Ein aufgerolltes Unkrautvlies
Ein aufgerolltes Unkrautvlies

 

Das Zupfen von Unkraut ist eine sehr lästige Tätigkeit. Wer sich dieser entledigen möchte, der sollte über die Verlegung eines Unkrautvlieses nachdenken. Ein Unkrautvlies kann bei richtiger Verlegung sehr effektiv vor der Ausbreitung von Unkraut schützen. Bei diesem Vlies handelt es sich um ein offenporiges und dünnes Gewebe. Vliese ähneln Webstoffen zwar, werden aber ohne echten Webvorgang hergestellt. Anders als bei einer Folie bleibt der Erde unter einem Vlies die Möglichkeit, weiterhin atmen zu können. Auch dringt Wasser durch sie hindurch. Die Mikroflora der Erde entwickelt sich zwar am besten bei freiem Zugang von Licht und Luft, wird aber bei eine, Einsatz von einem Vlies nicht so sehr beeinträchtigt, als wenn sie komplett abgedeckt werden würde. 




Unkrautvlies: Welche Varianten gibt es?

Es gibt Vliese aus Kunststoff-Materialien, bei denen allerdings die Gefahr der Verwendung von Bindemitteln und des Einsatzes chemischer Verfahren bei der Herstellung besteht. In diesen Vliesen könnten Schadstoffe enthalten sein. Normalerweise sollte ein Materialausweis hierüber Auskunft geben. Viel eher gebräuchlich sind heute Vliese aus Naturmaterialien, die ebenfalls preiswert angeboten werden und zudem optisch mehr hermachen. Der wichtigste Vorteil besteht aber darin, dass die Vliese irgendwann im Beet verrotten und dabei noch einen leistungsfähigen Dünger abgeben. Die Vliese aus Naturmaterialien arbeiten daher ähnlich wie eine organische Mulchschicht. Wer sich keine Mühe mit dem Zupfen von Unkraut machen möchte, wird das Vlies gern einsetzen. Allerdings kann nicht nur das Unkraut darunter sehr gut wachsen, sondern auch so manche Pflanze tut sich mit einer Ausbreitung schwer.

Wie kommt das Unkrautvlies im Garten zum Einsatz?

Das Vlies wird ganzflächig auf den Boden gelegt, allerdings so, dass daneben noch die gewünschten Nutz- oder Zierpflanzen wachsen können. Dazu wird es x-förmig an den Stellen eingeschnitten, wo die Pflanzen platziert werden sollen. Das vorhandene Unkraut muss vorher beseitigt werden, es könnte sonst unter dem Vlies noch für einen längeren Zeitraum überleben. Auch Steine und altes Wurzelmaterial sollte vor der Verlegung des Vlieses entfernt werden. Abgedeckt werden kann das Vlies mit Rindenmulch oder Kies. Neben Beeten ist der Einsatz eines Unkrautvlies auch unter Kiesanlagen, Wegen oder Terrassen zu empfehlen.




Kritik am Unkrautvlies

Neben den Vorteilen, die ein Unkrautvlies bietet, gibt es aber auch Nachteile. So setzen sich in ihnen gerne Nacktschnecken oder auch Mäuse fest. Für Nützlinge – wie den Regenwurm – ist das Gartenvlies zudem schädlich, weil das Vlies verhindert, dass Blätter am Gartenboden verrotten können. Bleibt ein Unkraut außerdem zu lange liegen, dann kann der Boden darunter unfruchtbar werden. Viele Gartenexperten empfehlen daher, ein Unkrautvlies nur temporär einzusetzen. In jedem Fall ist ein Unkrautvlies aber immer einem chemischen Unkrautvernichter vorzuziehen.

Unkrautschutzmatte aus 100% Hanf, 1200g/², 0,6 m breit, 15 m lang, ca. 1 cm dick (EUR 8,88/m²), Pflanzenschutzmatte, Winterschutzmatte, Kompostabdeckmatte, 100 % biologisch abbaubar, nachhaltig
  • optimaler Winter,- und Unkrautschutz, kompostierbar, 100 % biologisch abbaubar
  • Material: 100 % Hanf, nachhaltig, umweltfreundlich, aus pestizid,- und fungizidfreiem Anbau, Unterdrückung des Unkrautwuchses, dadurch weniger Chemieeinsatz
  • luft,- wasser,- sowie düngerdurchlässig, aus nachwachsendem, heimischen Rohstoff
  • natürliche Widerstandsfähigkeit gegen Schädlinge wie Milben, Pilze und Fäulnis, weniger Pflegeaufwand, hält Schnecken fern,
  • gesundes Mikroklima,kein Ausspülen der Erde, Reduzierung der Wasserverdunstung
Angebot
GARDENA Mähroboter R40Li: Akkubetriebener Rasenmäher-Roboter ideal für Gärten bis 400 qm, Steigung bis 25% möglich, Messerscheibe mit 3 Messern für präzisen und schonenden Grasschnitt (4071-60)
  • Mäht auch bei Regen: Durch seine zuverlässige Funktionsweise arbeitet der Gardena Rasenroboter unhabhängig von Witterungsverhältnissen
  • Saubere Ergebnisse: Mittels des SensorCut Systems verspricht Ihnen der Rasenmäher einen makel- und streifenlosen Rasenteppich
  • Umweltschonend: Neben seinem geringen Energieverbrauch ist er so leise, dass man ihn nahezu nicht wahrnimmt
  • Leistungsstark: Der programmierbare Mähroboter überlässt Ihnen die Bestimmung der Mähzeiten. Der Mähroboter eignet sich ideal für Rasenflächen bis zu 400 qm und meistert sogar Steigungen bis 25 Prozent
  • Schnitthöhe 20-50 mm, nur 50 Minuten Ladezeit

Das könnte Sie auch interessieren:
Tränendes Herz und Lerchensporn
Der vielseitige Ziest ist auch als Stachys bekannt
Goldlack – vergessene Sehnsuchtsblume aus Großmutters Gartenbeet

 

Mehr Gartenwissen

 

 

<>

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.