Eine blühende Kornelkirsche
Eine blühende Kornelkirsche

 

Die Kornelkirsche, die den lateinische Namen Cornus mas trägt, ist eine Hartriegel-Art und auch als Herlitze, Dirlitze, in Österreich als Dirndl oder Dirndlstrauch bekannt. Die robuste Pflanze ist meist mehrstämmig, ein Strauch, der mit seiner runden oder ovalen Krone oft wie ein Baum aussieht, der sechs bis acht Meter hoch werden kann.




Die ursprünglich aus dem Kaukasus stammende Pflanze ist seit der Eiszeit in Mitteleuropa heimisch. Wild wachsend ist sie eher selten anzutreffen. Im Harz, in der Eifel, am Niederrhein sowie an Main und Donau wächst die Kornelkirsche wild. Sie braucht es sonnig bis halbschattig, gedeiht auf trockenem, kargem Boden, gerne auf Hängen, da sie keine Staunässe mag. Sie verträgt Formschnitt und eignet sich daher nicht nur zur Einzelpflanzung, sondern auch für eine gemischte Hecke. In einer Hecke muss auf die Nachbarpflanzen geachtet werden, da sie sich leicht verdrängen lässt. Wer gerne Früchte ernten will, sollte zwei Sträucher einpflanzen. Die Bestäubung funktioniert sicherer und der Ernteertrag ist größer.

Schöne Rotfärbung im Herbst

Die Kornelkirsche ist ein Frühblüher und daher eine wichtige Bienennährpflanze. Sehr viele kleine, gelbe Blüten erscheinen von Ende Februar bis Anfang März und verbreiten einen leichten Honigduft. Dieser gelbe Hartriegel ist das ganze Jahr über ein Blickfang. Nach den roten Früchten folgt im Herbst eine schöne Rotfärbung der Blätter.
Die Pflege im Garten ist einfach. Da nur wenige Nährstoffe notwendig sind, genügt ein wenig Kompost im Frühjahr. Auch beim Gießen ist dieser Strauch nicht anspruchsvoll.




Als Heilpflanze

Die gesunden Früchte haben einen süßlich-säuerlichen Geschmack und sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie enthalten Vitamin C, Vitamin B, Kalium, Kalzium und Magnesium. Der rote Farbstoff, das Anthocyan, wirkt antioxidativ, entzündungshemmend und zusammenziehend, beispielsweise für die Mundschleimhaut. Schon Hildegard von Bingen wusste von der Heilkraft bei Beschwerden im gesamten Verdauungstrakt und bei Nierenproblemen. An Zöliakie erkrankte Menschen vertragen diese Früchte gut.
Zur Verarbeitung sollen die Früchte wirklich gut gereift, dunkelrot und weich sein, damit sie den höchsten Zuckergehalt und den besten Geschmack erreichen. Von Ende August bis Anfang Oktober ist Erntezeit. Die optimale Reife ist erreicht, wenn die Früchte glasig wirken und bei leichtem Druck Saft austritt. Sie können roh verwendet werden, aber auch einfrieren oder trocknen ist möglich. Meistens wird Saft, Marmelade, Likör oder Wein daraus erzeugt. Bei Wildgerichten werden die Wildfrüchte so ähnlich wie Preiselbeeren verwendet. Auch ein Einlegen in Salzwasser ist möglich.

Kornelkirschen-Sträucher können 100 Jahre und älter werden. Das Holz zählt zu den härtesten Holzarten Europas, ist sehr dicht und schwer. Es schwimmt nicht, sondern geht unter.

Kornelkirsche im Topf/Container 60 - 80 cm
  • Kornelkirsche
  • Liefergröße 60 bis 80 cm
  • im Topf gewachsen
  • im vorgedüngtem Substrat
  • Bilder dienen als Beispielbilder, da hier bereits ältere Pflanzen gezeigt werden
Angebot
GARDENA Set Akku-Gras- und Strauchschere ComfortCut: Rasenkantenschere mit 8 cm Schnittbreite und 18 cm Schnittlänge, für bis zu 1400 m Rasenkante, inkl. Messerschutz und Ladegerät (8897-20)
  • Universell einsetzbar: Mit wechselbaren Messern, auch als Buchs- oder Strauchsschere einsetzbar, ideal geeignet für mittelgroße und große Gärten mit bis zu 1400m Rasenkante
  • Leicht und einfach zu handhaben: Nur 850 g Gewicht, mit Komforthandgriff
  • Langlebige Messer: Dank qualitativ hochwertiger Antihaftbeschichtetung
  • Besonders ergonomisches Arbeiten: Durch optional erhältliche Laufräder
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x GARDENA Akku-Gras-und Strauchschere ComfortCut, 1x Strauchmesser 18 cm, 1x Messerschutz, 1x Ladegerät

Das könnte Sie auch interessieren:

Tomaten im eigenen Garten anbauen

Diese Pflanzen blühen im Herbst

Kürbis anbauen, pflegen und ernten

 

Mehr Gartenwissen

 

 

<>

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.