Pak Choi
Pak Choi

 

Pak Choi stammt aus China und wird in ganz Asien in ganz großem Maßstab angebaut – auch in Europa erfreut sich diese Kohlart großer Beliebtheit. Der große Vorteil: Pak Choi ist recht einfach zu kultivieren und auch dazu geeignet, im eigenen Garten angebaut zu werden. Das Blattstielgemüse wird vor allem im Sommer und dann bis in den Herbst hinein kultiviert.

  • Botanische Fakten zum Pak Choi
  • Der richtige Standort für die Pfanze
  • Pflege und Ernte




Allgemeines

Pak Choi wird auch als Chinesischer Senfkohl oder Chinesischer Blätterkohl bezeichnet; der botanische Name lautet (Brassica rapa subsp. chinensis). Der Name Pak Choi steht für „weißes Gemüse“. Im Englischen wird der Kohl als Bok Choi bezeichnet. Vom Aussehen erinnert er an Mangold. Die zarten Blätter des Kohls schmecken schon nach kurzer Kulturdauer lecker im Salat – oder auch gegart als Gemüsegericht.




Wuchs und Blätter

Der Pak Choi bildet im Gegensatz zum Chinakohl keinen festen Kopf aus, sondern 40 bis 60 Zentimeter hohe Rosetten. Er hat langstielige, dunkelgrüne Blätter, die glatt und glänzend sind und breite weiße Rippen ausbilden; das ist auch der Grund dafür, dass Pak Choi des Öfteren mit Mangold verwechselt wird. Es gibt viele verschiedene Sorten, die sich in der Blattfarbe, der Blattdicke und in der Wuchshöhe unterscheiden.

Standort und Boden

Die chinesische Kohlsorte bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte dabei nährstoffreich und locker sein, zusätzlich auch kalkhaltig. Achten Sie darauf, dass der Pak Choi als Kreuzblütler erst wieder nach drei Jahren Pause auf demselben Beet angebaut wird. Auch sollte er nicht gemeinsam mit anderen Kreuzblütlern wie Senf oder Raps gepflanzt werden, auch nicht mit anderen Kohlarten. Als so genannte gute Nachbarn gelten dagegen Lauch, Möhren und Salat.

So säen Sie ihn aus

Der Pak Choi kann sowohl vorgezogen als auch direkt gesät werden. Beginnen Sie mit der Aussaat aber erst, wenn die heißesten Tage des Jahres schon vorbei sind – andernfalls beginnt der Pak Choi leicht zu schießen. Als ideale Zeit für eine Aussaat im Freiland gilt der Zeitraum von Anfang Juli bis Anfang August. Wer den Pak Choi vorziehen will, sät ihn in Anzuchttöpfen aus. Ab einer Temperatur von 12 Grad Celsius beginnt er bereits zu keimen; die optimale Keimtemperatur liegt allerdings etwas höher, zwischen 18 und 22 Grad Celsius. Wenn die Temperatur niedriger ist, neigt der Pak Choi ebenfalls zum Schießen. Die Anzuchtdauer beträgt in der Regel zwei bis drei Wochen. Im Gegensatz zum Chinakohl lässt sich Pak Choi auch im Kübel kultivieren, zum Beispiel als Baby-Leaf-Salat.

So pflegen Sie ihn

Der Pak Choi muss wie fast alle Kohlarten regelmäßig gewässert werden. Achten Sie aber unbedingt darauf, dass keine Staunässe entsteht. Gelegentliches Mulchen ist von Vorteil, da dadurch der Boden aufgelockert wird. Während etwa der Chinakohl noch zusätzlich gedüngt werden muss, ist dies beim Pak Choi nicht notwendig. Aufgrund der kurzen Kulturdauer ist der Pak Choi recht unempfindlich gegenüber Krankheiten, allerdings nicht gefeit vor Schädlingen wie Blattläusen und Erdflöhen.  Achten Sie daher vorbeugend auf Fruchtfolgewechsel und Anbaupausen bei den Kohlarten (siehe oben). Gegen Erdflöhe hat sich zudem der Anbau unter einem Kulturschutznetz bewährt.

