Eine rosafarbige Iris barbata
Eine rosafarbige Iris barbata.

 

Die Familie der Iris ist so vielfältig, dass es für jeden Standort die richtige Sorte gibt. Wer das allerdings nicht beachtet, wird nicht viel Freude an den prächtigen Pflanzen haben.

  • Sechs Blätter bilden die Blüte
  • Tipps zur Anpflanzung
  • Verschiedene Sorten der Iris




Auf den Standort kommt es an

Auf den ersten Blick sehen sie sich sehr ähnlich. Sechs Blätter bilden die Blüte. Drei Blütenblätter stehen aufrecht und bilden den „Dom“, während drei herabhängen, wie ihr Name „Hängeblätter“ besagt. Bei allen Sorten ist diese Anordnung zu finden, jedoch in unterschiedlicher Ausprägung. Bei der Auswahl sollte man sich bewusst sein, wohin man die Iris pflanzen möchte, denn der Standort bestimmt die Sorte. Wird dies nicht beachtet, wird man keinen Erfolg haben, denn ein falscher Standort wird von der insoweit wählerischen Pflanze nicht toleriert.




Bart-Iris

Das prächtigste Familienmitglied ist zweifellos die Bart-Iris (Iris barbata). Sie ist in ihrer Farbenpracht schier unendlich: einfarbig, zweifarbig, dreifarbig, gepunktet, gestreift und gerüscht. Bart-Iris werden nach ihrer Wuchshöhe eingeteilt. Elatior (höher als 70 cm) und media (40 – 70 cm) werden heute Iris x germanica (Deutsche Schwertlilie) genannt. Sie blühen von Mai bis Juni.

Etwas früher dran (ab April) sind die kleinen Schwestern: Zwerg-Iris (Iris nana, 15 – 30 cm).

Iris barbata sind sehr anfällig gegen Staunässe, die ihre fleischigen Rhizome faulen lässt Bevorzugt wird in trockener, humusarmer, aber nährstoffreicher Boden in voller Sonne.

Nach drei bis vier Jahren lässt die Blüte nach und die Pflanze sollte im Spätsommer geteilt werden.

Steppen-Iris

Weniger anspruchsvoll, dafür aber in der Blüte nicht so spektakulär, ist die Steppen-Iris (Iris spuria). Sie stammt aus den Feuchtwiesen und Trockenrasen Nordafrikas. Im Frühjahr verträgt sie etwas Nässe, aber im Sommer muss es trocken sein. Iris spuria kann lange in humoser Gartenerde in sonniger Lage verbleiben, ohne an Blühwilligkeit nachzulassen.

Wiesen-Iris

Wiesen-Iris (Iris sibirica) kommt in einigen Regionen noch wild als blaue Blume vor. Für den Garten wurden Hybriden in diversen Farben gezüchtet, wobei bei der Farbe Blau die größte Auswahl besteht. Bei Weiß und Violett ist das Angebot kleiner. Wiesen-Iris benötigen einen humosen, feuchten Standort, weshalb sie oft an Teichrändern gepflanzt werden. Sie tolerieren halbschattige Standorte und müssen nur durch Teilung verjüngt werden, wenn sie in der Mitte verkahlen.

Japanische Schwertlilie

Die Japanische Sumpf-Schwertlilie (Iris kaempferi oder Iris ensata) liebt es noch feuchter, ja sogar nass, was sie für Sumpfzonen im Teich geeignet macht. Ihr Erscheinungsbild ist etwas anders: Hier dominieren große runde Hängeblätter, der Dom ist nur noch andeutungsweise erkennbar. Anders als ihre Schwestern, die im Trockenen wachsen, vertragen sie keinen Kalk.

Iris pseudacorus
Iris pseudacorus.

Sumpf-Schwertlilie

Iris pseudacorus, die Sumpf-Iris, ist eine Pflanze, welche man in heimischen Gewässern häufig antrifft. Im flachen Wasser des Gartenteichs breitet sie sich problemlos aus und bedarf keiner Pflege. Von Mai bis Juni zeigt sich die typische Irisblüte in schwefligem Gelb auf 80 – 120 cm hohen Stängeln).

 

Schwertlilie Pflanze,Regenbogengöttin,Teichpflanzen Winterhart,Bartiris,Schwertlilien Winterhart Staude,Schwertlilie Zwiebeln,Iris Staude-2 Zwiebeln,a
  • Schwertlilie Zwiebeln
  • Iris Blütenblätter sind schwertförmig
  • Iris mag eine warme, leicht feuchte und sonnige Umgebung
  • Iris kann das ganze Jahr über eingetopft werden
  • Iris hat starke Trockenheit und Kältebeständigkeit.
Iris Staude,Schwertlilie Pflanze,Planzen,Machen Sie Die Natur Hochwertig,Besondere,Es Gibt Pflanzen Auf Dem Boden Und Zwiebeln Im Garten,Ein Bisschen Wie-1,6 Zwiebeln
  • Art des Verkaufs: iris rhizome
  • Pflanzzeit: Frühling von Februar bis Mai, Herbst von August bis September
  • Lebensgewohnheiten: wie ein Ort mit viel Sonnenschein und einem kühlen Klima
  • Die Iris ist groß und schön, mit einer besonderen Blütenform, die von hohem Zierwert ist
  • Iris ist eine wichtige Gartenpflanze und ein gutes Material für Schnittblumen. Blumensprache: ein Symbol für Licht und Freiheit

 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Bent- oder Moorpfeifengras – ein Pflanzenportrait

Die wichtigsten Pflegetipps für Rispenhortensien

Die Glanzmispel – ein Pflanzenportrait

 

 

100 Fackellilie Samen, Raketenblume, Kniphofia uvaria"Red hot Poker", wie brennende Fackeln
  • 100 Fackellilie Samen, Raketenblume, Kniphofia uvaria "Red hot Poker", wie brennende Fackeln
  • Wie brennende Fackeln ragen die auffallenden Blüten in die Höhe.
  • Höhe 80 - 120cm. Mehrjährig. Bildet Rhizome. Ursprüngliche Herkunft: Südafrika.
  • Wunderschöne Zierpflanze in Rabatten, Staudenbeeten und als Schnittblume.
  • Anzuchtanleitung wird mitgeliefert.
Angebot
GARDENA Mähroboter SILENO minimo 250 m²: intelligenter Rasenmäher mit optimaler Konnektivität, mit GARDENA Bluetooth® App programmierbar, DE-Version (15201-20)
  • Full connect: Intuitive GARDENA Bluetooth App (Online Registrierung erforderlich) für einfache Installation und leichte Bedienung: Der SILENO minimo lässt sich aus bis zu 10m Entfernung bedienen
  • Pro-silent: Mit nur 57 db(A) der Leiseste seiner Klasse und stört somit niemanden wenn er mäht
  • AI-precise: Erfahrener Navigator, der selbst enge Passagen sowie schmale Ecken dank der CorridorCut-Funktion bewältigt
  • Auto Weather & Terrain: Arbeitet bei jedem Wetter, auch bei Regen, und in schwierigem Terrain. Zudem ist er mit dem Schlauch abwaschbar und somit sehr einfach zu reinigen
  • Lieferumfang enthält: SILENO minimo, Ladestation, 150m Begrenzungskabel, 150 x Haken, 4 x Verbinder, 5 x Anschlussklemmen, Sprache der Bedienungsanleitung: deutsch

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar