Gänseblümchen auf einer Blumenwiese
Gänseblümchen © Dieter Hupka

 

Bunte Blumenwiesen erfreuen das Auge, machen wenig Arbeit und sind nützlich für viele Schmetterlingsarten.

Eine sattgrüne Rasenfläche, der Stolz eines jeden Hobbygärtners, verbunden mit intensivem Arbeitseinsatz, befindet sich vielerorts auf dem Rückzug. Als natürliche Alternative, selbst auf winzigen Flächen vor dem Haus, um Baumscheiben oder Verkehrsinseln in der Stadt herum entzückt eine Blumenpracht das Auge: Wildblumenwiesen sind dabei, getrimmte Rasenflächen abzulösen.

Zu bedenken ist jedoch, dass die bunte Pracht nicht betreten werden darf. Als Spiel- oder Liegefläche ist eine Blumenwiese nicht geeignet. Deshalb sollte vorausschauend geplant werden, bevor man zur Samentüte greift. Als Inseln inmitten des Rasens, als Randstreifen am Gartenzaun oder als Verschönerung brachliegender Areale bildet eine sommerliche Blumenpracht einen schönen Akzent. Selbst in Töpfen auf dem Balkon ist auf allerkleinstem Raum eine Blumenwiese machbar. Saatplatten oder Bänder, bestückt mit gleichmäßig verteiltem Saatgut erleichtern die Anzucht.

Bodenvorbereitung für die Blumenwiese

Für ein gutes Gedeihen ist die sorgfältige Bodenvorbereitung eine wesentliche Grundvoraussetzung. Die Fläche des auserwählten Territoriums wird zwanzig Zentimeter tief umgegraben, eventuell vorhandene Rasensoden zerkleinert oder gänzlich entfernt. Wurde bislang regelmäßig gedüngt, muss der Boden durch eine Sandbeigabe abgemagert werden. Unkräuter sind restlos zu beseitigen. Durch mehrfaches Harken wird eine feinkrümelige Oberfläche geschaffen.

Aussaat

Vor der Aussaat ab Mitte April wird die Fläche abermals entkrautet, dann darf gesät werden. Zahlreiche Samenzüchter haben Wiesenblumenmischungen auf den Markt gebracht. Bis zur Keimung vergehen bis zu drei Wochen. Wichtig ist, dass der Boden nie austrocknet. Nach rund sechs Wochen öffnen sich die ersten Blütenknospen. Im Spätsommer (ab Ende Juli) und im Herbst (Oktober) wird gemäht. Danach gleicht die Fläche wieder einem grünen Teppich. Auf das zweimalige Mähen beschränkt sich die gesamte Pflege. Gedüngt wird nie!

Blumenwiese1
Pflanzenvielfalt auf der Blumenwiese © Dieter Hupka

Sorten für eine Blumenwiese

Bewährte Sorten sind ,Mösslinger Sommer‘, ,Rommelsbacher Blumenmischung‘ oder ,Schönes Land‘. Statt einer kunterbunten Mischung sind auch Saatgutmixturen in einer beschränkten Farbpalette erhältlich: z. B. ,Sommertöne‘, ,Gelbtöne‘ oder ,Pastelltöne‘. Der Samen sollte nicht zu dicht gestreut werden, die genaue Menge pro Quadratmeter ist auf der jeweiligen Packung verzeichnet. Um eine gleichmäßige Aussaat zu erreichen, wird dem Samen mit Sand vermischt. Bei einigen Anbietern wird ein Füllstoff mitgeliefert.

Zwiebelblumen

Soll die Blumenwiese längerfristig Bestand haben, können kleine Zwiebelblumen auf dieselbe Fläche gesetzt werden. Durch die späte Mahd können Alpenveilchen, Herbstzeitlose, Krokusse, Narzissen, Schneeglöckchen und Scilla in Ruhe ausreifen und verwildern.

Eine naturnahe Wildblumenwiese lockt viele Insekten und Schmetterlinge an, welche auf den stickstoffgedüngten Nutzflächen keine Lebensgrundlage finden.




 

Mehr Gartenwissen:

Frühling lässt sein blaues Band…

Zwiebelblumen für den Frühling

Hundszahn oder Forellenlilie




 

Schramm® Zimmergewächshaus Anzuchtkasten 1, 2 oder 3 Stück 38 x24 x18 cm Mini Gewächshaus Anzuchtset Anzucht Set Treibhaus Anzuchtschale mit Deckel und Belüftung, Größe:1 Stück
  • hochwertige Anzuchtschale inkl. Deckel aus Kunststoff
  • optimale Regulierung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  • ideal zur Anzucht von Kräutern, Blumen, Salat, Obst, Gemüse, Stecklingen oder Vorbereitung des Saatguts
  • eignet sich durch ideale Größe hervorragend für Balkon, Terrasse, Fensterbank
  • Anzahl auswählbar: 1, 2 oder 3 Stück
Angebot
GARDEBRUK® Foliengewächshaus 2,23m² 4 Ablagen aufrollbare Tür Treibhaus Tomatenhaus Pflanzenhaus Anzucht 190x186x120cm
  • PERFEKT FÜR PFLANZEN UND KRÄUTER: Das GARDEBRUK Gewächshaus bietet ausreichend Platz für Ihr Gemüse und Ihre Kräuter und dient perfekt zur Aufzucht verschiedenster Sorten. Im Treibhaus entsteht die perfekte Temperatur um junge Pflanzen aufzuziehen.
  • IDEALER SCHUTZ: Die Folie ist aus 140 g/m² PE-Material, sie ist sehr widerstandsfähig, langlebig und frostsicher. Sollte es zu heiß werden, öffnen Sie einfach den Reißverschluss von der Tür und rollen diesen auf. So wird eine ideale Luftzirkulation gewährleistet.
  • EINFACHER UND STABILER AUFBAU: Der Aufbau ist durch das praktische Stecksystem im Handumdrehen ohne Werkzeug erledigt. Zur optimalen Befestigung werden Schnüre und Erdanker zum Abspannen des Gewächshauses mitgeliefert. Die Unterkante kann mit Erde beschwert werden.
  • AUSREICHEND PLATZ: Das Pflanzhaus bietet ausreichend Platz für viele Obst und Gemüse Sorten sowie Kräuter. Mit einem Grundmaß von 2,23m² und den beiden Regalen mit je 2 Ablagen bis zu je 10 kg bietet ihnen das Foliengewächshaus ausreichend Möglichkeiten ihre Pflanzen zu platzieren.
  • TECHNISCHE DATEN: Maße: (HxLxB): 190x186x120cm / Bodenfläche 2,23m² / 2 Aufzuchtregale á 2 Ablagen mit je 10kg belastbar / Lieferumfang: Foliengewächshaus inklusive 2 Steckregalen, Aufbauanleitung, Befestigungsmaterial (4 Heringe, 4 Ösen & 4 Seile)

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar