garten-utensilien
Gartenutensilien © BettinaF/pixelio.de

 

Welches ist der ideale Zeitpunkt für den Staudenschnitt? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Wann der Gärtner zur Schere greift, ist nicht nur Temperamentssache, sondern hängt von der Gartensituation ab.




Ein „ordentlicher“ Garten wurde einst im Herbst gründlich aufgeräumt. Jedes Laubblättchen wurde sorgsam weggeharkt und jeder dürre Stängel abgeschnitten. Inzwischen hat sich die Sichtweise etwas geändert, und der Griff zur Schere findet erst am Ende des Winters statt.

Was spricht für einen Herbstschnitt?

Wer im Garten viele Frühblüher wie Alpenveilchen, Christrosen, Krokusse, Schneeglöckchen, Veilchen oder Winterlinge hat, sollte den Herbstschnitt bevorzugen. Noch ruhen die Frühjahrsboten im Erdboden und die Beete können unbeschadet betreten werden. Stauden mit weichen Stielen und allzu viel Laub sollten entfernt werden, damit durch ihr Verrotten nicht modernde Schichten entstehen, in welchen Nacktschnecken ein wohliges Winterquartier finden könnten. Zu dickes abgestorbenes Blattwerk erschwert zudem den Durchtrieb der Frühjahrsblüher. Bei den Christrosen ist es ratsam, fleckige Blätter zu entfernen und nicht auf dem Kompost zu entsorgen, um so Pilzbefall möglichst zu verhindern.

Gräser müssen unbedingt bis zum Ende des Winters auf dem Halm bleiben. Idealerweise werden sie zusammengebunden, um das Gras vor Fäulnis durch zu viel eindringendes Wasser zu bewahren.

Warum erst im Frühjahr schneiden?

Verbleiben die abgestorbenen Stängel über Winter auf den Stauden, so schützen sie diese vor Frost und unterdrücken Unkräuter. Abgestorbene Triebe bieten Insekten Unterschlupf. Diese und die verbliebenen Samen verbreitern wiederum das Nahrungsangebot für Singvögel. Außerdem ist das Aufräumen im Frühjahr sehr viel bequemer, weil viele Stängel inzwischen porös geworden sind und sich leichter abbrechen lassen. Nicht zuletzt sorgen etliche stehen gebliebene Pflanzen – besonders bei Raureif – für einen wunderschönen Anblick.




Der Sommerschnitt

Bei mancherlei Pflanzen kann ein Schnitt in der Sommersaison sinnvoll sein. Einige Stauden wie das Lungenkraut oder einzelne Geraniumsorten neigen nach der Blüte zu Mehltau. Ein kräftiger Rückschnitt fördert den Austrieb frischer Blätter. Frauenmantel (Alchemilla) etwa würde sich ungebremst versamen, böte man ihm nicht rechtzeitig Einhalt durch radikalen Schnitt der ganzen Pflanze nach der Blüte. Rittersporn, Lupine und einige Geraniumsorten blühen nach zeitigem Rückschnitt und einer Düngergabe ein zweites Mal. Margeriten und Kokardenblumen neigen dazu, sich totzublühen. Ein scharfer Rückschnitt im September verlängert ihre Lebensdauer.

Angebot
GARDENA Gartenschere B/S XL: Pflanzenschonende Baumschere mit Bypass-Schneide für Äste und Zweige, max. Schneid-Durchmesser 24 mm, stufenlose Grifföffnung (8905-20)
  • Allrounder im Garten: Die Gardena Gartenschere schneidet Blumen, junge Triebe, frisches Holz, aber auch Äste und stärkere Zweige bis zu einem Durchmesser von 24 mm
  • Variable Grifföffnung: Die stufenlose Einstellung der Griffweite der Gartenschere bietet eine flexible Anpassung an die Handgröße und das Schnittgut
  • Gelenkschonende Schnitthaltung: Die ergonomisch geformten und glasfaserverstärkten Griffe mit weichen Kunststoffkomponenten unterstützen ein gelenkschonendes Schneiden
  • Bypass-Schneide für schonendes Arbeiten: Die 2 aneinander vorbeigleitenden Klingen sorgen für einen besonders präzisen, sauberen und pflanzenschonenden Schnitt
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena Gartenschere B/S-XL
Angebot
GARDENA Garten- und Bodenhandschuh: Gartenhandschuhe für grobe Garten- und Bodenarbeiten, Größe 8/M, atmungsaktiv, wasserresistent dank Latexbeschichtung, optimaler Grip und Schutz (206-20)
  • Überzeugende Funktionalität in Größe 8/M: Die Latexbeschichtung ist sehr griffig und sorgt für eine rutschfeste und optimale Handhabung von Gartengeräten
  • Wasserresistent: Für trockene und saubere Hände beim Pflanzen in feuchten Böden sorgt die latextbeschichtete Innenfläche
  • Hohe Atmungsaktivität: Der atmungaktive Handrücken aus Strickgewebe verhindert das Schwitzen der Hände
  • Verstärkte Fingerkuppen: Die Verstärkung der Fingerspitzen schützt nicht nur die Hände, sondern sorgt für ein sehr gutes Fingerspitzengefühl beim Arbeiten und Pflanzen
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Paar GARDENA Garten- und Bodenhandschuhe Größe 8/M

Das könnte Sie auch interessieren:

Frühe Aussaat mit Folie und Vlies

Winterjasmin im Garten – gelbe Blüten im grauen Januar

Marillenbaum pflanzen und pflegen

 

Mehr Gartenwissen

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.