Ligusterhecke
Die Ligusterhecke

 

Liguster sind beliebte Heckenpflanzen, die vor allem wegen ihrer Robustheit geschätzt werden. Liguster – der Name lässt sich von dem lateinischen Wort ligare ableiten und bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie binden beziehungsweise Binder. Und tatsächlich wurden vor langer Zeit aus seinen Trieben Gefäße geflochten, die einen praktischen Nutzen im Haushalt erfüllten.

  • Botanische Einordnung des Ligusters
  • Anbau und Pflege im Garten
  • Ideal als Heckenpflanze




Liguster, die hierzulande auch als Rainweide bezeichnet werden, zählen zu den Ölbaumgewächsen und haben gegenständige Blätter. Im Juni entwickeln sich duftende, weiße Blüten, deren Form rispenartig ist. Verschiedene Vögel lieben die dunklen Beeren der Pflanze, jedoch sind die Früchte für Menschen giftig. Es gibt unterschiedliche Sorten, die von einem bis hin zu fünf Metern hoch werden können. Der Liguster macht jede Witterung mit und kommt auch mit Trockenheit sehr gut zurecht.  So sind die Pflanzen im Freien auch an wasserarmen und sehr warmen Orten zu finden, wobei der Boden anspruchslos sein kann, aber ein wenig kalkhaltig sein muss. Ölbaumgewächse wachsen sowohl in der Sonne als auch im Schatten gut.

Die ideale Heckenpflanze

Die verschiedenen Sorten des Ligusters sind gerade wegen ihrer hohen Widerstandsfähigkeit in unseren Gärten eine gern gesehene Pflanze. Besonders als Hecke findet der Liguster eine häufige Verwendung. Als einzelne Pflanze wiederum lässt er sich sehr gut formen und figürlich darstellen. Wer möchte, der kann den Liguster sogar als Kübelpflanze kultivieren. Zudem bieten die Sträucher und Hecken einigen Vögeln gute Plätze zum Nisten. Sehr praktisch ist für diese, dass das Futter in Form der Früchte gleich an Ort und Stelle ist.

Die Hecke anpflanzen

Die Ligusterhecke wächst schnell und lässt sich gut vermehren. Zum Pflanzen eignen sich das Frühjahr und der Herbst, denn dann können die Pflanzen gekauft werden. Um einen Meter Hecke zu pflanzen, werden fünf Pflanzen benötigt. Dann müssen die Sträucher zurückgeschnitten, gegossen und gedüngt werden.

Die pflegeleichte Hecke

Die Ligusterhecke ist sehr genügsam und extrem pflegeleicht. Sie muss nur regelmäßig geschnitten werden und sollte im Frühjahr eine Düngung erhalten. Die Versorgung der Kübelpflanzen ist etwas aufwendiger, denn diese benötigen mehr Wasser und Dünger.
Weil die Hecke so schnell wächst, sollte sie  zweimal im Jahr geschnitten werden. Die besten Zeiten dafür sind etwa Anfang Juli und Anfang September. Sollte die Hecke zu schnell wuchern und keine Form mehr sichtbar sein, hilft nur noch eine Verjüngung. Auf die Art entwickelt sich die Hecke wieder neu und die übliche Pflege kann fortgesetzt werden. Der Schnitt sollte gleichmäßig ausgeführt werden, sodass die Form oben und unten gleich breit ist. Das beugt kahlen Stellen in der Hecke vor. Sollte es doch einmal passieren, dass sich derartige Stellen bilden, ist auch hier wiederum ein Verjüngungsschnitt hilfreich.

Blaue Beeren vom Liguster
Beeren vom Liguster

Kübelpflanzen im Winter schützen

Liguster-Kübelpflanzen sind nicht allesamt winterhart und sollten aus diesem Grund vor starker Kälte geschützt werden. Die Pflanze sollte im Winter hell und nicht zu warm stehen. Wer einen dunklen Standort zur Überwinterung auswählt, der sollte auch auf niedrige Temperaturen achten. Richtig eingepackt und mit dem entsprechenden Schutz vor Kälte kann der Liguster im Topf auch draußen überwintern, wenn die Temperaturen eher mild sind.

