Farn im Wald
Farn im Wald

Im Schatten hoher Bäume, wo kaum etwas wachsen will, gedeihen Farne, eine variantenreiche Spezies, noch prächtig.




Farne können auf eine 400 Millionen Jahre alte Geschichte (Devon – Perm) zurückblicken, wo sie in Urzeitwäldern in üppiger Vegetation wuchsen. Nicht nur ihr enormes Alter, sondern die Art ihrer Vermehrung verwiesen sie in mittelalterlichen Zeiten in den Bereich der Hexen- und Zauberpflanzen.

Sporen statt Samen

Jahrhundertelang hielt sich der Glaube, dass Farne nur in der Nacht zu Johanni oder in der Weihnachtsnacht blühen. Da galt es, schnell zu sein, denn die Tasche voller Farnsamen verlieh angeblich die Kraft, sich unsichtbar zu machen und die Sprache der Tiere zu verstehen.

Nun, das hatte nicht geklappt. Farne blühen nicht, bilden auch keine Früchte, sondern vermehren sich durch Sporen, welche sich an der Unterseite der Blätter befinden oder durch Wurzelausläufer wie bei dem beliebten sommergrünen Wurmfarn (Dryopteris filix-mas), welcher häufig unsere Gärten ziert.

Farn an einem trockenen Standort
Farn an einem trockenen Standort

Stars im Schatten

Als Waldbewohner benötigen Farne im Garten schattige Plätze. Ihr ausdrucksvolles, oft gefiedertes Laub wirkt solitär oder macht sie zum idealen Partner für andere Blattschmuckstauden wie Elfenblumen, Hosta oder Gräser.

Eine der wuchsfreudigen Sorten ist der Herrenhäuser Filigranfarn (Proliferum Herrenhausen), der Perlfarn (Onoclea sensibilis) oder der Wurmfarn.

Wintergrüne Sorten

Besonders wertvoll sind wintergrüne Farne. Sie widerstehen Regen und Schneefall und setzen Akzente im ansonsten etwas öden winterlichen Garten. Erst wenn im Frühjahr der Neuaustrieb beginnt, werden die vorjährigen Wedel unansehnlich und sollten abgeschnitten werden.

Zu den schönsten Sorten gehören der mächtige Glanz-Schildfarn (Polystichum aculeatum) mit bis zu 90 cm langen Wedeln. Er ist ein idealer Partner für Rhododendren.

Von gleicher Größe ist seine Variante, der Weiche Schildfarn (Polystichum setiferum). Seine zarten Wedel passen gut zu Akelei und Sterndolden.

Etwa mittelgroß werden der glattblättrige Hirschzungenfarm (Asplenium scolopendrium) mit einer Blattgröße von bis zu 60 cm, der Rippenfarm (Blechnum spicant) mit 40 cm Länge und der Tüpfelfarn (Polypodium vulgare) mit 20 bis 30 cm.

In der Mauer

Während die genannten Farne auf Schatten und viel Feuchtigkeit angewiesen sind, gedeihen Kleinsorten wie der Schriftfarn, auch Milzfarn genannt (Asplenium ceterach) und der zierliche Braunstielige Streifenfarn (Asplenium trichomanes) in Mauerritzen und Geröllhalden. Sie sind an extreme Trockenheit angepasst und somit gut in Steingärten zu verwenden.

Im Garten

Farne stehen am liebsten ungestört jahrelang am selben Ort, weshalb es wichtig ist, den Boden vor der Pflanzung sorgfältig vorzubereiten. Sie benötigen einen lockeren, humosen Boden, welcher mit viel Laubkompost und Hornspänen angereichert wurde. Nach der Pflanzung sollte der Boden mit Laub oder Rindenmulch bedeckt werden.




Farne vertragen keinen Kalk!

Bei Trockenheit muss gegossen werden. Im Winter ist ein Schutz aus Laub sinnvoll. Erst im Frühling werden die abgestorbenen Wedel entfernt.

 

Beautytalk-Garten Boston Farn winterhart mehrjährig Pflanzensamen, Zimmerpflanzen Samen Kräuterpflanze bonsai exotische samen für Balkon, Garten
  • Schaffen Sie eine tropische Atmosphäre in Ihrem Garten mit diesem exotischen Farn. Er gedeiht am besten an einem schattigen bis halbschattigen Standort, mit leicht saurem Boden. Im Winter sollte die Krone vor Frost geschützt werden. Der Stamm wächst im Laufe der Jahre in die Höhe.
  • Die Schwertfarne eignet sich aufgrund des üppigen, überhängenden Wuchses besonders gut zur Pflege in Blumenampeln.
  • Die Schwertfarne ist eine kompakte und dekorative Zimmerpflanze.
  • Bringen Sie ein tropisches Flair in Ihr Haus mit diesem üppigen, grünen Rippenfarn. Diese Pflanze hat dekorative Blätter und im Laufe der Zeit bildet sich ein Stamm. Bevorzugt indirektes Licht und helle, warme, trockene Bedingungen.
AIRY Schwertfarn Zimmerpflanze, Nephrolepis exaltata (12 cm Topf). Verbessert Raumklima und Luftqualität. Passend zum AIRY Luftreiniger.
  • GESUNDE RAUMLUFT - Schwertfarn reinigt die Luft besonders effektiv von Schadstoffen, wie Formaldehyd und Lösungsmittel (Xylol und Toluol)
  • 100% MARKENQUALITÄT - Unsere Pflanzen sind von AIR SO PURE, einem Gärtnereiverbund aus den Niederlanden, der sich auf raumluftreinigende Pflanzen in bester Qualität spezialisiert hat
  • WIRKUNGSSTARKES TEAM - Pflanzen reinigen die Luft auf natürliche Art. Zusammen mit einem schicken AIRY-Luftreiniger werden Schadstoffe hochwirksam gefiltert. Das verbessert nachweislich das Raumklima
  • PFLEGELEICHT - Schwertfarn ist eine sehr dekorative Pflanze. Er steht gern hell bis halbschattig, verträgt Staunässe ebenso wie Ballentrockenheit
  • DEKORATIVER BLICKFANG - Schwertfarn, auch bekannt als Nierenschuppenfarn, Aufrechter Schwertfarn oder Boston Farn, setzt in Deiner Wohnung oder im Büro stets tolle Akzente

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Buchsbaumzünsler – was sich gegen ihn tun lässt

Die schönsten Blumen für den Brautstrauß

Die besten Langzeitblüher

 

Mehr Gartenwissen

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.