Der Blumen-Hartriegel "China-Girl"
Der Blumen-Hartriegel „China-Girl“

 

Der Blumen-Hartriegel zeichnet sich durch seine sternförmigen Blüten Anfang des Sommer aus. Daneben bietet der Zierstrauch noch weitere Vorzüge.




Die Hauptblütezeit der meisten Ziergehölze in unseren Gärten fällt in das späte Frühjahr. Wenn diese Sträucher nur noch ihr schlichtes Laubkleid tragen, hat der Blumen-Hartriegel seinen großen Auftritt. Große Blütensterne in Weiß oder Rosa, je nach Sorte, schmücken das Geäst. Damit nicht genug: Ca. zwei Monate später zeigen sich zahlreiche essbare Früchte, welche zum aparten Blickfang des Spätsommers werden. Ein weiterer Höhepunkt ist das flammende Herbstlaub.

Die Blüten

Die Blüten der Hartriegel-Varianten sind lange haltbar, weil es sich hierbei nur scheinbar um echte Blüten handelt. Was ins Auge fällt, sind eigentlich gefärbte Hochblätter, die sog. Brakteen. Die eigentliche Blüte ist ein unscheinbarer grüner Knopf in der Mitte, aus welchem sich später die Frucht entwickelt.

Cornus kousa

Die verbreitetste Art des Blumen-Hartriegels kommt aus Japan, bot. Cornus kousa, daher auch Japanischer Blumen-Hartriegel, oder auch Japanischer Blüten-Hartriegel genannt. Seine Blüte fällt in die erste Junihälfte und dauert etwa drei Wochen lang an. Weiß ist die vorwiegende Farbe (‚China Girl‘, ‚White Fountain‘), jedoch zieren je nach Sorte auch andere Farben die Blüten.

Rosa blüht ‚Satomi‘, beim ‚Schmetterling‘ sind die weißen Hochblätter rot gerandet und ‚Starlight‘, einer Kreuzung zwischen Cornus kousa und Cornus nuttallii (Pazifischer Blüten-Hartriegel) zeigt sich in apartem Grün.

Cornus florida

Etwas zeitiger, in der ersten Maihälfte, blüht der Amerikanische Blumen-Hartriegel (Cornus florida). Seine Hochblätter sind nicht gleichmäßig geformt wie bei seinen asiatischen Verwandten, sondern zwei größere sind zwei kleineren gegenüberliegend zugeordnet. Bei der Sorten ‚Cherokee Chief‘ verfärben sich die Brakteen vom zarten Rosa in ein kräftiges Altrosa. Bei der Sorte ‚Rubra‘ durchziehen dunkelrote Adern die rubinrote Blüte.

Der Amerikanische Hartriegel wächst langsamer und ist etwas anfälliger gegen den Pilz „Discula destructiva“, welcher ganze Äste absterben lässt.

Cornus nutallii

Wer besonders große Blüten liebt, wähle einen Strauch der Nuttallii-Variante. In strahlendem Weiß zieren im Mai die Blüten von ‚Eddie’s White Wonder‘ den bis zu sieben Meter hohen Strauch. Hier sind die Blüten steril, d. h. es gibt keine Früchte, jedoch eine prächtige Herbstfärbung.

Cornus canadiensis

Neben dem hoch wachsenden Cornus gibt es noch die niedrigere Variante, welche als Bodendecker verwendet werden kann: der Kanadische Hartriegel, auch als Teppich-Hartriegel bekannt.

Cornus controversa

Als Solitär sollte der Pagoden-Hartriegel (Cornus controversa) gepflanzt werden, denn nur so können seine fast waagerecht wachsenden Äste, welche stufig angeordnet sind, richtig zu Geltung kommen. Seine Bezeichnung rührt daher, dass sein Wuchs an chinesische Bauwerke erinnert, was ihm den Namen Pagoden-Hartriegel eingebracht hat. Bis zu acht Meter hoch kann der prächtige Baum im Laufe der Zeit werden. Seine Blüten sind ähnlich wie bei einheimischen Gewächsen doldenförmig, aber recht unscheinbar. Bei der Sorte ‚Variegata‘ ziert das weiß-grüne Laub.

Standort und Pflege

Hartriegel entwickeln sich mit der Zeit zu imposanten Gewächsen, weshalb man ihnen viel Platz einräumen sollte. Gut wachsen sie in voller Sonne auf leichten Sandböden. Schwere lehmige Böden beeinträchtigen das Wachstum.

Wegen der langsamen Entwicklung ist ein Schnitt meist nicht nötig. Müssen die Zweige gestutzt werden, sollte der Schnitt gleich nach der Blüte erfolgen.




Tipp: Wer sich einen Hartriegel anpflanzen möchte, sollte sich zur Blütezeit der jeweiligen Sorte in Gärtnereien umschauen und die Qualität der Pflanzen prüfen, denn auch recht unscheinbare Sämlinge erscheinen unter wohlklingenden Namen auf dem Markt.

Cornus kousa Milky Way - Chinesischer Blumenhartriegel Milky Way - Hartriegel
  • Der Chinesische Blumenhartriegel Milky Way
  • Cornus kousa Milky Way
  • ist ein besonders attraktives und reichblühendes Ziergehölz. Rote Früchte und seine schöne Herbstbelaubung setzen farbliche Akzente in jeden Garten. Er besitzt eine gute Winterhärte

Das könnte Sie auch interessieren:

Eine ausgezeichnete insektenfreundliche Balkonbepflanzung

Erdbeeren – die häufigsten Krankheiten und andere Probleme

Lilien – Anbau und Pflege der uralten Kosmopoliten

 

Mehr Gartenwissen

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.