Mit Stecklingen vermehren

Liguster lässt sich einfach durch Stecklinge vermehren. Der richtige Zeitpunkt eine Ligusterhecke zu ziehen, ist der Winter. Dazu werden die Triebe im angemessenen Abstand und Tiefe in die Erde gebracht. Es empfiehlt sich sogar, mehr Pflanzen als benötigt zu ziehen, denn dadurch lassen sich eventuelle Ausfälle ersetzen. Denn es kann durchaus passieren, dass einige Triebe nicht anwachsen und dann steht immer noch eine Reserve bereit. Auf die Art lassen sich ganz einfach Löcher in der Hecke vermeiden.




Der kranke Liguster

Auch wenn die Ölbaumgewächse äußerst robust sind, ist es trotzdem möglich, dass diese Pflanzen von Krankheiten befallen werden. Allerdings kommt der Liguster gut darüber hinweg und wird meistens nicht so stark geschädigt. Was ihm zusetzen kann, sind Pilze wie zum Beispiel Mehltau. Neben den Krankheiten muss sich der Liguster auch gegen Schädlinge durchsetzen. Hier sind es besonders die Blattläuse, die der Pflanze zu schaffen machen. Doch in den meisten Fällen setzt sich der Liguster aus eigener Kraft gegen die Schädlinge durch, sodass kein menschliches Eingreifen vonnöten ist.

 

NEUDORFF Baum-, Strauch- und Heckendünger, 5 kg
  • Für Neubepflanzungen: 4 gehäufte Esslöffel 850g) pro Pflanze ins Pflanzloch geben
  • organischer NPK-Dünger 7-3-10 mit Schwefell
  • für alle Laubbäume, Ziersträucher und Heckenpflanzen
  • für kräftiges Wurzel- und Pflanzenwachstum
  • organisch gebundener Langzeit-Stickstoff für gleichmäßigen, kompakten Wuchs
Fiskars Rechen mit 14 Zinken, Breite: 36 cm, Gehärtete Karbonstahlzinken/Aluminiumstiel, Schwarz/Orange, Solid, 1016036
  • Leichter Rechen (Breite: 36 cm) zum Harken, Einebnen und Glätten von Blumen- und Gemüsebeeten sowie zum Zusammenharken von kleinen Ästen, Steinen oder abgetrennter Grassoden, Auch zum Verteilen von Rindenmulch geeignet
  • 14 spitze und scharfe Zinken für das Bearbeiten etwas härterer Böden, Effizientes Arbeiten durch ideale Rechenbreite von 36 cm, Optimaler Abstand zwischen den Zinken von 2,5 cm für das Zusammenharken von kleinen Ästen oder Steinen ohne Durchrutschen
  • Langer Stiel für optimale Arbeitshöhe in rückenschonder Körperhaltung, Leichtes Aluminium und gute Griffigkeit für müheloses Rechen, Aufhängeloch zum platzsparenden Verstauen
  • Hohe Langlebigkeit der gehärteten Karbonstahlzinken und des leichten Aluminiumstiels, Finnisches Design
  • Lieferumfang: 1x Fiskars Solid Rechen mit 14 Zinken, Länge: 154 cm, Breite: 36 cm, Gewicht: 700 g, Material: Gehärteter Stahl/Aluminium, Farbe: Schwarz/Orange, 1016036

 

Mehr Gartenwissen:

Terra Preta – ein uraltes Verfahren der Bodenverbesserung – ganz neu

Radicchio – Anbau und Ernte im eigenen Garten

Frühbeet – Kalter Kasten und Mistbeet


25 Stk. Liguster Ovalifolium Ligusterhecke Wurzelware 60-90 cm hoch, 2-3 Triebe - Ligustrum Ovalifolium - Garten von Ehren®
  • Lieferqualität: Wurzelware
  • Lieferhöhe: 60 bis 90 cm
  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Pflege: Normaler Pflegeaufwand
  • Premiumqualität direkt aus der Markenbaumschule Lorenz von Ehren

10 Goldliguster, Höhe: 60-70 cm ab Topf, Ligustrum ovalifolium Aureum
  • 10 Goldliguster, Höhe: 60-70 cm, Liguster ovalifolium 'Aureum'

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar