Kohlrabi-Pflanze
Kohlrabi-Pflanze

 

Kohlrabi ist eine wohlschmeckende Knolle mit vielen Vitaminen. Sie lässt sich leicht im Garten anbauen. Die selbst gezogene Knolle ist ein gesunder Leckerbissen.




Die Kohlrabipflanze

Der Kohlrabi gehört zu den Kohlsorten. Sein Stängel verdickt sich und bildet eine Knolle. Wenn er nicht geerntet wird, überwintert er und bildet im zweiten Jahr gelbe Blüten. In Schoten reifen die Samen heran, die nicht unbedingt mehr sortenrein sind. Die Knolle kann dann nicht mehr verzehrt werden.
Die meisten Kohlrabisorten sind weiß. Daneben gibt es noch blaue Arten. Es gibt frühe und späte Sorten, die entsprechend im Frühjahr beziehungsweise Sommer gepflanzt werden. Durch Neuzüchtungen wird die Verholzung der Knolle seltener.

Anbau

Im Herbst wird der humose Boden für die Kohlrabipflanze mit Kompost vermischt. Die Aussaat in ein Zentimeter tiefen Rillen ist vom Frühjahr bis in den August hinein möglich. Wenn die Jungpflanzen etwas größer sind, werden sie auf einen Abstand von 25 Zentimeter pro Gewächs vereinzelt. Alternativ zur Aussaat können auch Kohlrabipflanzen auf dem Markt oder beim Gärtner gekauft werden. Sie dürfen nicht zu tief eingesetzt werden. Sonst wird die Knolle auf oder im Boden gebildet und von Schädlingen befallen.
Die Kohlrabipflanze benötigt regelmäßige Düngergaben und gleichmäßige Feuchtigkeit. Bei abwechselnder Nässe mit Trockenperioden können die Knollen platzen.
Wenn mehrmals im Jahr Kohlrabis geerntet werden sollen, können sie etwa im Abstand von zwei bis drei Wochen gesät beziehungsweise gepflanzt werden. Entsprechend lang ist die Erntezeit. Aufgrund der kurzen Wachstumsperiode kann man ihn auch vor oder nach einer anderen Gemüsesorte anbauen.

Ernte

Nach circa acht bis zwölf Wochen können die Kohlrabis geerntet werden. Dann sind sie innen zart. Wenn die Knollen älter sind, werden sie holzig.
Am besten wird die ganze Kohlrabipflanze aus dem Boden herausgezogen und dann unterhalb der Knolle abgeschnitten. Wenn die Wurzel im Boden bleibt, kann sie Schädlinge anlocken.
Kohlrabi kann roh oder gekocht gegessen werden. Auch die Blätter sind ein nährstoffreiches Gemüse. Im Kühlschrank halten sich die Knollen zwei bis sechs Tage. Wenn sie in ein feuchtes Tuch eingeschlagen werden, verlängert sich die Lagerungszeit auf zwei Wochen.




Schädlinge

Da Kohlrabi innerhalb von circa acht Wochen erntereif ist, wird er selten von Schädlingen und Krankheiten befallen. Netze schützen den Kohlrabi vor Schadinsekten wie dem Kohlweißling und Kohlfliegen. Auch die Nachbarschaft von Tomatenpflanzen wehrt Kohlweißlinge ab. Zur langfristigen Vermeidung von Schädlingen und Krankheiten sollte auf denselben Flächen mindestens vier Jahre lang kein Kohlrabi, anderer Kohl, Zwiebeln oder Lauch angebaut werden.

Fazit

Kohlrabipflanzen anbauen ist einfach und bringt einen schnellen Erfolg. Die Anpflanzung von Kohlrabi ist ein guter Einstieg in den Gemüseanbau.

Kiepenkerl Kohlrabi Gigant
  • Fachhändler seit 1928
  • Premium-Gartenprodukt
  • Portionssaatgut, Inhalt reicht für ca.: 100 Pflanzen (1 Portion)
  • für Haus und Garten
  • Hobbygärtner
Angebot
Kit Verbotene Früchte von Plant Theatre - 5 Köstliche Früchte wachsen - Ein tolles Geschenk
  • In das Kit finden Sie alles was Sie benötigen, um mit der Anzucht Ihrer verbotenen Früchte zu beginnen.
  • Ananaserdbeeren, Walderdbeeren, Charentais-Melone, Goji-Beeren & Kapstachelbeeren
  • 5 Saagutsorten, 5 Starter-Anzuchttöpfe aus Torf, 5 Torfblöcke die bewässert quellen & 5 Pflanzenmarkierungen
  • Tipps zu Aussaat & Anzucht enthalten
  • fantastisches Geschenk

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Star

Feine Rezepte mit Kerbel

Haselnüsse aus dem Garten

 

Mehr Gartenwissen

 

 

<>

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.