Amarant
Amarant

 

Ob Ton in Ton oder mit anderen Farben gemischt, eine Rabatte in Violett ist immer etwas Exklusives.




Violett oder Lila? Diese Farbe ist eine Mischung aus Rot und Blau, wie man sie tituliert, ist eigentlich egal. Für die Kombination mit anderen Farben im Beet ist es evtl. interessant, wie hoch der Anteil der jeweiligen Farbe ist. Rotstichiges Lila lässt sich gut mit blaustichigen Rottönen vergesellschaften. Eine Kombination mit Lila mit hohem Blauanteil wirkt in einer roten Rabatte oft nicht so gelungen. In einer blauen Rabatte harmonieren beide Nuancen.

Monochrom

Ob in Gemeinschaft mit anderen Farben oder allein violette (lila) Blüten – sie verleihen einem Beet oft eine gewisse Extravaganz. Dabei ist dieser Farbton in der Natur sehr häufig. Viele Blumen, welche als blau bezeichnet werden, sind tatsächlich lila. Also hat man genügend Material, um ein monochromes Beet, allerdings in Abstufungen, zu komponieren.

Besonders schön ist die Mischung verschiedener Blütenformen wie Kugeldistel (Echinops) mit Duftnessel (Agastache) und Blauraute (Perovskia).

Jedoch stellt sich eine gewisse Düsternis ein, welche mit helleren Farben aufgehellt werden sollte.

Silber und weiß

Edel wirkt eine Rabatte mit violetten Blüten und silbergrauem Beiwerk. Eine Komposition, welche die Natur vorlebt: z. B. Lavendel, Nepeta (Katzenminze), Salbei in verschiedenen Sorten oder Veronica incana (Silberteppich).

Ein schöner Kontrast entsteht, wenn die lila Blütenkerzen von Salvien mit wolligem Stachys byzantina (Wollziest) vergesellschaftet wird.

Schön zusammen wirken auch die grafischen Blütenkugeln des Allium (Zierlauch) mit dem filigranen Wermut (Artemisia).

Weiß als Akteur und lila als Beigabe: Z. B. weiße Päonie (Pfingstrose ‚Alfred de Musset‘, ‚Festiva Maxima‘) mit Geranium (Storchschnabel ‚Orion‘, Geranium x magnificum) oder weiße Margeriten mit Polsterglockenblumen (Campanula carpatica ‚Blaue Clips‘,  Campanula glomerata ‚Caroline‘).

Apropos Glockenblume: Sie hat etliches im farblich passenden Repertoire, z. B. Campanula lactiflora ‚Prichard‘ oder auch  ‚Superba‘.  Die Punctata Hybride ‚Sarastro‘ sollte unbedingt an Bord sein.

Akanthus
Akanthus

Rosa Partner

Unschlagbar ist die Verbindung mit Rosa. Dunkelviolette Bartiris, Lavendel, rosa Lupinen und rosa Türkenmohn (‚Karina‘, ‚Halima‘) legen einen bühnenreifen Auftritt hin.

Gelb und Orange

Wie wäre es mit gelbem Helenium  (‚Kugelsonne‘, ‚Waltraut‘, ‚Kupferzwerg‘), mit violetter Herbstaster oder der Duftnessel Agastache ‚Blue Fortune‘?




Tipp: Der  extravagante violette Farbton lässt sich noch steigern, indem man farblich passende Gartenaccessoires verwendet. Ein fliederfarbenes Kissen oder eine Tischdecke, ein lila gestrichener Blumentopf oder gar eine ganze Gartenbank machen das Bild perfekt.

Taschenatlas Stauden: 312 Stauden für Garten und Landschaft (Taschenatlanten)
  • Martin Haberer
  • Herausgeber: Verlag Eugen Ulmer
  • Auflage Nr. 4 (22.06.2017)
  • Taschenbuch: 192 Seiten
Angebot
COMPO Stauden Langzeit-Dünger für alle Arten von Stauden, 6 Monate Langzeitwirkung, 2 kg, 46m²
  • Nur 1 x Düngen pro Saison: Hochwertiger Spezial-Dünger mit sehr guter Sofort- sowie gleichmäßiger Langzeitwirkung von bis zu 6 Monaten, Ideal für Stauden aller Art, mehrjährige Blühpflanzen in Beeten und Rabatten sowie Zwiebel- und Knollengewächse
  • Für eine langanhaltende und üppige Blütenpracht: Intensive Farben dank Phospat, Hohe Widerstandskraft gegen Frosteinflüsse und Krankheiten durch Kalium sowie gesundes Blattwerk dank Magnesium, Gesunde Pflanzenentwicklung durch Stickstoff
  • Einfache Handhabung: Gleichmäßige Ausbringung der Düngeperlen auf dem Boden mit Dosierhilfe, Oberflächige Einarbeitung in die Erde, Anschließend ausreichende Bewässerung
  • Innovatives Düngesystem für eine kontrollierte und bedarfsgerechte Nährstoffabgabe im Einklang mit den natürlichen Wachstumsfaktoren (Feuchtigkeit, Bodentemperatur), Keine Über- oder Unterdüngung, Schonung der Umwelt
  • Lieferumfang: 1 x COMPO Stauden Langzeit-Dünger, 6 Monate Langzeitwirkung, 2 kg, 46m², Art.-Nr.: 21585

Das könnte Sie auch interessieren:

Gartenplanung – Gärtnern nach Farben
Das Alpenveilchen
Der kindersichere Garten

 

Mehr Gartenwissen

 

 

<>

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.