Inkalilien
Inkalilien © Dieter Hupka

 

An Farbe und Blüten fehlt es im sommerlichen Staudenbeet wahrlich nicht. Trotzdem sorgen die aparten Inkalilien für exotische Akzente und sind ein richtiger Hingucker.




Floristen schätzen die Inkalilie als haltbare Schnittblume schon lange. Ihr Weg ins Staudenbeet verläuft dagegen etwas zögerlich, was leider an ihrer nicht allzu häufigen Verfügbarkeit liegt. Wer ihr in einer Gärtnerei begegnet, sollte sofort zugreifen, denn mit etwas Pflege und dem Know-how, welches Sie sich hier aneignen können, haben Sie jahrelang Freude an den exotischen Schönheiten.

Heimat Südamerika

Inkalilien (Alstroemeria), auch Schickendantzia Pax genannt, stammen je nach Sorte aus verschiedenen Ländern Südamerikas.

  • Die gelbe oder orange Sorte Alstroemeria aurantiaca und die Alstroemeria haemantha mit lebhaft roten Blüten stammen aus Chile, weshalb sie ihren Namen nach der dortigen Urbevölkerung erhielt.
  • Ihren Ursprung in Brasilien hat Alstroemeria pulchella mit dunkelroten, braungefleckten Blüten.

Im Garten

Die wärmeliebende Südamerikanerin benötigt einen lockeren, durchlässigen Boden.

Ihre Rhizome werden 20 cm tief gesetzt. Die beste Pflanzzeit ist das Frühjahr oder der Spätsommer.

Ein guter Winterschutz aus einer dicken Laubdecke ist unerlässlich. In Regionen mit sehr strengen Wintern pflanzt man die Knollen in einen Topf, welcher im Erdreich versenkt wird. Im Winter wird dieser Topf frostfrei an einem kühlen Platz aufbewahrt. Auf diese Weise zähmt man auch den großen Ausdehnungsdrang, zu welchem die Inkalilie bei optimalen Bedingungen neigt.




In den ersten beiden Jahren nach der Pflanzung ist sie noch etwas zögerlich im Wachstum. Aber ab dem dritten Jahr erfreut eine Blütenpracht, die in Schüben von Juni bis in den Herbst hinein auftritt.

Blüten der Inkalilien © Dieter Hupka

Sorten

Auf 50 bis 100 cm langen Stielen erscheinen die Blüten in den Farben Weiß, Lachs, Gelb, Orange oder Rot mit jeweils einem gelben Schlund und dunkler Zeichnung.

Die bekannteste Sorte ist ‚Orange King‘, gefolgt von ‚Mars‘ (rot) und ‚Venus‘ (weiß).

Farbmischungen (Ligtu-Hybriden) sind auch als Saatgut erhältlich.

Eine Vorkultur auf der Fensterbank ab Februar ist empfehlenswert.

Angebot
Worx Landroid SO500i Mähroboter – Automatischer Rasenmäher für bis zu 500 qm mit WLAN-Verknüpfung (App-Steuerung) und verstellbarer Schnitthöhe – 54,2 x 40,1 x 23,6 cm (L x B x H)
  • Einzigartige Rasenkanten Mähfunktion: Dank des seitlichen Mähwerks mäht der Landroid S dicht entlang der Rasenkante und erspart so zeitintensives Nachbearbeiten
  • Die Rasen-Mähroboter von Worx sind die einzigen mit AIA (Artificial Intelligence Algorithm) Navigationstechnik, die auch ein Mähen auf verwinkelten Rasen-Flächen ermöglicht - & das 30% schneller
  • Der wartungsfreie 20V Litium-Ionen Akku des Worx Rasenroboters hat ein niedriges Gewicht, eine hohe Kapazität, geringe Selbstentladung und keinerlei Memory-Effekt / Nur 1,5 Stunden Ladedauer
  • Das effiziente & abnutzungsarme 3-Klingen System schneidet die Halme sauber & gleichmäßig ab, ohne den Rasen unnötig zu strapazieren / Die Mulchfunktion steigert die Bodenfruchtbarkeit des Gartens
  • Lieferumfang: 1x Worx Landroid WR105SI mit Li-Ion Akku, 1x Ladestation mit Netzteil inkl. 10m Verlängerungskabel, 1x Begrenzungsdraht (130m), 180x Hering, 9x Messer, 6x Nagel
Angebot
Bosch Akku Säge EasyCut 12 (1 Akku, NanoBlade Technologie, 12 Volt System, im Koffer)
  • Die Bosch NanoBlade-Säge Easy Cut 12 - sägen so einfach wie nie zuvor
  • Kompakte und handliche Akku-Säge für einfaches, vibrationsarmes Sägen im Innen- und Außenbereich
  • Neues Sägeerlebnis - vielfältige Anwendungsmöglichkeiten wie Sägen frei Hand und Tauschnitte ohne Vorbohren
  • Schnelle und flexible Sägearbeiten dank wechselbarem 12 Volt Lithium Ionen Akku (nicht kompatibel mit Akkus von Bosch Professional)
  • Lieferumfang: EasyCut 12, NanoBlade Wood Speed 65, Schutzkappe, Akku, Ladegerät, Handschlaufe, Koffer (3165140830829)

Das könnte Sie auch interessieren:

Einen Bachlauf anlegen – Wasser im Garten

Farbe im winterlichen Garten – die richtige Gartenplanung

Feine Rezepte mit Ingwer

 

Mehr Gartenwissen

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.