Lampionblumen
Lampionblumen

 

Mit ihren orangefarbenen Blüten ist die Lampionblume nicht nur eine klassische Herbststaude, sondern auch ein echter Hingucker, der seinen Namen zu Recht trägt – die Blüten haben in der Tat die Form von Lampions. Die Pflanzen erfreuen ihre Besitzer und die Betrachter überdies mit einer Vielzahl an zunächst grünen Trieben und später mit leuchtenden Früchten. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei der Anpflanzung und bei der Pflege beachten sollten.

  • Botanische Fakten zur Lampionblume
  • Tipps zur Anpflanzung
  • Die wichtigsten Pflegetipps




Wissenswertes

Die Lampionblume (botanischer Name: Physalis alkekengi) gehört zur Gattung der Blasenkirschen und zur Familie der Nachtschattengewächse. Der deutsche Name leitet sich vom lampionartigen Blütenkelch ab, der zur Zeit der Reife durch seine intensive Färbung besticht. Die krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen von bis zu 80 Zentimetern; ihre Rhizome sind winterhart (zumindest in Mitteleuropa). Die Lampionblume ist ursprünglich in Südosteuropa und Westasien beheimatet. Sie wird auch bei uns gerne in der Floristik verwendet. Insgesamt rechnet man etwa 90 Arten zu dieser Gattung.




Die Besonderheit

Nach der Hauptblütezeit von Juli bis September wachsen die Kelchblätter der Lampionblume zusammen und nehmen die Form der beliebten Lampions an, die meistens orange, manchmal aber auch ziegelrot leuchten. Diese sind nicht nur im heimischen Garten ein Hingucker, sondern auch als Deko in Kränzen oder Gestecken.

Standort und Boden

Lampionblumen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen und kalkhaltigen Standort mit gleichbleibend frischen, nährstoffreichen Böden. An sonnigen Standorten braucht die Staude mehr Wasser – aber Obacht vor Staunässe, die verträgt die Pflanze gar nicht.

Die richtige Pflanzung

Sofern der Boden nicht gefroren ist, kann man die Lampionblume das ganze Jahr über anbauen. Bei einer Pflanzung im Frühjahr, aber auch im Frühsommer ermöglichen Sie den Stauden ein gutes Anwachsen, denn in diesem Falle sind ausreichend Bodenfeuchtigkeit und Bodenwärme vorhanden. Sie sollten den Boden aber gut vorbereiten und alle Wurzelunkräuter entfernen. Schwere Böden, die zur Verdichtung neigen, sollten Sie mit einer Drainageschicht aus Sand oder Kies verbessern. Graben Sie ein Pflanzloch, das doppelt so breit ist wie der Wurzelballen ist, und wässern Sie die Pflanze gründlich. Zum besseren Anwachsen kann man strukturstabile Pflanzerde nehmen, die ein schnelles Einwurzeln und eine gute Nährstoffversorgung ermöglicht. Ergänzend können Sie organischen Gartendünger hinzufügen.

Die richtige Pflege

Lampionblumen benötigen nicht viel Pflege und erfreuen mit einer Vielzahl an Früchten. Wenn die Bodenbedingungen und die Sonnen-Einstrahlung stimmen, wachsen die Stauden im Garten und auf dem Balkon ohne große Probleme und ohne Aufwand. Im Juni erscheinen die weißen Blüten wie Perlen an einer Schnur, bis weit in den Herbst bilden sich neue Blüten und Früchte. Wichtig ist allerdings, dass Sie die Lampionblume gleich nach der Pflanzung feucht halten. Regnet es im Sommer nicht, sollten Sie die Neupflanzung einmal wöchentlich wässern. Später sind nur in Phasen ohne viel Niederschlag und an sonnigen Plätzen zusätzliche Wassergaben notwendig. Geben Sie aber ausreichend Wasser und warten Sie dann, bis das Beet etwas angetrocknet ist. Was das Düngen betrifft, ist etwas organischer Dünger beim Austrieb im Frühjahr in der Regel ausreichend. Dass eventuell doch Dünger fehlt, erkennen Sie daran, dass die Blätter hellgrün und klein sind; dann sollten Sie „nachlegen“.

Schutz vor der Sonne

Schützen Sie speziell die Jungpflanzen vor zu viel Sonne. Gönnen Sie ihnen vielmehr etwas Halbschatten, zumindest solange, bis sie sich an die Sonne gewöhnt haben. Grundsätzlich kann man Lampionblumen zwar auch an sonnige Plätze im Garten pflanzen, aber: Sie brauchen dann zwingend mehr Wasser, das regelmäßige Gießen sollten Sie keinesfalls vergessen.

Und noch zwei Tipps

Da die Lampionblume sehr ausbreitungsfreudig ist und zum Wuchern neigt, sollten Sie die Staude an einen Standort pflanzen, der viel Platz bietet. Wer in seinem Garten nicht viel Platz zur Verfügung hat, sollte direkt bei der Pflanzung eine Rhizomsperre einsetzen, die etwa 50 Zentimeter tief in den Boden reicht. Ebenfalls wichtig: Die Pflanze sollte nicht zu früh zurückgeschnitten werden – am besten erst nach dem Winter. Denn: Das Laub schützt das Nachtschattengewächs vor Frostschäden. Und es gibt noch einen Grund, der allerdings ästhetischer Natur ist: Die leuchtenden Lampions sind bis in den Frühling hinein ein toller „echter“ Schmuck in Ihrem Staudenbeet.

 

Andenbeere (Kapstachelbeere)(Physalis peruviana) 30 Samen
  • 30 Samen der Physalis/Andenbeere (Kapstachelbeere)
  • Sie ist eine schnell wachsende Pflanze die auch in großen Töpfen gezogen werden kann
  • Bei guten Bedingungen ernten sie ab August , täglich eine Hand voll Früchte
  • Anpflanzanleitung für Anfänger liegt bei .
Angebot
GARDENA Mähroboter SILENO minimo 250 m²: intelligenter Rasenmäher mit optimaler Konnektivität, mit GARDENA Bluetooth® App programmierbar, DE-Version (15201-20)
  • Full connect: Intuitive GARDENA Bluetooth App (Online Registrierung erforderlich) für einfache Installation und leichte Bedienung: Der SILENO minimo lässt sich aus bis zu 10m Entfernung bedienen
  • Pro-silent: Mit nur 57 db(A) der Leiseste seiner Klasse und stört somit niemanden wenn er mäht
  • AI-precise: Erfahrener Navigator, der selbst enge Passagen sowie schmale Ecken dank der CorridorCut-Funktion bewältigt
  • Auto Weather & Terrain: Arbeitet bei jedem Wetter, auch bei Regen, und in schwierigem Terrain. Zudem ist er mit dem Schlauch abwaschbar und somit sehr einfach zu reinigen
  • Lieferumfang enthält: SILENO minimo, Ladestation, 150m Begrenzungskabel, 150 x Haken, 4 x Verbinder, 5 x Anschlussklemmen, Sprache der Bedienungsanleitung: deutsch

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Gemüse richtig lagern

Die wichtigsten Tipps zum Pilzesammeln

Vertrocknete Pflanzen aufpäppeln und retten

 

Angebot
Fiskars Blumenkelle, Länge: 29 cm, Glasfaserverstärkter Kunststoff, Schwarz/Orange, Solid, 1000694
  • Blumenkelle (Gesamtlänge: 29 cm) zum leichten Ein- und Umpflanzen in Blumenkästen, Kübeln, Beeten und auf Grabstätten, Auch zum Unkrautjäten im Garten geeignet
  • Stabiler und komfortabler Griff aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit Aufhängeloch zur einfachen Aufbewahrung und einfache Pflege (lässt sich unter Wasser reinigen, ohne Korrosionsgefahr)
  • Optimale Bodenbearbeitung und leichtes Einstechen in den Boden dank spitzer Kelle für Kleingarten oder Gewächshaus
  • Hohe Langlebigkeit, Leicht, bruchfest und witterungsbeständig dank glasfaserverstärktem Kunstoff, Finnisches Design
  • Lieferumfang: 1x Fiskars Blumenkelle Solid, Länge: 29 cm, Gewicht: 96 g, Material: Glasfaserverstärkter Kunststoff, Farbe: Schwarz, 1000694
CIELCERA Hori Hori Garden Messer mit schärfen Stab, Ideal - Graben im Garten - und Landschaftsbau Jäten Instrument, Klinge aus Rostfreiem Stahl mit Schützenden Handschutz
  • Mehrzweck - und Nützlich: Ideal für eine vielzahl von aufgaben, einschließlich der graben, jäten, lockerung boden, pflanzen, transplantieren.
  • Scharf und Mehr: die hori hori messer bietet zwei die klinge ab.eine scharfe kante sind sägen, und zum anderen eine scharfe schneide.polierte 420 klinge aus rostfreiem stahl gegen rost und macht 2 die kanten schärfer.
  • Qualität und Dauerhafte: garten messer mit einer vollen tang nicht verbiegen oder pause während graben.die vollständige tang bedeutet, dass die dicken edelstahl die klinge ist direkt auf das ende von griff und es ist auch weiterhin platz 3 metal rivets.
  • Angemessene und Zuverlässige: abstufung marken auf der klinge es so leicht zu messen.die abstufung schuppen auf der klinge kann man pflanzen richtig.mit holzgriff mit schützenden handguard bietet ausgezeichnete kontrolle und bequeme verwendung.
  • 100% Zufriedenheit Garantie. Ein großes Geschenk für Gärtner!

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar