Topinambur-Knollen
Topinambur-Knollen

 

Einst war Topinambur ein Grundnahrungsmittel, aber später so gut wie vergessen. Jetzt ist die vielseitige Knolle wieder da. Ein Anbau im Garten gelingt leicht.




Bevor die Kartoffel Anfang des 18. Jahrhunderts unseren Speiseplan eroberte, war eine andere Amerikanerin häufig auf den Tellern der Europäer zu finden: Topinambur (Helianthus tuberosus). Die schmackhafte „Indianerknolle“ wächst verbreitet in Nord- und Mittelamerika. Auswanderer schickten sie im 17. Jahrhundert nach Europa. Hier galt sie zunächst als exotische Delikatesse, wurde jedoch auf Grund ihrer Wüchsigkeit für jedermann erhältlich.

Als später die Kartoffel ihren Siegeszug antrat, degenerierte Topinambur als Grundstoff zur Schnapsgewinnung oder als Viehfutter.

Gesunde Knolle

Im Zuge der Rückbesinnung auf alte Gemüsesorten erhielt Topinambur wieder einen Platz in unserer Küche. Der Geschmack erinnert ein wenig an Kartoffeln, ist aber etwas süßlicher. Durch ihren hohen Gehalt an Inulin (Ballaststoff, der die Aufnahme von Calcium und Magnesium erhöhen kann) gilt sie als gut verträgliches Diätlebensmittel für Diabetiker. Topinambur ist reich an Eisen und Kalium.

Das gesunde Wintergemüse lässt sich ähnlich wie Kartoffeln zubereiten, ist jedoch auch roh genießbar.

Im Garten

Topinambur gehört zur Familie der Sonnenblumen. Je nach Sorte erreichen ihre Stiele eine Höhe von bis zu drei Metern, auf welchen im Sommer goldgelbe margeritenähnliche Blüten erscheinen. So dient diese nützliche Pflanze durchaus als Ziergewächs (Sichtschutz, Hintergrundbepflanzung), bis sie nach den ersten Frösten oberirdisch abfriert. Das welke Laub sollte jetzt abgeschnitten werden, aber als Frostschutz noch auf dem Beet verbleiben. Solange es nicht stark friert, können die Knollen im Boden bleiben und bei Bedarf frisch geerntet werden.

Achtung: Wühlmäuse lieben das nussig schmeckende Gemüse.

Ist eine Ernte im Herbst ratsam, so lagert man die Knollen an einem kühlen Ort in einer sandgefüllten Kiste. Nicht geerntete Knollen treiben im Frühjahr wieder aus.

Überhaupt hat diese vitale Pflanze einen ungeheuren Ausdehnungsdrang, welchem man bei der Kultivierung Rechnung tragen sollte.

 

Topinambur-Blüten
Topinambur-Blüten

 

Pflanzzeit und Standort

>Von März bis Anfang Mai können die Knollen fünf bis zehn Zentimeter tief mit einem Abstand von etwa 30 Zentimeter in den Boden gelegt werden. Bei sandigem Boden sollte eine größere Tiefe gewählt werden, wodurch sich die Standfestigkeit erhöht. Ein Anhäufeln wie bei Kartoffeln erhöht den Ertrag.

Der Standort sollte sonnig bis halbschattig sein. Bei großer Trockenheit muss gegossen werden.

Sagt der Standort zu, ist das Wachstum von Topinambur rasant und nur mühsam einzudämmen, weshalb eine Anzucht probehalber in einem großen Kübel sinnvoll ist. Die Sorte ‚Dwarf‘ eignet sich gut für einen Anbau im Topf.

Sorten

  • Eine alte Sorte ist die ‚Gute Gelbe‘ mit einem hohen, mittelspäten Ertrag.
  • Früher erntereif sind ‚Topstar‘ und ‚Bianca‘.
  • Nur zwei Meter hoch wird die ‚Kompakte Violette‘, wobei sich deren Farbbezeichnung auf die Schale bezieht, welche mitgegessen werden kann.

 

Angebot
GARDENA Garten- und Bodenhandschuh: Gartenhandschuhe für grobe Garten- und Bodenarbeiten, Größe 8/M, atmungsaktiv, wasserresistent dank Latexbeschichtung, optimaler Grip und Schutz (206-20)
  • Überzeugende Funktionalität in Größe 8/M: Die Latexbeschichtung ist sehr griffig und sorgt für eine rutschfeste und optimale Handhabung von Gartengeräten
  • Wasserresistent: Für trockene und saubere Hände beim Pflanzen in feuchten Böden sorgt die latextbeschichtete Innenfläche
  • Hohe Atmungsaktivität: Der atmungaktive Handrücken aus Strickgewebe verhindert das Schwitzen der Hände
  • Verstärkte Fingerkuppen: Die Verstärkung der Fingerspitzen schützt nicht nur die Hände, sondern sorgt für ein sehr gutes Fingerspitzengefühl beim Arbeiten und Pflanzen
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Paar GARDENA Garten- und Bodenhandschuhe Größe 8/M

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Igel im Winter – Hilfe für die stacheligen Gesellen

Die neuen Christrosen

Mit Beeteinfassungen Gärten gestalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.