Der August
Erntezeit im Obstgarten © Sandro Alimir Immanuel/pixelio.de

 

Im Obstgarten ist Erntesaison. Sie beginnt mit den Sauerkirschen und führt über die frühen und mittelfrühen Äpfel und Birnen bis hin zu den Beerensträuchern. Wichtig ist, dass beim Beerenobst, bei den Nussbäumen und auch beim Steinobst in diesem Monat unmittelbar nach der Ernte der Sommerschnitt durchgeführt werden muss. Anfang August sind zudem die neuen Erdbeerbeete für eine ertragreiche Ernte im nächsten Jahr anzulegen.




Blütenpracht im Ziergarten

Im Ziergarten kann man sich weiterhin an der Blütenpracht der zahlreichen Sommerblumen erfreuen. Weiter sollte alles Verblühte von den Pflanzen entfernt werden, damit sich neue Knospen ausbilden können. Zudem muss der Boden öfters gelockert, gegossen und gedüngt werden. Auch Laub-, Nadel- und Rosengehölze sind jetzt zu düngen. Außerdem geht es jetzt an das Pflanzen der Knollen von im Herbst blühenden Blumen wie den Herbstzeitlosen. Aber auch einige Lilienarten oder Pfingstrosen gehören jetzt in den Boden. Ältere Pfingstrosen können auch geteilt werden. Genauso müssen jetzt alle in den Vormonaten gesäten Zweijahresblumen pikiert und anschließend ausgesetzt werden. An den Hecken vollführt man im August den zweiten Schnitt. Nadelgehölze können ab diesem Monat gesetzt werden, aber nur, wenn es nicht zu trocken und zu warm ist. Der Rasen selbst bedarf diesen Monat keiner größeren Maßnahmen. Ein Schnitt, der nicht zu kurz sein darf, reicht aus. Anschließend muss er aber gründlich beregnet werden. Nach dem Urlaub sollte man ihn wieder in mehreren Wellen recht kurz halten.




Aussaatzeit

Nach der Erntesaison im Juli ist jetzt im Gemüsegarten wieder Aussaatzeit. Diese Zeit erstreckt sich bei den meisten Pflanzen auf die erste Augusthälfte. So gehören jetzt unter anderem die Samen der Mai- und Speiserüben, des Blattstielgemüses, des Feldsalats, des Spinats, der Zwiebeln oder des Winterrettichs in die Erde. Radieschen können hingegen den ganzen Monat über ausgesät werden. Gepflanzt werden können in den ersten Augusttagen auch noch gut entwickelte Kopfsalat– und Kohlrabipflanzen. Diese können dann noch im Herbst geerntet werden. Das Wintergemüse muss jetzt noch einmal gedüngt werden, damit die Pflanzen rasch wachsen können. Im Frühbeet kultivierte Gurken werden weiterhin geerntet. Sie brauchen allerdings alle 14 Tage eine Nährstoffgabe. Frühbeete und Gewächshäuser müssen jetzt über Nacht offen sein, es sei denn, in ihnen befinden sich Treibgurken oder Zuckermelonen.

Green Tower Erntehelfer Obstpflücker, Grau, ca. 5 m
  • Ø 15 cm
  • pulverbeschichtet
  • mit Stoffbeutel und Stieltülle
Kiepenkerl Spinat Matador
  • Fachhändler seit 1928
  • Premium-Gartenprodukt
  • Portionssaatgut, Inhalt reicht für ca.: 8 lfd. Meter (1 Portion)
  • für Haus und Garten
  • Hobbygärtner

Das könnte Sie auch interessieren:

Der September
Die besten Pflanzen für das Gewächshaus
Wespenangriffe – die wichtigsten Verhaltensregeln

 

Mehr Gartenwissen

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.