Ein Gemüsebeet
Ein gut gefülltes Gemüsebeet.

 

Alles über die Bodenbereitung, den richtigen Zeitpunkt der Aussaat und die weitere Pflege des Gemüsebeetes lässt sich hier erfahren.

  • Das Beet vorbereiten
  • Die Pflanzenauswahl treffen
  • Die Samen in die Erde einbringen




Der Trend zum Anbau von eigenem Gemüse wächst ständig. Selbst bei sog. Gartenmuffeln, welche sich mit Rasen, Rosen und Koniferen zufrieden geben, erwacht der Wunsch auf eigener Scholle etwas Essbares zu erzeugen. Neueinsteiger in Sachen selbstgezogenes Gemüse erhalten hier eine Anleitung.

Der richtige Zeitpunkt

Ab Februar sind in den entsprechenden Geschäften gut bestückte Regale mit Tüten für die Samengärtnerei aufgestellt, denn jetzt beginnt die Vorkultur auf der Fensterbank für besonders wärmebedürftige Pflanzen.

Wann draußen gesät wird, hängt natürlich von den Witterungsbedingungen und dem jeweiligen Gemüse ab. Hier gibt es frühe oder späte Sorten, was auf der jeweiligen Samentüte vermerkt ist.     

Bodenvorbereitung

Der Boden sollte frostfrei, gut abgetrocknet und fein krümelig sein. Dazu wird vorher die Erde mehrfach mit einer Harke durchkämmt. So gelangen Luft und Wärme auch in etwas tiefere Schichten. Unkraut sollte vollständig entfernt werden.

In der Reihe oder breitwürfig?

Auf der Samentüte ist angegeben, wieviel Platz später eine ausgewachsene Pflanze benötigt. Danach richtet sich die Anzahl der Rillen auf dem Beet. Damit die Reihen gerade verlaufen, sollten Schnüre gespannt und die Rillen mit dem Stiel eines Gartengerätes gezogen werden. Damit die Saatrillen erkennbar bleiben, werden sie mit einem Stöckchen am Anfang und am Ende markiert.

Die Tiefe der Rillen

Wie tief die Rille gezogen wird, also wie tief das Saatgut in die Erde gelegt wird, richtet sich nach der Art des Gemüses.

Lichtkeimer werden sehr oberflächlich gesät und nur dünn mit Erde bestreut.

Dunkelkeimer werden tiefer gelegt und gut mit Erde bedeckt.

Kleines Saatgut wird dicht unter der Erdoberfläche platziert, größere Samenkörner, wie z. B. von Erbsen oder Bohnen, tiefer.

Das Aussäen

Wichtig ist es, nicht zu dicht zu säen, damit später nicht zu viele, zu eng stehende Pflänzchen ausgezupft werden müssen. Geht man beim Vereinzeln sehr vorsichtig vor, können diese Sämlinge an einem anderen Ort erneut gepflanzt werden. Das ist allerdings recht mühsam und gelingt nicht immer.

Den richtigen Abstand einzuhalten funktioniert bei großen Samenkörnern leicht. Schwierig ist es bei sehr feinem Saatgut. Hier hilft es, die Sämerei mit feinem Sand zu mischen. Bei pilliertem Saatgut ist das einzelne Samenkorn mit einer Schicht umgeben, was eine einfache Handhabung beim Aussäen ermöglicht.

Noch einfacher gelingt es mit Saatbändern. Hier sind die einzelnen Samenkörner auf einem Papier- oder Zelluloseband richtig platziert.

Das Verschließen der Reihen

Liegen die Saaten im Boden, werden die Reihen vorsichtig mit Erde bedeckt. Entweder per Hand oder mit der Rückseite der Harke. Mit ihr wird das Erdreich gut angedrückt. Mit einer Gießkanne mit Brauseaufsatz wird durchdringend gegossen. Das versorgt den Boden mit der nötigen Feuchtigkeit und sorgt für einen engen Kontakt zwischen Saatgut und Boden.

Nicht austrocknen lassen

Für die Keimung benötigen die Pflanzen ausreichend Feuchtigkeit. Bei kühlem Wetter allerdings sparsam, damit das Saatgut nicht fault. Zeigen sich die ersten Keimlinge, sollte seltener, dafür durchdringend gewässert werden. Das regt die Bildung tiefer Wurzeln an. Der Boden darf aber nie austrocknen, denn das würde alle Bemühungen zunichtemachen.

Die Pflege

Unkraut ist viel vitaler als unsere Gemüsepflanzen und würde ihnen schnell Platz, Licht und Nahrung nehmen. Deshalb muss es regelmäßig entfernt werden. Das geschieht in den Saatreihen per Hand, zwischen den Reihen mit entsprechenden Geräten. Hierbei wird auch der Boden gelockert, was die Sauerstoffversorgung verbessert.




Schutz der Aussaat

Drohen niedrige Temperaturen, sollten die zarten Pflänzchen geschützt werden. Das kann durch ein Vlies oder mit Hilfe spezieller Abdeckhauben geschehen. Die Abdeckungen dienen auch der Abwehr gegen kratzende Vögel oder anfliegende Schädlinge.

 

Schnittsalat Verde ricciolina da taglio | Salatsamen | Samen für Salat | Schnittsalatsamen | Saatgut
  • 🌱 Eigenen Salat mit dem Saatgut von DeineGartenwelt anbauen. Viele weitere Sorten erhältlich.
  • 🌱 Jede unserer Sorten kommt in einer individuellen Tüte mit eigener Aussaat- und Pflegeanleitung.
  • 🌱 Diese Sorte ist auch in unserem praktischen Gemüsesamenset mit 10 Sorten erhältlich! Zum Vorzugspreis!
  • 🌱 Qualitativ hochwertiges Saatgut von DeineGartenwelt. Produktion und Versand aus Deutschland.
  • 🌱 Für den eigenen Gemüsegarten. Frischen Schnittsalat selbst züchten und ernten.
Kiepenkerl, Gurke Picolino F1
  • Inhalt: 5 Korn Saagut
  • Erntezeit: Juli - September
  • nicht winterhart

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Urgesteinsmehl verbessert die Bodenqualität

Leckere Rezepte mit Süßkartoffeln

Süßkartoffeln im eigenen Garten anbauen

 

Mehr Gartenwissen

 

 

 

Tomaten-Set mit 10 Sorten Samen | Tomatensamen-Sortiment | Saatgut für Tomaten-Pflanzen
  • 🍅 Eigene Tomaten mit dem Saatgut von DeineGartenwelt anbauen. Viele weitere Sorten erhältlich.
  • 🍅 Stabtomaten- Buschtomaten - Fleischtomaten- Balkontomaten - Flaschentomaten
  • 🍅 Jede unserer Sorten kommt in einer individuellen Tüte mit eigener Aussaat- und Pflegeanleitung.
  • 🍅 Qualitativ hochwertiges Saatgut von DeineGartenwelt. Produktion und Versand aus Deutschland.
  • 🍅 Für den eigenen Gemüse- oder Tomatengarten. Frische Tomaten selbst züchten und ernten.
Angebot
Gardena combisystem-Grubber: Hacke mit 3 Zinken, ideales Gartenzubehör zum Lockern und Lüften des Bodens, 9 cm Arbeitsbreite, passend zu allen cs-Stielen (3166-20)
  • Wurzelschonendes Arbeiten: Mit dem Grubber lässt sich der Boden zwischen eng stehenden Pflanzen besonders schonend lockern und lüften, auch für steinige Untergründe geeignet
  • Wackelfreies Stecksystem: Das Gartengerät passt zu allen GARDENA cs-Stielen und lässt sich leicht aufstecken und festschrauben.
  • Optimaler Korrosionsschutz: Der Rechen besteht aus hochwertigem Qualitätsstahl und ist zusätzlich mit Duroplast beschichtet
  • Perfekt kombinierbar: Der Grubber-Aufsatz passt zu allen Gardena cs-Stielen, egal ob aus Holz oder Aluminium
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena combisystem-Grubber (Stiel nicht im Lieferumfang enthalten, separat erhältlich)

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.