So ernten Sie ihn

Sie können die Blätter bereits sechs bis acht Wochen nach der Pflanzung ernten, sobald der Pak Choi eine Höhe von rund zehn Zentimetern erreicht hat, ernten. Wenn Sie Pak Choi als Baby-Leaf-Salat anbauen, dann sind die Blätter sogar schon vier Wochen nach der Pflanzung reif für die Ernte. Gehen Sie dabei aber äußerst vorsichtig vor – die Blätter sind druckempfindlich. Sie müssen zudem auch relativ zügig verwertet werden.

Die Zubereitung

Der Pak Choi kann auf verschiedene Weise zubereitet werden. Viele schwören auf die gehackte rohe Variante im Salat, der Kohl ist aber auch gedünstet lecker. Auf diese Weise dient er als Basis für sehr viele asiatische Gerichte.

 

Pak Choi Chinesischer Senfkohl Samen | Brassica rapa | Gemüsesamen | Saatgut
  • 🥬 Eigenen Pak Choi mit dem Saatgut von DeineGartenwelt anbauen. Viele weitere Sorten erhältlich.
  • 🥬 Diese Sorte ist auch in unserem praktischen Gemüsesamenset mit 12 Sorten erhältlich!
  • 🥬 Jede unserer Sorten kommt in einer individuellen Tüte mit eigener Aussaat- und Pflegeanleitung.
  • 🥬 Qualitativ hochwertiges Saatgut von DeineGartenwelt. Produktion und Versand aus Deutschland.
  • 🥬 Für den eigenen Gemüsegarten. Frischen Pak Choi selbst züchten und ernten.
Sekey® Schutzhülle für Ø 200 cm / 200 cm × 150 cm / 200 cm × 125 cm Sonnenschirm, Abdeckhauben für Sonnenschirm,100% Polyester
  • Dimensionen: 140×25,5/27 cm; Aus: 100% Polyester; Stark wasserabweisend; UV-beständig;
  • Achtung: Mit 27cm ist nicht der Durchmesser gemeint. Es handelt sich um eine zylindrische Schutzhülle, deren Oberseite 25,5cm und Unterseite 27cm ist;
  • Stark wasserabweisend, UV-beständig;
  • Schirmbezug unten zusammenziehbar durch einen Seil;
  • Schutz vor Witterungseinflüssen, Schmutz und Ausbleichen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Wolfsmilch – ein Pflanzenportrait

Zichoriensalat oder Zuckerhut anbauen

Was kann man tun, wenn die Clematis welkt?

 

Dehner Natura Wildvogelfutter, Insekten-Knödel, 30 Stück (3 kg)
  • Für aller Körner- und Weichfutterfresser wie z.B. Haussperling, Amsel, Rotkehlchen usw.
  • Dank des praktischen Netzes ideal zum Aufhängen im Garten oder auf dem Balkon
  • Energiespendendes Futter mit proteinreichen Insekten
  • Geeignet zur Ganzjahresfütterung
  • Lieferumfang: Dehner Natura Insekten-Knödel Wildvogelfutter 3 kg 30 Stück
GREEN24 Clematis-Dünger Kletterpflanzen Flüssigdünger HIGHTECH NPK Volldünger - Pflanzen düngen
  • Der perfekte Dünger für Clematis (Waldreben) und blühende Kletterpflanzen. Für ein üppiges und schönes Wachstum und traumhafte Blüten.
  • Schnelle Verfügbarkeit für die Pflanze durch effektivste Komplexverbindungen.
  • NEUER HIGHTECH DÜNGER. Sehr ergiebiges und sehr effektives Düngerkonzentrat. Inhalt 250ml
  • Je nach Pflanzenart und Zustand sind 250ml Düngerkonzentrat ausreichend für 60-125 Liter fertigen Flüssigdünger!
  • Auf jedem Dünger befindet sich eine ausführliche Anleitung. (Lieferumfang: Etikettierte Flasche, Inhalt 250ml) Sehr einfach anzuwenden, die Dosierung erfolgt über die Verschlusskappe.

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar