Äpfel auf einem Teller
Äpfel auf einem Teller © Dieter Hupka

 

„An apple a day keeps the doctor away!“ Dieses englische Sprichwort vom „Gesundbrunnen Apfel“ muss – auf welchen Umwegen auch immer – schon Eva zu Ohren gekommen sein, als sie im Paradies die große Auswahl an köstlichen Früchten hatte und sogleich zum Apfel griff.




Schlank mit Äpfeln

Wer seinem Körper etwas Gutes tun will, sollte ab und an einen Obsttag einlegen. Wer zudem auch noch abnehmen will, dem sei der Apfel ans Herz gelegt. Zwei Kilogramm Äpfel über den Tag verteilt, schlagen mit rund 1.000 Kalorien zu Buche. Da es beim Apfelessen viel zu beißen und zu kauen gibt, kann ein Hungergefühl gar nicht erst aufkommen. Der Körper wird mit reichlich Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen versorgt. Der hohe Gehalt an Kalium wirkt entwässernd, die Ballaststoffe wie Zellulose und Pektine regen die Darmtätigkeit an und sorgen für eine gute Verdauung, was sich positiv auf die Schlankheitsbemühungen auswirkt. Die Äpfel werden roh und mit Schale verzehrt. Reichliches Kauen sorgt für eine hohe Bekömmlichkeit. Wer sich allerdings mehr als einen Tag Diät verordnet hat, wird wohl der Äpfel schnell überdrüssig. Zudem ist der alleinige Verzehr von Äpfeln auf Dauer zu einseitig und es gilt Mangelerscheinungen zu vermeiden.

Für einen kalorienarmen Schlankheitstag sind die folgenden Rezepte zu empfehlen:

Frühstück, der Fitmacher am Morgen mit Apfelmüsli

Zutaten:

  • 1 Apfel mit Schale
  • 2 Esslöffel kernige Haferflocken
  • 1 Esslöffel Leinsamen
  • 1 Esslöffel Haselnüsse
  • 1 Becher Naturjoghurt

Zubereitung:

Der Apfel wird mit Schale klein geschnitten oder grob geraspelt. Die Haselnüsse werden grob zerhackt. Alle Zutaten werden mit dem Joghurt vermischt. Der Leinsamen bringt die Verdauung in Schwung. Sollte das Müsli nicht süß genug sein, kann mit ein wenig Honig nachgesüßt werden. Zitronensaft, der das Braunwerden der Äpfel verhindert, ist ebenfalls erlaubt. Das Frühstück schlägt mit 400 kcal zu Buch. Dazu als Getränk genehmigt sind Tee oder Kaffee, aber natürlich ohne Milch und Zucker.

Warme Mahlzeit – Kalbsleber mit Apfel (ca. 350 kcal)

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 150 Gramm Kalbsleber
  • 2 Teelöffel Butter oder Öl
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • ½ Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer, PaprikapulverZubereitung:
    Den Apfel waschen, mit einem Ausstecher das Kernhaus entfernen, quer in Scheiben schneiden und sofort mit Zitronensaft benetzen, damit das Fruchtfleisch nicht braun wird. In einem Teelöffel Butter oder Öl von beiden Seiten in einer Pfanne braten. Die Kalbsleber in einer beschichteten Pfanne in dem restlichen Fett von beiden Seiten braten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und mit der gehackten Petersilie bestreuen. Mit den Apfelscheiben zusammen anrichten.

Kalte Mahlzeit – Rindfleischsalat mit Apfel (ca. 350 kcal)

Zutaten:

  • 150 Gramm gekochtes Rindfleisch ohne Fett oder fertig gekauftes Roastbeef
  • 2 kleine Gewürzgurken
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 großer säuerlicher Apfel
  • 1 Tomate
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 Esslöffel Öl
  • 1 Esslöffel Apfelessig
  • 1 Teelöffel Senf
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Scheibe Graubrot

Zubereitung:

Alle Zutaten werden klein gewürfelt und mit einer Marinade aus Essig, Öl und Senf angemacht. Gewürzt wird mit Salz, Pfeffer und dem in kleine Röllchen geschnittenen Schnittlauch. Dazu gibt es eine Scheibe Graubrot.




Wer nicht auf ein Dessert verzichten kann, greife zu einem Bratapfel aus der Mikrowelle. Ein süßer Apfel wird quer in der Mitte mit einem scharfen Messer angeritzt, damit er nicht platzt. Nach zwei bis drei Minuten auf höchster Stufe in der Mikrowelle ist sein Inneres weich wie Mus.

Apfelbaum Jonagold Apfel Jonagold - Malus Jonagold Containerware / 120-160 cm hoch,
  • Apfelbaum Jonagold Apfel Jonagold - Malus Jonagold
  • ca. 120-160 cm hoch, 5 - 7 Liter Container oder fester Wurzelballen
  • Geschmack: süss-säuerlich
  • Hauptverwendung: Tafelapfel, Backen, Kochen, Salat, Müsli
  • Hinweis: Pflanzen können von der Abbildung in Form, Größe, Farbe und Aussehen abweichen

Apfelbaum, Geheimrat Oldenburg, Malus domestica, Obstbaum winterhart, alte Sorte gelb, im Topf, 130 - 150
  • Lieferqualität: 130 - 150 cm hoch, direkt aus der Baumschule
  • Pflanze: Apfelbaum, Malus domestica, Geheimrat Oldenburg, alte Sorte, gelb
  • Verwendung: Obstbaum, Gartenpflanze, winterhart
  • Standort: Buschbaum für halbschattig - sonnigen Standort
  • Pflege: ganzjährig auspflanzbar, Gießen nur in der Anwachsphase, Düngung 1 x jährlich

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.