Taglilien1
Rote Taglilien © Dieter Hupka

 

Taglilien: eine Blüte hält sich tatsächlich nur einen Tag. Trotzdem steht die pflegeleichte Staude vier bis sechs Wochen in voller Blüte.




„Wang Yu“ –  der Sorgenvertreiber wird die Taglilie (Hemerocallis) in China genannt. Seit über 4.000 Jahren wird sie dort weniger wegen ihres Aussehens, sondern vornehmlich wegen ihres Wertes als Heilpflanze und Stimulans gezogen. Eine Portion der jungen Schösslinge blanchiert und verspeist: und schon fühle man sich leicht und beschwingt.

Gelbe Taglilien
Gelbe Taglilien © Dieter Hupka

Weit verbreitet

Um 1900 entstanden die ersten Züchtungen in Europa und Amerika, wobei die Taglilie in Amerika sehr viel verbreiteter ist als bei uns. Allmählich gewinnt die Taglilie auch hier immer mehr Bewunderer, nicht zuletzt wegen der schier unendlichen Fülle an Hybriden. Über 50.000 sollen es sein. Taglilien gehören zu den schönsten, vielseitigsten und dabei anspruchslosesten Stauden, die mit den Jahren immer besser werden. Langwieriges Teilen und Umsetzen zur Verjüngung entfällt.

Taglilien2
Zweifarbige Taglilie © Dieter Hupka

Merkmale

Aus großen Büscheln mit schmalen grasartigen Blättern erscheinen je nach Sorte von Mai bis Juli Blütenrispen. Aus deren Knospen entfalten sich am Morgen lilienförmige Blüten, die am Abend welken. Das Absammeln der verwelkten Blüten erhöht den ästhetischen Reiz. Dies ist – abgesehen von einer Düngergabe im Frühjahr – die einzige Pflegemaßnahme. Unterbleibt sie, schadet das auch nichts. Ein Samenansatz schwächt die robuste Staude nicht

Pflanzung der Taglilien

Eine Taglilie sollte im Frühjahr oder im frühen Herbst in frischen Gartenboden gesetzt werden, wobei die Pflanze so tief einzubringen ist, dass der Wurzelansatz mindestens 5 cm unter der Erde liegt.

Taglilien gedeihen auch im Halbschatten, was jedoch zu Lasten der Blütenfülle geht. Hemerocallis stehen lange an Ort und Stelle und bilden mit der Zeit dicke Horste. Eine Vermehrung erfolgt durch Teilung. Taglilien eignen sich sehr gut für naturhafte Pflanzungen: besonders schön machen sie sich am Ufer eines Gartenteichs.

In der Vase

Taglilien sind ausgezeichnete Schnittblumen. Sie halten lange in der Vase und öffnen zuverlässig jede Knospe. Manche Sorten verströmen freilich einen etwas strengen Duft.

In der Küche

Die Blüten der Taglilien sind auch hierzulande im kulinarischen Bereich angekommen. Im Wok zubereitet oder gefüllt, ähnlich wie Zucchiniblüten, sind sie durchaus schmackhaft. Wer sich scheut, eine dieser wundervollen Blüten einfach aufzuessen, möge bedenken, dass ihre Pracht am nächsten Tag so oder so dahin ist. Im Handel sind Taglilienblüten wegen ihrer geringen Haltbarkeit nicht zu erhalten.

Taglilien – Sorten

Die Auswahl ist geradezu unendlich. Die Höhe der unterschiedlichen Blüten reicht von 20 cm bis zu 1,5 m, der Blütendurchmesser von 4 bis 36 cm. Die Form der Blüten ist rund bis dreieckig. Spider-Taglilien haben malerische spinnenartige Blütenblätter. Diese Sorten bilden im Zusammenklang mit Gräsern extravagante Kompositionen. Die Farbpalette geht von fast weiß über gelb, orange, rot, braun bis dunkelviolett. Dazu kommen Streifen, andersfarbige, oft gewellte Ränder, Augen und Farbübergänge im Blütenblatt.




Tipp: Im Mai/Juni erscheinen vor der eigentlichen Blüte verformte, angeschwollene Knospen. Sie wurden von der Gallmücke zur Eiablage missbraucht. Diese sind unbedingt zu entfernen und über die Mülltonne zu entsorgen.

Angebot
LECHUZA"BALCONERA Cottage 50" Pflanzgefäß mit Erd-Bewässerungs-System, Granit, 50 x 19 x 19 cm
  • Intelligentes Lechuza Erd-Bewässerungssystem - zuverlässige Versorgung der Pflanzen mit Wasser durch den integrierten Wasserspeicher. Ein Wasserstandsanzeiger zeigt dabei genau an, wann das Wasserreservoir nachgefüllt werden muss
  • Wechselbarer Pflanzeinsatz - die farbneutralen Pflanzeinsätze mit versenkbaren Tragegriffen können bei Bedarf einfach und schnell herausgenommen werden und ermöglichen ein leichteres Wechseln der Bepflanzung
  • Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten - Balconera Color kann sowohl auf freien Flächen stehend oder auch mit entsprechenden Lechuza-Balkonkastenhaltern an Balkongeländern oder Gartenzäunen befestigt werden
Scheurich Wave Globe High, Hochgefäß aus Kunststoff, Schwarz-Granit, 29,8 cm Durchmesser, 40 cm hoch, 6 l Vol.
  • Eleganter hoher Blumenkübel aus hochwertigem Kunststoff für den Außenbereich - Innovatives Design - elegant geschwungene Ränder - edle Granit Optik
  • Maße: Durchmesser oben innen: 25,4 cm, oben außen: 29,8 cm, Höhe: 40 cm, Volumen (bis 1,5 cm unterhalb Innenrand) 6 l, Gewicht: 0,950 g
  • Made in Germany - hergestellt in Deutschland
  • Das Pflanzgefäß mit Inneneinsatz ermöglicht bequemes Be- und Umpflanzen. Es kann flexibel drinnen oder draußen genutzt werden: Für den integrierten Wasserablauf wird ein patentierter Verschluss mitgeliefert
  • Frostfest, UV-beständig, recyclingfähig

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.