Eingelegte Paprika
Eingelegte Paprika

 

Sie sind in fast jeder Küche zu finden, schon als optischer Hingucker: In rot, gelb oder grün zieren sie die Gemüseschalen und -schälchen, neuerdings auch in orange und in sehr kleinen Größen. Keine Frage, Paprika gehören zu den wesentlichen Bestandteilen der europäischen, aber vor allem der südamerikanischen Küche – denn in Südamerika, speziell in Bolivien und Brasilien, liegt der Ursprung der Paprika. Die Paprika ist aber nicht nur roh ein Leckerbissen, sondern auch in eingelegtem Zustand. Wie man das macht, lesen Sie hier!

  • Fakten rund um die Paprika
  • Paprika einlegen
  • Paprika einkochen




Wissenswertes

Die Paprika gehört zur Familie der Nachtschattengewächse und ist vor allem für ihre Früchte bekannt. In Deutschland wurde sie unter anderem 2015/16 zum Gemüse des Jahres gewählt. Paprika zählt zu den vitaminreichsten und gesunden Gemüsesorten überhaupt, wird heute in der ganzen Welt angebaut. Auch spezielle Sorten wie Chili, Peperoni oder Pfefferoni gehören zu dieser Pflanzengattung. Fast alle Paprikasorten enthalten den Stoff Capsaicin, der die Schärfe erzeugt – in sehr unterschiedlicher Konzentration. In Deutschland und Westeuropa ist aber insgesamt die Sorte am verbreitetsten, die wir als Gemüsepaprika kennen. Hier gilt der Schärfegrad als mild, wo hingegen Jalapeno oder Chili als mittelscharf bis scharf eingestuft werden. Was nicht jeder weiß: Die Farbe ist ein Indiz für den Reifegrad. Je mehr sich die Farbe der Frucht von grün über gelb zu rot verändert, desto reifer ist sie.

Verwendung der Paprika

Kaum eine regionale Küche setzt die Paprika nicht in irgendeiner Form ein, allerdings ist die Verwendung sehr unterschiedlich und an die jeweils vorherrschenden regionalen Gewohnheiten angepasst. Einige Sorten werden im grünen, unreifen Zustand geerntet und verwendet. Die scharfen Sorten werden bevorzugt in warmen Regionen eingesetzt. Paprika kann roh verzehrt, eingelegt oder auch als Gewürz benutzt werden.

So legen Sie Paprika ein

Das Einlegen von Paprika ist einfach und dauert nur etwa eineinhalb Stunden. Für das Einmachen von einem Kilogramm Paprika benötigen Sie einen Liter Wasser, 50 Gramm Salz, 150 Milliliter Essig. Kochen Sie zunächst das Wasser mit dem Salz und dem Essig auf und lassen es dann vollständig abkühlen. In dieser Zeit können Sie die Paprika entstielen und entkernen. Teilen Sie sie anschließend in Viertel auf und waschen Sie diese. Geben Sie jetzt die Paprikaviertel senkrecht in die Gläser, die Sie vorher heiß ausgewaschen haben sollten; stellen Sie die Paprikaviertel möglichst dicht nebeneinander. Füllen Sie die Gläser dann mit dem mittlerweile abgekühlten Sud auf, möglichst bis einen Zentimeter unter den Rand. Drehen Sie die Deckel fest zu.

Über das Einkochen von Paprika

Sie können Paprika auch auf süßsaure Art einkochen. Für ein Kilogramm Paprika brauchen Sie dazu einen Liter Wasser für die Paprika, einen weiteren Liter für den Sud, 1 Teelöffel Salz, vier Knoblauchzehen, 50 Milliliter Essigessenz, einen Esslöffel Zucker sowie zwei Zweige Thymian und zwei Zwiebeln. Entstielen Sie auch hier zunächst die Paprika, entfernen Sie die Kerne und schneiden die die Frucht in kleine Stücke. Geben Sie die Stücke dann in einen Topf mit kochendem Wasser; kochen Sie die Paprikastücke kurz auf, nehmen Sie sie heraus und kühlen Sie mit kaltem Wasser kurz ab. Jetzt sind die Zwiebeln dran, die sie ebenfalls in Stücke schneiden – am besten geviertelt – und dann zusammen mit den Paprikastücken, dem Thymian und dem ebenfalls mittlerweile kleingehackten Knoblauch auf die Gläser verteilen. Achten Sie darauf, dass sie nur bis etwa zu zwei Dritteln gefüllt sind. Kochen Sie jetzt das Wasser auf; geben Sie das Salz, den Zucker und die Essigessenz hinzu. Lassen Sie dieses etwas abkühlen und geben Sie es dann in die Gläser; wieder bis etwa einen Zentimeter unter den Rand, so dass das Gemüse gut bedeckt ist.




Varianten

Übrigens können Sie auch andere Gemüsesorten wie Karotten oder Blumenkohlröschen hinzugeben. Sterilisieren Sie die Gläser schließlich bei 90 Grad etwa eine Viertelstunde lang im Einkochtopf.

 

Paprika Mix (Snackpaprika) 30 Samen
  • 10 x Snack-Paprika Orange
  • 10 x Snack-Paprika Gelb
  • 10 x Snack-Paprika Rot
  • Alle Sorten extra verpackt und beschriftet
Samen Mix - Nasch Paprika süß - Snack Paprika - gelb, orange, rot, braun - 4 Sorten - 20 Samen
  • Die angezeigten Versandkosten fallen pauschal nur 1x an - ganz egal, wie viele Artikel gekauft werden. Ab einem Warenwert von 16,00 € versenden wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
  • Zum Lieferumfang gehören eine ausführliche Aussaat- und Pflegeanleitung und ein beschreibbares Steckschild.
  • Weitere Informationen erhalten Sie unten in der Produktbeschreibung.

 

Mehr Gartenwissen:

Hühner vor dem Fuchs schützen

Hortensien richtig überwintern lassen

Zucchini einlegen und haltbar machen

 

Mäser 925340 Gothika, Einmachgläser 1 l, 6er Set, made in Germany, Vorratsgläser mit Deckel und Drahtbügel zum luftdichten Aufbewahren, Einkochen und Einlegen, Glas, transparent
  • Set aus 6 x Einmachglas bzw. Aufbewahrungsglas à 1 l Füllvolumen. Dickwandiges Glas, stabiler und verzinkter Bügelverschluss, weißer Dichtring aus Kautschuk ohne Weichmacher
  • Die hochwertige, in Deutschland gefertigte Vorratsglas Serie GOTHIKA der Traditionsmarke MÄSER umfasst robuste und formschöne Einweckgläser in verschiedenen Größen
  • 100% lebensmittelecht, 100% luft- und wasserdicht – diese Bügelgläser sind ideal nicht nur als Einweckglas zum Konservieren (Einkochen, Einmachen, Einlegen, Fermentieren) und zur Aufbewahrung von Lebensmitteln wie etwa Mehl, sondern auch als Glasbehälter mit Deckel zum plastikfreien Einkaufen, als Overnight Oats Gläser, zum Verschenken von Selbstgemachten, u.v.m.
  • Deckel und Verschluss bei Bedarf leicht abnehmbar
  • Säure- und salzresistente Gläser, spülmaschinenfest (außer Dichtungsring und Drahtbügel)

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar