Frischer Baustumpf
Frischer Baustumpf

 

Der Baum ist gefällt, oder wurde gefällt – und dann? Diese Frage haben sich schon viele Menschen gestellt. Manche gewöhnen sich einfach an den mächtigen Baumstumpf, andere möchten ihn lieber heute als morgen entfernen. Aber wie macht man das eigentlich? Wir klären auf.

  • Vier Möglichkeiten
  • Mit und ohne Hilfsmittel
  • Körperliche Fitness ist wichtiger Faktor




Verschiedene Möglichkeiten

Es ist durchaus so, dass es nicht nur die eine Möglichkeit gibt: Am einfachsten gelingt es zwar mit einer großen Maschine (Fräse), aber Sie können das Entfernen des Baumstumpfes auch ganz ohne technische Hilfe schaffen, indem Sie den Stumpf ausgraben. Dies ist zwar anstrengend und langwierig, aber eben durchaus möglich. Neben dem Ausfräsen mit einer guten Maschine und dem Ausgraben gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, das (allerdings sehr umweltschädliche) Ausbrennen  und die Methode, die natürliche Zersetzung zu beschleunigen. Wir stellen alle vier Möglichkeiten im Folgenden etwas ausführlicher vor.

Ausgraben

Einen Baumstumpf mit flachem Wurzelwerk wie zum Beispiel bei der Fichte (bis zu einem Stammdurchmesser von etwa 30 Zentimetern) können Sie noch gut per Hand ausgrabenwobei dies natürlich auch abhängig von der jeweiligen körperlichen Fitness ist. Dazu brauchen Sie aber auch die richtige Technik: Lassen Sie vom Stamm ein mindestens ein Meter langes Stück stehen, graben Sie dann die Wurzeln ringsum mit einem scharfen Spaten frei. Die dünneren Wurzeln können Sie gleich beim Graben durchstechen, für die dickeren nehmen Sie am besten eine scharfe Axt. Nehmen Sie außerdem aus jeder stärkeren Wurzel ein etwa spatenbreites Stück heraus, damit diese Sie beim weiteren Graben nicht behindert. Sobald Sie die größeren Wurzeln wie beschrieben durchtrennt haben, nutzen Sie den Stammrest als Hebel. Machen Sie das richtig, reißen die restlichen Wurzeln ab und Sie können den Baumstumpf aus dem Loch nehmen.

Ausfräsen

Die beliebteste Methode ist aber immer noch das Abfräsen mit einer Motorfräse. Der Umgang mit einer Motorfräse birgt allerdings auch viele Gefahren. Manche Gärtner unterschätzen die Wucht des Gerätes, es kommt daher häufig zu Verletzungen. Aus diesem Grund sollte man gerade bei größeren Baumstämmen lieber einen Fachbetrieb mit der Arbeit beauftragen. Diese Firmen erstellen Ihnen auf Wunsch ein Angebot mit allen anfallenden Kosten und übernehmen auch den Abtransport des Materials. Wenn Sie die Baumwurzeln im Garten selbst fräsen möchten, können Sie dafür eine Motorfräse im Fachhandel mieten. Eine Fräse selbst zu kaufen lohnt sich in den meisten Fällen nicht, da das Fällen eines Baumes zum Glück ja nicht auf der regelmäßigen Tagesordnung steht. Bedenken Sie zudem, dass Sie unbedingt Schutzkleidung, wenn Sie mit der Fräse arbeiten, tragen sollten. Und halten Sie Kinder, Tiere und Unbefugte vom Arbeitsort fern.

Die natürliche Zersetzung beschleunigen

Einen Baumstumpf auf natürliche Weise verwittern und verrotten zu lassen, dauert sehr viele Jahre. Allerdings können Sie dem nachhelfen. Wenn Sie zum Beispiel den Stumpf mit einer Kettensäge im Stile eines Schachbrettmusters bis zum Boden einsägen oder mit einem Holzbohrer in engem Abstand tiefe Löcher hineinbohren, können Sie die Verrottung beschleunigen. Füllen Sie die Rillen oder Löcher anschließend mit halb verrottetem Kompost. Diesen sollten Sie zuvor mit Kompostbeschleuniger oder organischem Volldünger gemischt haben. Die Pilzsporen und sonstigen Mikroorganismen, die der Kompost enthält, zersetzen das noch frische Holz relativ schnell.




Ausbrennen

Die letzte Methode, das sei hier deutlich gesagt, ist keine gute Idee und ist hier nur der Vollständigkeit halber aufgelistet: das Ausbrennen von Baumstümpfen schadet der Umwelt. Der Vorgehensweise ist wie folgt: Bohren Sie einige  große und tiefe Löcher senkrecht oder schräg von außen nach innen in den Stumpf und füllen Sie dann ein Gemisch aus Salpeter (Natriumnitrat) und Petroleum hinein, das Sie zuvor zu einer Paste verrührt haben. Anschließend entzündet man die Mischung, wodurch ein Schwelbrand entsteht. Allerdings bleiben bei der Verbrennung verkohlte Reste übrig, die durch den Holzkohlebelag schlecht verrotten. Zudem entsteht sehr viel Rauch und das Petroleum kann bei falscher Anwendung den ganzen Boden verseuchen.

 

T-Mech 13PS Benzin Baumstumpffräse Wurzelfräse Stubbenfräse Gartenfräse Stockfräse mit Gratis Sicherheitsausrüstung -und Wartungswerkzeug
  • Kraftvoller 4 Takt 13PS Motor
  • Tankinhalt: 6.5 Liter
  • Anzahl der Zähne: 9
  • Kostenlose Sicherheitsausrüstung, mit Gehörschutz, Schutzbrille und Handschuhe
  • Kostenloses Montage-und Wartungswerkzeug
KETTENSÄGE BENZINSÄGE MOTORSÄGE 3,6 PS - 61,5 CM³, SÄGEBLATT 50 CM + 2 KETTEN
  • 61.5 cm³, 1 Zylinder, 2-Takt, luftgekühlt, Kraftstoff: Mix 25:1.
  • Einfaches Startsystem: Leichte schnur starter.
  • Automatische Kettenschmierung.
  • 2 Ketten: 325“ - 1,5 mm - 76 Glieder.
  • Homologation CE, TUV.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Pomeranzen – die Bitterorangen

Einen sicheren Hühnerstall samt Auslauf errichten

Die schönsten Frühlingsblüher

 

Oregon Herren 575780 Universal Typ A Sicherheits-Leggings für Kettensäge (nur Vorderschutz)., Schwarz,
  • Universell: Typ A Kettensägen-Sicherheitshose / frei sitzende Hose für den Frontschutz. Eine Größe für alle
  • Schutz: 6-schichtiges Schutzmaterial, abriebfest. Zertifiziert für EN381-5 Klasse 1 (20m/s)
  • Verstellbar: Leicht, funktionell und ergonomisch, mit verstellbarem Hüftgurt und 4 verstellbaren Riemen an jedem Bein
  • Sicherheit geht vor: 180°-Schutz an der Vorderseite der Beine. Kühl und atmungsaktiv den ganzen Tag
  • Kettensägen-Sicherheitshose: 100% Polyester. Länge: 100cm. Gewicht: 1kg
Angebot
Fiskars Universalaxt, Inklusive Klingen- und Transportschutz, Länge: 35,5 cm, Antihaftbeschichtet, Hochwertiger Stahl-Klinge/Glasfaserverstärkter Kunststoff-Stiel, Schwarz/Orange, X7-XS, 1015618
  • Universalaxt (Gesamtlänge: 35,5 cm) zum Spalten kleiner Scheite und Anzündhölzer < 7 cm für den Kamin, Ofen, Grill oder das Lagerfeuer
  • Extra scharfe Klinge aus doppelt gehärtetem Stahl mit hochwertiger Außenbeschichtung, Perfekte Balance zwischen Axtkopf und Stiel für einen effizienten Schwung und ein kraftsparendes Spalten
  • Langlebiger Stiel aus wetterbeständigem, glasfaserverstärktem Kunststoff, Hohe Sicherheit durch unlösbare Verbindung von Axtkopf und Stiel, Fester Halt dank innovativem, rutschfestem Griff mit 3D-Struktur und hakenförmigem Griffende
  • Made in Finland, Hohe Langlebigkeit, Einfaches Nachschleifen der Axt mit separat erhältlichem Axtschärfer
  • Lieferumfang: 1x Fiskars Universalaxt X7-XS, Inklusive Klingen- und Transportschutz, Länge: 35,5 cm, Gewicht: 640 Gramm, Material: Hochwertiger Stahl/Glasfaserverstärkter Kunststoff, Farbe: Schwarz/Orange, 1015618

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar