Erntereife Kartoffeln
Erntereife Kartoffeln

 

Immer mehr Hobbygärtner nutzen einen Teil ihres Gartens, um in diesem Nutzpflanzen zu kultivieren. Daher ist es auch kein Wunder, dass Kartoffeln aus dem eigenen Garten immer beliebter werden. In diesem Artikel geht es darum, was man bei der Ernte der Erdäpfel beachten sollte.

  • Frühe, mittelfrühe und späte Sorten
  • Das richtige Werkzeug
  • Die Kartoffeln lagern




Der Zeitpunkt

Zunächst einmal ist bei der Kartoffelernte der richtige Zeitpunkt entscheidend, und dieser richtet sich nach der angepflanzten Sorte. Es wird in frühe, mittelfrühe und späte Sorten unterschieden. Die frühen Kartoffelsorten werden bereits im Juni geerntet. Sie sind in der Regel sehr wasserhaltig, haben eine dünne Schale und lassen sich nicht lange lagern. Die Ernte der mittelfrühen Kartoffeln beginnt Ende Juli und zieht sich in den August hinein. Diese Kartoffeln können für etwa drei Monate lang gelagert werden. Die späten Sorten werden von Anfang September bis zum ersten Frost geerntet, also je nach Witterung bis Ende Oktober. Sie besitzen die dicksten Schalen und können den ganzen Winter über gelagert beziehungsweise verbraucht werden.

Daran erkenne ich erntereife Kartoffeln

Nach dem Setzen der Kartoffelpflanzen vergehen etwa drei bis vier Monate bis die Knollen reif sind. Der Startpunkt für die Kartoffelernte lässt sich daran erkennen, dass das Kartoffelkraut gelb wird und verwelkt. Schließlich vertrocknet die gesamte Pflanze. Doch jetzt sollte noch nicht sofort geerntet, sondern rund zwei Wochen lang gewartet werden. Dann ist der optimale Zeitpunkt gekommen. An den Knollen erkennen Sie den Reifegrad, dass sie sich leicht von den Tragfäden, die auch als Stolonen bezeichnet werden, lösen lassen.

Ausnahme Frühkartoffeln

Frühkartoffeln können bei der Ernte durchaus noch grüne Blätter haben. Wer diese Knollen ernten möchte, der sollte aber darauf achten, dass die dünne Schale sich nicht mit einer einfachen Fingerbewegung abstreifen lässt.

So gehen Sie bei der Ernte vor

Um die Arbeit bei der Kartoffelernte so einfach wie möglich zu halten, wird das richtige Werkzeug benötigt. Optimal geeignet ist dafür die Grabgabel. Vom Einsatz eines Spatens ist eher abzuraten, da bei seiner Verwendung oftmals schon viele Knollen zerteilt werden. Die Grabgabel wird etwa 25 bis 30 Zentimeter neben der Kartoffelpflanze angesetzt und dann ganz sachte unter diese geschoben. Ist ein zu starker Widerstand spürbar, sollte die Gabel lieber noch ein weiteres Mal angesetzt werden, bis die Erde sich lockert. Mit einer leichten Hebelbewegung wird die Pflanze anschließend angehoben. Mit der Hand ziehen Sie nun die einzelnen Stränge zusammen, sodass Sie ein kompaktes Bündel erhalten. Die meisten Kartoffeln hängen direkt an den Wurzeln und können nun abgetrennt werden.

Kartoffeln aus der Erde

Die bereits losgelösten Erdäpfel können Sie ebenfalls mit der Hand aus der Erde pulen. Wer möchte, der kann diese aber auch noch ein wenig in der Erde liegen lassen und sie später herausholen. Wichtig dabei ist allerdings, dass die zurückbleibenden Kartoffeln mit Erde bedeckt bleiben. Ansonsten bilden sich an den Stellen, auf die Licht fällt, grüne Stellen.




Solanin

Verantwortlich für diese grüne Stellen ein schwacher Giftstoff namens Solanin. Bei höherer Konzentration kann es ein Brennen und Kratzen im Hals auslösen, aber auch zu Magen- und Darmbeschwerden sowie Durchfall und Kopfschmerzen führen. Es sollte daher besser nicht gegessen werden. Besitzt eine Kartoffel grüne Stellen, sollte man sie besser aussortieren.

Alternative Anbaumöglichkeiten

Wer nur kleinere Mengen an Kartoffeln anbauen möchte, der kann dies auch sehr gut in einem Pflanzsack oder im Kübel tun.

Frühe Kartoffelsorten

Zu den frühen Kartoffelsorten gehören unter anderem Acapella, Anais, Bellaprima, Erika, Finka, Gloria, Heidi, Magda, Nicola und Sieglinde.

Mittelfrühe Kartoffelsorten

Adelina, Agnes, Alexandra, Bellinda, Charlotte, Danuta, Lolita, Melody und Ottawa.

Späte Kartoffeln

Zu den mittelfrühen Kartoffelsorten gehören unter anderem Amado, Cascada, Bonanza, Burana, Donella, Jelly, Marena und Highland Burgundy Red.

Die Kartoffeln lagern

Für die Lagerung der Kartoffeln empfiehlt sich ein dunkler, kühler, trockener und auch frostfreier Platz.

 

Laxllent Pflanzen Tasche,Kartoffel Pflanzsack,Dauerhaft Atmungsaktiv Beutel mit Fenster Klettverschluss Tragegriffen,Wiederverwendbar,im Garten,Balkon,Schwarz,30L/9Ga,2er Pack
  • 🥔

    UMWELTFREUNDILICH&HALTBAR: Der Pflanztasche ist aus hochwertigem Filz Stoff (400 gsm) hergestellt, und seine Nähte haben fest und gut geschneidert. Es ist dicker aber trotzdem atmungsaktiv, dass es ist wiederverwendbar(ca.7 Jahre).
  • 🥔

    GROßE KAPAYITÄT: Der Pflanzbeutel ist nur etwa 200g(φ13"Wx13"H),kann aber 30L/9 Gallonen aufnehmen, was für viele Pflanzen ausreichend Platz bietet.
  • 🥔

    WASSER&LUFTDURCHLÄSSIG: Der Pflanzbeutel hat drei Metall Bleche mit Löchern für Wasserleckage und Atem; Zwei Griffe für einfaches Heben und Bewegen; Ein Fenster mit Klettverschluss,um die Kartoffeln,Zwiebeln,Karotten usw.zu beobachten/zu pflücken.
  • 🥔

    ROBUSTES PFLANZENWACHSTUM: Der Pflanzbeutel hält die Pflanzen im Winter wärmer und im Sommer kühler. Es ist fäulnisbeständig.
  • 🥔

    GARANTIE: Laxllent bietet eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie und eine 12-monatige Garantie. Bei Rückfragen können Sie sich gerne an uns wenden.

 

Mehr Gartenwissen:

Hortensien richtig pflegen

Rosen richtig düngen

Kompost richtig ansetzen und umheben

KADAX Heugabel, Forke, Spatengabel, Grabegabel, Mistgabel, Gabel für Garten, Drahtgabel mit Holzstiel, Gartengabel aus hochwertigem Stahl, Dunggabel, Gartenforke (4 Zinken, T-Griff)
  • 🌾 DIE BEQUEME UND BESTÄNDIGE HEUGABEL EIGNET SICH GUT ZUM KOMFORTABLEN UND GENAUEN AUFGABELN und Überwerfen von Heu und Stroh in Garben und Ballen. Der leichte und starke Stiel ermöglicht uns eine gerade Körperhaltung bei der Ausführung von Aufgaben im Garten oder auf dem Feld. Die scharfen langen Zinken erleichtern die Aufnahme von großer Heumenge, was die Arbeit wesentlich beschleunigt und vereinfacht.
  • 🌾 DIE ROBUSTE HEUGABEL KANN MAN MEHRERE SAISONS LANG PROBLEMLOS BENUTZEN. Das Werkzeug eignet sich auch zum Aufsammeln von Strauchzweigen, gemähtem Gras oder anderen Gartenabfällen. Es bewährt sich auch beim Auflockern und Einstechen in die Erde, wodurch mehr Luft in den Boden gelangt und seine Qualität sowie richtiges Pflanzenwachstum verbessert.
  • 🌾 DER WICHTIGSTE VORTEIL DER GABEL IST IHRE HOHE QUALITÄT – es besteht keine Gefahr, dass sie nach einer Saison nicht mehr einsatzbereit sein wird – man soll sie aber ordnungsgemäß behandeln. Dann kann sie uns für lange Zeit dienen und bei Gartenarbeiten oder der Rasenpflege helfen. Die Zinken bestehen aus Stahl, der gegen Korrosion resistent ist und mit hochqualitativem Schutzlack bedeckt ist.
  • 🌾 DER LANGE HOLZSTIEL SORGT FÜR LEICHTIGKEIT UND NUTZUNGSKOMFORT, liegt gut in der Hand und reibt nicht an den Fingern. Dank der langen Zinken kann man ohne Mühe den Komposthaufen umgraben. Die Form des Werkzeuges verhindert die Überanstrengung unserer Muskeln und Wirbelsäule, sorgt für die natürliche Körperhaltung, was zum Arbeitskomfort beiträgt. Der Neigungswinkel passt zur natürlichen Handbewegung.
  • 🌾 ERHÄLTLICH SIND EINIGE MODELLE, JE NACH BEDARF MIT 2 -3-4 ODER 5 ZINKEN. Die Gabel hat scharfe Enden, deshalb soll sie nie in der Nähe von kleinen Kindern aufbewahrt werden. Dieses einfache Utensil erleichtert unsere Gartenarbeiten.
Format 4333097903234 Langstiel-Dunggabel, Esche
  • Dunggabel
  • Die Dunggabel eignet sich zum Einstreuen, Umschichten und Verteilen von Stroh und Heu und Grasschnitt. Die Gabel verfügt über vier 28 cm lange Stahlzinken, die eine Arbeitsbreite von 22 cm aufweisen. Der Stiel aus Eschenholz ist 135 cm lang und ermöglicht Ihnen daher optimale Hebelwirkung bei der Arbeit.
  • Diese Gabeln werden aus einem Stück geschmiedet, gehärtet und anschließend fachgerecht vergütet. Sie erhalten hierdurch eine enorm hohe Biegefestigkeit der Zinken und sind sehr verschleißfest, so dass sie problemlos auch höchsten Ansprüchen professioneller Nutzer genügen!
  • ? Stabile Ausführung
  • ? Aus Spezialstahl

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar