanzenampel sind ein wunderbares Geschenk für Einweihungspartys, Hochzeiten und alle Gelegenheiten. Ideal zum Dekorieren von Wegen und Innenräumen. Sie sparen Regalfläche und können jeden Innen / Außeneckenraum verschönern
  • 【Einfach zu bedienen】 - Baumwollseil Hängeampel sind für den Innen- und Außenbereich geeignet. Erweitern Sie einfach die 4 Beinschnüre und stellen Sie den Blumentopf in die Mitte der Konjunktion. Perfekte Lösung für Tierhalter, wenn ein Tier dazu neigt, Ihre Pflanzen zu zerstören, dann erspart Ihnen diese Lösung viel Kampf
  • 【Bohemian Deko】 - Makramee Blumenampel Design mit handgefertigten Holzperlen, zusammengezogen und modisch. Super süß und böhmisch, sie sind ideal für Balkon, Garten, Café, Blumenladen, Einkaufszentren, Büro- und Heimdekoration usw. Sie verwandeln einen gewöhnlichen Topf in einen eleganten Look und verleihen Ihrem Zuhause eine natürliche Ästhetik
3 x Rudbeckia fulgida 'Goldsturm' (Sonnenhut) ab 2,19 € pro Stück
  • Rudbeckia fulgida 'Goldsturm' / Sonnenhut
  • Topfgröße: 9x9 cm (0,5 Liter)
  • Wuchshöhe: ca. 60 cm
  • Blütezeit: Juli bis Oktober
  • Standort: Sonne

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Gestalten mit Blumenampeln

Grillen auf dem Balkon – was ist erlaubt?

Das Sumpfbeet – Standort für wechselfeuchte Pflanzen

 

 

Dill Samen (Gewöhnlicher) | Dillsamen | Saatgut für Dill-Pflanzen | Kräutersamen
  • 🌿 Lat. Anethum graveolens - Aus der Pflanzenfamilie der Doldenblütler - Aus der Gattung der Dillgewächse (Anethum)
  • 🌿 Auch bekannt als Gartendill, Dillich, Blähkraut, Gurkenkümmel, Gurkenkraut, Kapernkraut oder Kümmerlingskraut
  • 🌿 Kann im Garten oder auf der Fensterbank kultiviert werden - Wird als Heilkraut oder Gewürzkraut verwendet
  • 🌿 Wird für verschiedene Soßen, Salate und Suppen verwendet, besonders häufig zu Fischgerichten
  • 🌿 Verwendung möglichst frisch oder tiefgefroren - Wird auch als Tee oder für ätherische Öle verwendet
Petersilie Samen (Mooskrause 2) | Petersiliesamen | Saatgut für Petersilie-Pflanzen | Petersiliensamen
  • 🌿 Lat. Petroselinum crispum - Sehr bekanntes Küchenkraut - Aus der Familie Doldenblütler
  • 🌿 Auch bekannt als Peterling, Bockskraut, Bittersilche oder Blattpetersilie
  • 🌿 Verwendung als Gewürzkraut zum Verfeinern von Speisen oder als Heilkraut, häufig als Tinktur oder Tee
  • 🌿 Auch für Anfänger geeignet und leicht zu kultivieren - Kann im Haus ganzjährig geerntet werden
  • 🌿 Wächst schnell nach und kann fortlaufend frisch geerntet werden

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar