Wurzelpetersilie
Eine Wurzelpetersilie/Foto. M. Großmann/pixelio.de

 

Wer an Petersilie denkt, denkt zuerst an die Blattpetersilie – aber auch die Wurzelpetersilie ist schmackhaft. Ihr Geschmack ähnelt dem der Pastinake und ist leicht süßlich, aber etwas kräftiger. Die Wurzelpetersilie wird häufig zum Würzen von Suppen und Gemüseeintöpfen verwendet und als Bestandteil des Suppengrüns.

  • Botanische Fakten
  • Pflanzen und pflegen
  • Die Wurzelpetersilie ernten




Wissenswertes

Die Wurzelpetersilie (botanischer name: Petroselinum crispum subsp. tuberosum) ist eine Unterart der Petersilie. Sie gehört zur botanischen Familie der Doldenblütler. Die zweijährige und frostharte krautige Pflanze ist auch als Knollenpetersilie bekannt. Sie hat Blätter, die der glatten Schnitt-Petersilie sehr ähnlich sind, allerdings um einiges größer. Charakteristisch ist die Petersilienwurzel mit ihrer braunen, quer verlaufenden Ringelung auf weißem Fleisch. Sie ähnelt damit der Wurzel der Pastinake. Petersilienwurzeln enthalten Kalzium, Natrium, Eisen und viel Vitamin C.

Pflanzung

Wer die Wurzelpetersilie mit seiner Rübe im Garten haben will, sollte den Boden vor der Aussaat schon einmal gründlich lockern; der Boden darf keinesfalls zu steinig sein. Legen Sie die Samen in etwa 30 Zentimeter voneinander entfernten Reihen. Die Aussaat erfolgt generell im März oder im April direkt im Freiland. Von der Aussaat bis zur Keimung vergehen 15 bis 20 Tage. Beginnt das Wurzelwachstum, benötigt die Kultur deutlich mehr Wasser.

Pflege

Die Wurzelpetersilie ist in der Regel genügsam, was den Wasserbedarf betrifft. Während des Wurzelwachstums ab Anfang bis Mitte Juni sollte sie aber gut gegossen werden. Da die Wurzelpetersilie ein Mittelstarkzehrer ist, entzieht sie dem Boden etwa zehn Gramm Stickstoff pro Quadratmeter, daher sollten Sie düngen. Als Grunddüngung im Frühling empfiehlt sich eine Ration von fünf Litern gut verrottetem Kompost pro Quadratmeter. Von einer Düngung mit frischem Stallmist sollte abgesehen werden, da sonst die Gefahr des Möhrenfliegenbefalls besteht. Die Wurzelpetersilie ist in der Konkurrenz mit anderen Pflanzen nicht sehr durchsetzungsstark, so dass dringend empfohlen wird, das Unkraut in der Umgebung der Wurzelpetersilie regelmäßig zu ernten.

Ernte

Da die Petersilienwurzel nur sehr langsam und noch dazu unregelmäßig wächst, sollte sie erst im Oktober geerntet werden – und das, obwohl sie schon im Frühjahr ausgesät wird. Sie brauchen mit dieser Pflanze also ein bisschen Geduld. Bei offenem Boden kann auch durch den ganzen Winter hindurch geerntet werden. Empfehlenswert ist dann aber eine Abdeckung der Pflanzen mit Reisig oder Laub. Die Ernte selbst ist dann ganz einfach: Lockern Sie den Boden mit einer Grabgabel oder einem Spaten der Reihe entlang auf und ziehen Sie die Rüben dann einfach am Laub aus dem Boden.

Lagerung

Wurzelpetersilie kann man wie Möhren aufbewahren und lagern. Drehen Sie zunächst das Laub der Petersilienwurzel ab, schlagen Sie die Rüben dann in Papier ein und bewahren Sie sie an einem dunklen Ort auf – aber sie sollten auch luftig liegen, so, dass sie vor dem Austrocknen geschützt sind. Auf diese Art können Sie die Wurzelpetersilie etwa drei Wochen lang lagern. Größere Vorräte können auch bis zu sechs Monate in einer Kiste mit feuchtem Sand gelagert werden.

Nutzung und Wirkung

Die Wurzelpetersilie hat einen intensiven, leicht süßlichen Geschmack, der auch dem Geschmack von Knollensellerie ähnelt. Mit ihrem süßlichen Aroma kann die Wurzelpetersilie sowohl geschält als Rohkost als auch geraffelt in Salaten gegessen werden. Zwei mögliche Nachteile gibt es aber auch: In höherer Dosierung kann die Wurzelpetersilie bei schwangeren Frauen dazu beitragen, die Wehen auszulösen. Die Wurzel der Wurzelpetersilie wirkt zudem harntreibend.




Gefahren

Die Pflanze wächst nur sehr langsam, so dass gerade anfangs die Gefahr besteht, sie im Unkraut zu übersehen und versehentlich weg zu hacken. Zeitweise treten gelbe Verfärbungen an den Blättern auf, was auf einen Magnesiummangel schließen lässt. Rote Blattverfärbungen können entstehen, wenn der Boden dauerhaft zu feucht ist. Auch Schädlinge können der Wurzelpetersilie etwas anhaben: Sie wird häufig von der Gierschblattlaus auf den Blättern befallen; die Blattläuse stören die Blattaktivität und können Viren übertragen. Ebenfalls schädlich ist die Möhrenfliege, die jedes Jahr zwei bis drei Generationen entwickelt. Sie befällt die Wurzel der Pflanze.

 

Wurzelpetersilie 'Halblange' Petersilie
  • Original N.L. Chrestensen Erfurter Saatgut
  • Inhalt: reicht für ca. 10-12 lfd. Meter
  • Kraut wie Schnittpetersilie verwenden , Wurzeln sehr würzig
  • weitere Anbauhinweise finden Sie auf der Rückseite der Packung (siehe zweites Foto).
Angebot
Fiskars Gartenarbeits-Set: Solid Spaten spitz und Solid Spaten rund im Vorteilspaket
  • Die Multitalente im Garten ✅ Rasenkanten, Graben, Verschieben von Schuttgütern oder das Mischen von Erde sowie Kompost gehören zu den Einsatzgebieten der Spaten
  • Ergonomisch ✅ Die optimal angepasste Form erleichtert das Arbeiten und ermöglicht eine mühelose Anwendung
  • Leichtes Einstechen in den Boden ✅ Die gehärteten Klingen der Spaten sind sehr scharf und verfügen über eine Trifftfläche
  • D-Griff ✅ Dank der Form des Griffes sind die Werkzeuge für jede Handgröße geeignet
  • Hohe Langlebigkeit ✅ Dank des hochwertigen Stahl-Blattes und dem robusten Kunststoffstiel bleiben Ihnen die Spaten lange erhalten

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Moossteinbrech – ein Pflanzenportrait

Die Erdnusspflanze im eigenen Garten anbauen

Pfirsiche aus dem eigenen Garten

 

GASPO Blumenkasten mit Rankhilfe "Hofgarten" | aus massivem Kieferholz | H 122 x L 55 x B 47 cm | Qualität made in Austria |einfaches Stecksystem
  • Schöne Blumen in einem eleganten Pflanzenkasten in ihrem Garten oder auf Ihrem Balkon?
  • Aus massivem hochqualitativem österreichischem Kiefernholz– komplette Fertigung im schönen Salzkammergut durch ein regionales Familienunternehmen
  • Do-it-yourself im Garten – mit unserem einfachen Stecksystem ist der Blumenkasten in Windeseile montiert und Sie können schon ihren „grünen Daumen“ einsetzen
  • Höhe (mit Spalierwand) 122 cm x Länge 55 cm x Breite 47 cm erlauben Ihren Pflanzen sich richtig zu entfalten. die Gartengestaltung kann sofort beginnen
  • Witterungsbeständig, stabil und bequem – das zeichnet den GASPO Blumenkasten „Hofgarten“ aus
TIMBELA Holz Gartenschuppen - Abstellkammer mit Fenstern - H226x318x220 cm/6 m² Naturholz-Shiplap-Schuppen - Gartenwerkstatt - Fahrrad- Geräteschuppen M334
  • GROßER GARTENSCHUPPEN. Großzügiger begehbarer Lagerraum mit 6m2 interner Bodenfläche und einer hohen 183 - 226cm-Decke. Viel Platz zur Unterbringung von Werkzeug, Fahrrädern, Spielzeug und Rasenmäher. Räumen Sie Ihren Garten endgültig auf und genießen Sie Ihren Außenbereich mehr denn je.
  • WASSERDICHTE BEDACHUNG. Dank des strapazierfähigen Dachfilz bietet Ihr begehbarer Gartenspeicher Schutz vor Witterungseinflüssen und hält Ihr Hab und Gut im Inneren trocken. Für zusätzliche Sicherheit wird er komplett mit einem Türverriegelungsbolzen geliefert.
  • PERFEKT ALS SOMMERHAUS. Dank der Doppeltüren und der Plexiglasfenster, die viel natürliches Licht spenden, ist diese Gartenhütte ein perfektes Sommerhaus. Ihr Grill, der Pool und die Gartenmöbel sind für die heißen Sommertage schnell zugänglich.
  • E.U. HERGESTELLTER ABSCHLIEßBARER GARTENSCHUPPEN. Mit FSC C110730-zertifiziertem Naturholz. Wir sind Hersteller- Wir geben die Garantie, wir beantworten Ihre Fragen, wir lösen alle Probleme. Niemand kennt diesen Gartenschuppen besser als wir.
  • STABILE ÜBERLAPPENDE HOLZPANEELE. Hochwertige Shiplap-Verkleidung aus nordischer Fichte/Kiefer mit 17 mm starken Paneelen. Dieser Schuppen ist für eine lange Lebensdauer ausgelegt und wird mit einer 2-jährigen Herstellergarantie geliefert. Mit der richtigen Pflege und Wartung bietet es eine lebenslange Nutzungsdauer.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar