Gänseblümchen auf einer Blumenwiese
Gänseblümchen © Dieter Hupka

 

Bunte Blumenwiesen erfreuen das Auge, machen wenig Arbeit und sind nützlich für viele Schmetterlingsarten.




Eine sattgrüne Rasenfläche, der Stolz eines jeden Hobbygärtners, verbunden mit intensivem Arbeitseinsatz, befindet sich vielerorts auf dem Rückzug. Als natürliche Alternative, selbst auf winzigen Flächen vor dem Haus, um Baumscheiben oder Verkehrsinseln in der Stadt herum entzückt eine Blumenpracht das Auge: Wildblumenwiesen sind dabei, getrimmte Rasenflächen abzulösen.

Zu bedenken ist jedoch, dass die bunte Pracht nicht betreten werden darf. Als Spiel- oder Liegefläche ist eine Blumenwiese nicht geeignet. Deshalb sollte vorausschauend geplant werden, bevor man zur Samentüte greift. Als Inseln inmitten des Rasens, als Randstreifen am Gartenzaun oder als Verschönerung brachliegender Areale bildet eine sommerliche Blumenpracht einen schönen Akzent. Selbst in Töpfen auf dem Balkon ist auf allerkleinstem Raum eine Blumenwiese machbar. Saatplatten oder Bänder, bestückt mit gleichmäßig verteiltem Saatgut erleichtern die Anzucht.

Bodenvorbereitung für die Blumenwiese

Für ein gutes Gedeihen ist die sorgfältige Bodenvorbereitung eine wesentliche Grundvoraussetzung. Die Fläche des auserwählten Territoriums wird zwanzig Zentimeter tief umgegraben, eventuell vorhandene Rasensoden zerkleinert oder gänzlich entfernt. Wurde bislang regelmäßig gedüngt, muss der Boden durch eine Sandbeigabe abgemagert werden. Unkräuter sind restlos zu beseitigen. Durch mehrfaches Harken wird eine feinkrümelige Oberfläche geschaffen.

Aussaat

Vor der Aussaat ab Mitte April wird die Fläche abermals entkrautet, dann darf gesät werden. Zahlreiche Samenzüchter haben Wiesenblumenmischungen auf den Markt gebracht. Bis zur Keimung vergehen bis zu drei Wochen. Wichtig ist, dass der Boden nie austrocknet. Nach rund sechs Wochen öffnen sich die ersten Blütenknospen. Im Spätsommer (ab Ende Juli) und im Herbst (Oktober) wird gemäht. Danach gleicht die Fläche wieder einem grünen Teppich. Auf das zweimalige Mähen beschränkt sich die gesamte Pflege. Gedüngt wird nie!

Blumenwiese1
Pflanzenvielfalt auf der Blumenwiese © Dieter Hupka

Sorten für eine Blumenwiese

Bewährte Sorten sind ,Mösslinger Sommer‘, ,Rommelsbacher Blumenmischung‘ oder ,Schönes Land‘. Statt einer kunterbunten Mischung sind auch Saatgutmixturen in einer beschränkten Farbpalette erhältlich: z. B. ,Sommertöne‘, ,Gelbtöne‘ oder ,Pastelltöne‘. Der Samen sollte nicht zu dicht gestreut werden, die genaue Menge pro Quadratmeter ist auf der jeweiligen Packung verzeichnet. Um eine gleichmäßige Aussaat zu erreichen, wird dem Samen mit Sand vermischt. Bei einigen Anbietern wird ein Füllstoff mitgeliefert.




Zwiebelblumen

Soll die Blumenwiese längerfristig Bestand haben, können kleine Zwiebelblumen auf dieselbe Fläche gesetzt werden. Durch die späte Mahd können Alpenveilchen, Herbstzeitlose, Krokusse, Narzissen, Schneeglöckchen und Scilla in Ruhe ausreifen und verwildern.

Eine naturnahe Wildblumenwiese lockt viele Insekten und Schmetterlinge an, welche auf den stickstoffgedüngten Nutzflächen keine Lebensgrundlage finden.

 

Gartengeräte Set - Gartenwerkzeug Tragbare Schaufel / Kleine Schaufel / Nehmen Sie Root Gerät / Rake / Gabel,Langlebig Gartenschaufel (5-Piece)
  • Material--- Aluminium, hohe Härte, nicht leicht zu verformen, kann für verschiedene Gelände sein.
  • Griff--- die Verwendung von Silikon, kein einfach zu rutschen, bequemer Griff, geringes Gewicht, einfach zu bedienen.
  • Robust--- Das Werkzeug wird aus dem Ganzen gebaut und dann Konvergenz Griff, wird nicht brechen
  • Tragbar--- Jedes Werkzeug hat eine runde hangging Loch an der Spitze, leicht zu tragen;
  • Geltungsbereich--- Blumen, Garten, Jäten, lose Boden, Belüftung, Transplantation und vieles mehr
Basong 12pcs Gartenwerkzeug Gartengeräte Set Werkzeugset für Gartenarbeit
  • 12pcs, besteht aus ein Messband, ein Säge, ein Bindeband aus ummanteltem Draht, eine Sprühflasche, ein Gartenschaufel, eine Harke, eine Miniharke, ein Minischaufel, ein Handschaufel, eine Gartenschere, eine Heckenschere, ein Messer
  • Sehr professionelle und praktische Gartenwerkzeuge, mit dieser Gartengeräte können Sie fast alle Aufgaben im Garten vervollstätigen, z.B. graben, Bewässerung, Schneiden, Bodenbearbeitung
  • In einem sehr stabilen Koffer verstaut, alle haben Ihr Platz, leicht zu finden und auch einfach zu tragen
  • Alle Werkzeuge sind aus sehr guter Material gefertigt, alle Werkzeug liegt sehr gut in der Hand und sehr robust
  • Ergonomisch Griff, damit Sie bei der Gartenarbeit weinge Müdigkeit haben, und Sie viel Spaß im Garten haben

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Frühling lässt sein blaues Band…

Zwiebelblumen für den Frühling

Hundszahn oder Forellenlilie

 

Mehr Gartenwissen

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.