Eine frisch geerntete Süßkartoffel
Eine frisch geerntete Süßkartoffel.

 

Süßkartoffeln sind nicht nur richtig lecker, sondern auch gar nicht so schwer anzubauen. Da überrascht es nicht, dass sie immer häufiger auch in hiesigen Gärten angebaut wird. Wir zeigen, wie man das richtig macht – und sie vor allem auch richtig erntet.

  • Botanische Fakten zu den Süßkartoffeln
  • Richtige Pflanzung
  • Die wichtigsten Tipps rund um die Ernte




Wissenswertes

Nein, die Süßkartoffel ist trotz des Namens nicht wirklich mit der Kartoffel verwandt – und wenn, dann nur sehr entfernt. Sie stammt aus Mittelamerika und gelangte erst im 15. Jahrhundert über spanische Seefahrer nach Europa. Mittlerweile wird sie weltweit angebaut. Speziell in den ärmeren Regionen Südamerikas und Afrikas, in denen die Bevölkerung darauf angewiesen ist, selbst Gemüse anzubauen, zählen die Süßkartoffeln zu den Grundnahrungsmitteln. Süßkartoffeln (botanischer Name: (Ipomoea batatas) gehört wie der Wasserspinat zur Familie der Windengewächse. Man kennt sie auch unter dem Namen Bataten.




So pflanzt man sie richtig

Eine Aussaat ist bei Süßkartoffeln nicht zu empfehlen, da die Samen nur schlecht keimen – deutlich besser läuft es mit der Vorkultur von Knollen. Die Pflanzzeit beginnt in der Regel im April oder Mai, die Bataten können aber schon ab Januar vorgetrieben werden. Legen Sie die Süßkartoffel-Knollen dafür in Kisten mit lockerer Erde. Wer kein Gewächshaus hat, sollte die Süßkartoffeln wegen der Frostgefahr erst nach den Eisheiligen ins Freie pflanzen. Ab Ende Mai können die Pflanzen einen geschützten Platz auf Terrasse oder Balkon erhalten, in mildem Klima geht es auch im Freilandbeet. Beachten Sie: Für eine gute Ernte sind Gefäße mit einem Fassungsvermögen von mindestens 30 Litern erforderlich.

Der richtige Zeitpunkt

Wenn der Anbau erfolgreich war, steht im Herbst die Ernte an. Der richtige Zeitpunkt dafür ist nicht an einem konkreten Monat festzumachen. Vielmehr kann man sagen: Wenn das Laub vergilbt, sind die Süßkartoffeln erntereif. Das kann schon im September, aber auch erst im Oktober der Fall sein. Holen Sie sie dann mit der Grabegabel vorsichtig ans Tageslicht – unbedingt vor dem ersten Bodenfrost. Bevor es zur Lagerung kommt, sollten Sie die Süßkartoffeln in der Wärme nachreifen lassen (Curing).

Faktoren Kälte und Gewicht

Wegen der Namensähnlichkeit glauben viele Hobbygärtner, dass die Süßkartoffel ähnlich kältetolerant wie die Kartoffel ist – doch das stimmt leider nicht. Schon mit der ersten Frostnacht erfriert das Laub, spätestens dann sollten sie aus dem Boden genommen werden.

Das Mindestgewicht sollte bei der Ernte über 150 Gramm liegen. Tipp: Falls frühzeitig Bodenfrost droht: Es macht Sinn, den Boden rund um die Knollen tüchtig zu mulchen, damit die Kälte nicht in die Erde eindringen kann. Suchen Sie sich für die Ernte unbedingt einen Tag aus, an dem es trocken ist.

Schritt für Schritt

Der erste Schritt bei der Ernte ist das Entfernen der Blätter. Stechen Sie dann mit der Grabegabel vorsichtig in die Erde und heben die Wurzelstöcke heraus – in manchen Fällen reicht es auch, wenn Sie dafür Ihre Hände benutzen. Schütteln Sie die Erde dann vorsichtig ab und legen Sie die Süßkartoffeln in flache Behälter. Waschen Sie die Knollen nicht ab, das mögen sie gar nicht!

Die richtige Lagerung

Gönnen Sie ihren Süßkartoffeln eine Curing-Plase, in der sie nachreifen können; in dieser Zeit wird die Stärke in Zucker umgebaut und die Knolle entfaltet ihr süßes Aroma. Im Idealfall lagern Sie die Knollen eine Woche lang bei 30 Grad Celsius und hoher Luftfeuchtigkeit. Da es bei uns nicht so warm wie in ihren ursprünglichen Anbaugebieten ist, kann man die Knollen auch in schwarze Folie wickeln, sie so in eine flache Kiste geben und sie dann tagsüber in der Sonne stehen lassen; nachts sollte sie dann an einen warmen Platz im Hausinneren gebracht werden. Für die endgültige Lagerung bringt man die Süßkartoffeln schließlich in den Keller. Ideal ist eine Lagerung bei etwa 15 Grad Celsius und einer 85-prozentigen relativen Luftfeuchtigkeit. Damit die Knollen nicht austrocknen, sollten Sie diese mit Papier oder Kunststofffolie bedecken. Unter optimalen Bedingungen können sie auf diese Weise gut fünf Monate lang aufbewahrt werden.

 

Süßkartoffel Samen, 200Pcs Süßkartoffel Samen Sukkulente Non-GMO Compact Non-GMO Gemüsesamen für Ideal Outdoor-Garten Geschenk
  • 🥒 Voller Stärke, Eiweiß und Cellulose, diese süßen, saftig und nahrhaft Süßkartoffel Samen sind von Vorteil für die Gesundheit der Menschen.
  • 🥒 Wenn die Süßkartoffel Samen Süßkartoffeln werden, können Sie sie durch mehrere Methoden essen wie Kochen, Dämpfen, Braten oder Frittieren.
  • 🥒 Aus Samen Material sind diese Süßkartoffel Samen umweltfreundlich und gesund.
  • 🥒 Es gibt 200 Samen vollständig enthalten.
  • 🥒 Sie sind ideal für Hof, Garten, Hof, Balkon, Garten, usw.
Angebot
Tvird Pflanzen Tasche,Kartoffel Pflanzsack Pflanzbeutel 10 Gallonen mit Griffen und Sichtfenster Klettverschluss,dauerhaft AtmungsaktivBeutel Gemüse Grow Bag Pflanztasche -2 Pack(Grün)
  • Breichter Anwendungbereich10 Gallonentopfbehälter können zum Pflanzen von Kartoffeln verwendet werden. Tomaten
  • Knoblauch
  • Zwiebeln
  • Bohnen
  • Apfelbäume

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Dendrobium – ein Pflanzenportrait

Der schnelle Weg zum Schattenspender – mit diesen Bäumen gelingt es

Was kann man tun, wenn der Olivenbaum Blätter verliert?

 

DeWit Blumengabel 'X-Treme' klein 28,5 cm I Profi Grabegabel aus Borstahl mit FSC®-zertifiziertem Handgriff aus Esche I Gartengabel I Hand-Grabeforke & Gartenforke I Garden Tools – Made in Holland
  • BLUMENGABEL: Gefertigt aus hochwertigen Materialien überzeugt die geschmiedete Grabegabel nicht nur durch enorme Langlebigkeit, sondern ebenfalls durch das schöne Design. Das perfekte Garten-Tool zum Ausgraben von Pflanzen & für das Gemüsebeet!
  • MATERIAL: Der FSC-zertifizierte, ergonomische Handgriff der Spatengabel besteht aus wertvollem Eschen-Holz. Die Schneide aus Borstahl ist scharf geschliffen, weshalb das Tool für jeden Boden bestens geeignet ist!
  • ANWENDUNG: Mit der Garden Fork sind diverse Gartenarbeiten möglich. Neben der klassischen Funktion des Ausziehens verblühter Pflanzen & Stauden eignet sich die Gartengabel ebenfalls zum Ausgraben von Zwiebeln.
  • X-TREME-LINIE: Die X-treme-Linie von DeWit zeichnet sich durch absolute Exzellenz hinsichtlich der Form, des Materials & der Handhabung aus – ein Verbiegen der Kelle ist nahezu unmöglich!
  • DeWit: Als traditionelle Schmiedefamilie aus Holland stellen wir seit 1898 handgefertigtes Gartenwerkzeug & Gartengeräte in bester Qualität her.
Fiskars Pflanzgabel mit 3 Zinken, Länge: 25 cm, Rostfreie Stahl-Zinken, Schwarz/Orange/Grau, Premium, 1000729
  • Pflanzgabel (Gesamtlänge: 25 cm) zum Belüften und Lockern der Erde in Blumenkästen, Kübeln, kleinen Beeten und auf Grabstätten, Auch zum Umpflanzen geeignet
  • Optimaler Halt dank ergonomisch geformtem Griff mit rutschfester Oberfläche und Aufhängeloch zur einfachen Aufbewahrung
  • Optimale Bodenbearbeitung dank drei spitzer Zinken, Müheloses Arbeiten im Kleingarten oder Gewächshaus, Auch für harte Böden verwendbar, Arbeitsbreite von circa 8 cm
  • Hohe Langlebigkeit, Leicht, bruchfest und witterungsbeständig dank rostfreier Stahl-Zinken, Finnisches Design
  • Lieferumfang: 1x Fiskars Pflanzgabel Premium, Länge: 25 cm, Gewicht: 129 g, Material: Stahl, Farbe: schwarz/orange/grau, 1000729

 

 

 

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar