Feldsalat
Feldsalat

 

Der Feldsalat (Valerianella) ist heute eine der beliebtesten Salatsorten, die selbst im eigenen Garten angebaut werden können. Dabei unterscheiden sich die verschiedenen Feldsalate saisonal: Es gibt einerseits die für den Herbst gezüchteten Sorten mit zarten, weichen Blättern und andererseits spezielle Sorten für den Winter, die robustere Blätter besitzen und kompakter wachsen. Natürlich lässt sich der Salat auch im Frühjahr anbauen, jedoch gehört diese Sorte des Salats typischerweise in den Herbst.




Anbauzeit und Standort

Die beste Anbauzeit für den Feldsalat ist der Spätsommermonat August, in dem üblicherweise die Gemüsebeete nach der Hochsaison immer lichter werden. So lässt sich durch den Anbau von Salat die Gemüse-Saison erheblich verlängern und man kann auch in den Herbst- und Wintermonaten Salate servieren. Der Salat benötigt von der Aussaat bis zur Ernte je nach Wachstumsbedingungen etwa zwei bis drei Monate, wodurch man die Aussaat optimal planen kann.
Feldsalate sind in der Zucht eher unkompliziert und lassen sich in nahezu allen Böden anbauen. Am besten wächst der Feldsalat jedoch in kalk- und lehmhaltigen Böden. Um ein optimales Wachstum zu fördern, sollten die Salate stets an sonnigen Standorten im Garten angebaut werden.

Aussaat und Pflege

Zur Aussaat werden im Vorfeld etwa drei Zentimeter tiefe Rillen in einem gleichen Abstand von zirka zehn Zentimetern ins Gemüsebeet gezogen. Anschließend können die Samen des Feldsalats nicht zu dicht beieinander und gleichmäßig in die Rillen eingesät werden. Der Salat benötigt zum Wachsen Platz, weswegen man die Samen in einem Abstand von etwa 15 bis 20 Zentimetern aussäen sollte. So spart man sich späteres Vereinzeln der Salatpflanzen. Zum Schluss werden die Samen mit Erde bedeckt, festgetreten und gewässert. Für ein optimales Wachstum sollte die Erde nicht zu trocken gehalten werden. Bei kalten Nächten im Herbstanbau kann das Wachstum durch das Überlegen eines Wintervlieses gefördert werden.
Feldsalat muss nicht zwingend gedüngt werden, da sich die Pflanzen aus dem Boden auch so optimal versorgen können. Allein Wintersorten sollten mit dem geeigneten Dünger für Gemüse gedüngt werden, da die Pflanzen aus dem frostigen Boden nicht mehr so viele Nährstoffe herausziehen können.

Ernteregeln

Schließlich beginnt die Ernte des Salats, und auch hier gilt es, einige wichtige Dinge zu beachten. Die Salate werden nicht einfach mitsamt den Wurzeln aus der Erde gezogen, sondern knapp über der Erde mit einem scharfen Messer oder einer Schere abgeschnitten. Auch der Zeitpunkt der Ernte sollte gut überlegt sein. Die beste Zeit ist dabei nach dem die Sonne untergegangen ist, da sich so der Nitratgehalt in den Blättern verringern lässt.

Kunststoff - Gießkanne 14l grün
  • Fassungsvermögen: ca. 14 ltr.
  • Farben: grün
  • Material: PE (Polyethylen)
  • inklusive Brause

Das könnte Sie auch interessieren:

Acker- und Puffbohnen im Garten anbauen

Sellerie im eigenen Garten anbauen

Grünkohl im eigenen Garten anbauen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.