Blühender Natternkopf
Blühender Natternkopf

 

Der Natternkopf ist schön anzusehen, unkompliziert und entsprechend eine Bereicherung für jeden Garten. Vor allem die Blüten begeistern: Sie sind hellblau oder violett, mit unterschiedlich langen Staubblättern. Mit etwas Phantasie erinnern sie an Schlangenköpfe mit herausgestreckter Zunge.

  • Botanische Fakten zum Natternkopf
  • Der richtige Standort und Boden
  • Die wichtigsten Pflegetipps




Wissenswertes

Bemerkt wird der Natternkopf in der Natur oft nur dann, wenn er sehr hoch wächst. Bis zu einen Meter schafft er, es gibt aber auch deutlich kleinere Exemplare von gerade einmal 20 bis 30 Zentimetern Länge. Bekannt ist die Pflanzen übrigens auch unter dem Namen Blauer Heinrich. Für die Namensgebung Natternkopf gibt es diverse Erklärungen: Die bekannteste  bezieht sich auf die Form der Blüten und ihren Griffeln, die den Kopf einer Schlange mit herausgestreckter Zunge ähneln – zumindest mit etwas Phantasie. Die Griffel sind am Ende gespalten, wie die Zungen bei Schlangen. Der Natternkopf stammt aus der Familie der Raublattgewächse.




Herkunft

Die Pflanze ist nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa sehr verbreitet. Außerdem ist der Gewöhnliche Natternkopf auch im westlichen Asien heimisch. Er gilt als typische Pionierpflanze und besiedelt als solche gerne sandig-lehmige Flächen.

Standort und Boden

Der Natternkopf bevorzugt einen trockenen und sonnigen Standort. Ideal sind Kiesbeete oder trockene Böschungen. Auf trockenem, durchlässigem Boden fühlt sich der Natternkopf am wohlsten, Staunässe mag er dagegen überhaupt nicht.

Heilende Wirkung

Der Natternkopf passt besonders gut in Naturgärten. Auch in einem Steppenbeet kann er gut mit anderen trockenheitsliebenden Stauden wie Katzenminze oder Witwenblume zusammengebracht werden. Populär ist diese Pflanze auch wegen ihrer vielfach heilenden Wirkung. So sollen frische Pflanzenteile des Natternkopfes als Pflanzenbrei Linderung bei Verstauchungen, Zerrungen und Quetschungen bringen. Verarbeiten Sie die frischen Pflanzenteile mit Hilfe eines Mörsers einfach zu einer breiigen Masse. Streichen Sie diese Masse dann auf ein Baumwolltuch, das Sie wiederum auf die zu behandelnde Hautstelle legen. Andere schwören auch auf einen Tee aus Natternkopf, der bei Erkältungen oder Fieber hilft. In früheren Zeiten galt der Natternkopf aufgrund seiner schlangenähnlichen Blüte auch als Heilmittel gegen Schlangenbisse.

Merkmale

Der Gewöhnliche Natternkopf (botanischer Name: Echium vulgare) ist eine mehrjährige krautige Pflanze. Sie bildet eine Pfahlwurzel aus und im ersten Jahr eine Blattrosette. Im zweiten Jahr entwickelt sie dann den Stiel. Wenn dem Natternkopf der Standort zusagt, kann er auch mehrere Blütenstiele aus einer Blattrosette ausbilden. Der Gewöhnliche Natternkopf besitzt kurze, steife Borsten an seinen steifen Stängeln und Blättern. Die Borstenhaare sind am Grund knotig verdickt. Er hat immergrüne Blätter, die eine Länge von bis zu zehn Zentimetern erreichen.

Blätter, Blüten, Früchte

Die schmalen Blätter des Gewöhnlichen Natternkopfs sind wie auch die Stängel beidseitig mit Borsten besetzt. Die Blüten geben dem Natternkopf seinen deutschen Namen – siehe oben. Von Mai bis Oktober öffnen sie sich in einem ährenartigen Blütenstand. Anfangs sind die Blüten rosafarben bis violett, später wechseln sie zu einem kräftigen Blauton. Die nektarreichen Blumen locken unzählige Insekten, vor allem Bienen und Falter, an. Bei den Früchten handelt es sich um Spaltfrüchte, die später in kleine Teile zerfallen.

Pflanzung und Pflege

Pflanzen Sie den Natternkopf wegen seiner Pfahlwurzel in ein tiefes Loch. Lassen Sie zwischen den Pflanzen 40 Zentimeter Abstand. Nach dem Einsetzen sollten Sie die Pflanze behutsam angießen, achten Sie auch in den Wochen darauf auf eine gleichmäßige Wasserversorgung. Nach dem Anwachsen gilt der Natternkopf als völlig pflegeleicht. Düngung ist nicht notwendig.

Vermehrung

Am einfachsten ist es, den Natternkopf durch Aussaat zu vermehren. Dazu streut man die Samen im Garten aus. Passiert dies im Herbst, bildet er schon im Jahr darauf seinen Blütenstand aus. Eine Vorkultur ist möglich, aber nur bedingt empfehlenswert. Denn: Diese Pflanze bildet schon kurz nach der Keimung ihre Pfahlwurzel aus, so dass sie in den meisten Fällen ein Umpflanzen nicht so gut verträgt. Eine Teilung des Natternkopfes ist wegen seiner tiefreichenden Pfahlwurzel dagegen nicht möglich.

 

Seedeo Blauer Natternkopf Stolz von Madeira (Echium fastuosum syn. candicans) 50 Samen
  • Stolz von Madeira
  • 50 Samen
  • Vierfarbige Samenkarte im Postkartenformat
  • Ausführliche Pflanz- und Pflegeanleitung bekommen Sie mit der Samenlieferung
  • Innerhalb des Hauses ist die Anzucht der Samen ganzjährig möglich.
Blauer Natternkopf 100 Samen (Echium Vulgare)
  • Auffällige, bis zu 60 cm hohe, zweijährige Pflanze. Bildet im erste Jahr eine Rosette, im zweiten Jahr einen langen Blütenstand mit zahlreichen dekorativen blauen Blüten,
  • Ältere Blüten haben Ähnlichkeit mit dem Aussehen einer Natter. Heimisches Borretschgewächs mit den typischen von tiefrot über lila bis ins reine Blau gehenden Blüten. Findet sich auch mit sehr trockenen Böden zurecht. Tee aus den Blüten und Blättern bei Fieber, Kopfschmerz und für die Nerven.
  • Wuchshöhe: 40 bis 70 cm, 70 bis 100 cm Blütezeit: Juni, Juli, August, September, Oktober, Standort (Licht): sonnig Standort (Boden): trocken, normal Frosthärte: frosthart
  • produzieren 300 bis 1000 Pfund Honig pro Hektar. Die beeindruckenden Erträge sind zumindest teilweise auf die Struktur der Blüte zurückzuführen. Die Nektarien sind tief in der Corolla, und die Blütenblätter schützen den Nektar vor der Austrocknung durch die Sonne und verdünnen durch Regen. Das Ergebnis ist eine Blume, die eine ständige Versorgung mit reichen Nektar den ganzen Tag, nicht nur am Morgen oder Abend produziert

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Top 5 der pflegeleichtesten Zimmerpflanzen

Märzenbecher – ein Pflanzenportrait

Fensterblatt – ein Pflanzenportrait

 

 

Saatgut Anzuchtset mit Holzkiste und 8 Sorten Pflanzen Samen: Kinder Anzuchtset Pflanzen mit Gemüse Samen, Erdbeeren Samen und Kräuter Samen – Mini Gewächshaus und Mini Garten Starter Kit von OwnGrown
  • 🎁 PERFEKTES GARTEN GESCHENKSET: Schönes Kinder Gärtner Set mit Holzkiste (32x21x10cm zum Aufbauen), Anzuchterde, Saatsteckern, Saatgut, Anleitung in süßer Geschenkverpackung. Unter Aufsicht ab 5 Jahre
  • 🌱 KINDER PFLANZSET MIT 8 SORTEN: Unser Gartenset Kinder enthält Erdbeeren Pflanzen, Salat, Zitronenbasilikum, Balkontomate, Radieschen Samen, Mini Möhre, Wilde Rauke (Rucola Samen) und Zuckererbse
  • 🍓 MINI ANZUCHTSET für Wohnung und Balkon: Unser kleiner Garten Experimente Kasten ist für Gärtner Anfänger geeignet. Ausführliche Anleitungen zu jeder Pflanze findet ihr auf allen Saatgut Tüten!
  • 🥕 ZERTIFIZIERTES SAATGUT SORTIMENT: Süßes Kinder Garten Set ohne Gentechnik. Wir lieben Pflanzen und bieten in unserem Pflanzen Anzuchtset samenfestes Own Grown Saatgut, hergestellt in Deutschland
  • 🌿 DIE SAATGUT GESCHENK BOX - kleine Geschenke für Jung und Alt: Lehrreiche, nachhaltige Geschenke Kinder, als Weihnachtsgeschenke oder zum Kindergeburtstag! Gewächshaus Klein für Mädchen und Jungen
IREGRO Grillbürste, Grill Reinigungsbürste mit Edelstahl Spatel und PP Wärmedämmung Griff, Perfekt Edelstahlbürste für Gasgrill, Holzkohlegrill, Kugelgrill, Elektrogrill und Grillrost
  • Mühelose Reinigung: Mit einem einzigartigen Design. 3 in 1 Bürste, kann es sauber jeder Ecke des Ofen machen.
  • Universal: Diese Grillbürste ist geeigenet für meisten Grill. Der langer und starker Griff vermeiden Sie die Brandwunde gefahr können Sie es leicht verweden.
  • Mehr sauber: Es hat ein 304 Edelstahl Schaber. Der Schaber entfernt einfach und schnell die gröbsten Reste vom Rost und die stabile Bürste holt dann den Rest raus.
  • Langlebig: mit hochwertigen Edelstahl und Einems Kunststoff-Griff gefertigt, haltbar. Es ist das perfekte Geschenk für Ihren Freunden und Familien.
  • Beachten Sie bitte: Leider ist es unumgänglich, dass die Grillbürste bei starker Beanspruchung nach mehr als einem Jahr auch Verschleiß auftritt.Daher müssen Sie der Grillrost nach dem Abbürsten kontrolliert werden.

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar