Veronica teucrium
Knallblau präsentiert sich Veronica teucrium.

 

Ab April bis in den Sommer hinein blüht Veronica (Ehrenpreis) in den schönsten Blautönen. Sie lockt Insekten an und ist sehr pflegearm.

  • Botanische Fakten zum Ehrenpreis
  • Veronica anpflanzen
  • Die wichtigsten Sorten im Überblick




Bote des Frühlings

„Veronica, der Lenz ist da“. Als die Comedian Harmonists dieses leicht frivol gemeinte Liedchen trällerten, hatten sie sicher nicht das knallblaue Blümchen im Sinn. Aber es passt so schön. Denn wenn sich die ersten blauen Blüten des frühen Ehrenpreises, ein recht altmodischer Name, bot. Veronica officinalis, zeigen, ist der Frühling beziehungsweise der Lenz da.




Die Farbe Blau

Blau, die Farbe des Himmels und der Meere. Von ihr geht eine Magie aus, der schon der große Staudenzüchter Carl Foerster erlegen war. Dieser Farbe widmete er ein ganzes Buch: „Der blaue Schatz der Gärten“. Hier werden Pflanzen in all ihren Schattierungen von himmelblau bis violett präsentiert. Wobei ein reines Blau, ohne Beimischung der Farbe Rot, recht selten ist. Bei Veronica findet man sie: leuchtend blau, himmelblau, dunkelblau, knallblau.

Bei den Sorten Veronica longifolia, Veronica x cantiana und Veronica spicata haben sich die Farben Rosa und Weiß hineingemogelt.

Die Kleinen

Auf offenen trockenen Plätzen, im Alpinum oder im Steingarten, aber auch in Trögen als Dauerbepflanzung sind die kleinen Sorten von Veronica unentbehrlich. Für gutes Gedeihen sind trockene, meist kalkreiche und vollsonnige Lagen nötig.

  • Relativ neu ist die Sorte Veronica liwanensis, der Zwerg-Polster-Ehrenpreis. Nur 5 cm hoch werden ihre Stiele, dafür breitet sich der Kleine flächendeckend, am liebsten zwischen Steinen, breitflächig aus (Blüte von Mai bis Juli).
  • Ebenso klein bleibt die wintergrüne Sorte Veronica x cantiana (Achtung: rosa Blüte!).
  • Veronica prostrata, der Niederliegende Ehrenpreis, breitet seine 10 cm langen Stiele flach über den Boden aus und bildet sattgrüne Matten.
  • Aus der Reihe tanzt die Sorte ‚MrsHolt‚ mit kräftiger rosa Blüte.
  • Schon ab April, also eine sehr früh blühende Sorte ist Veronica penduncularis ‚Georgia Blue‚. Seine 15 cm langen Triebe tragen viele Wochen lang relativ große, leuchtend blaue Blüten.
  • Für sehr heiße, trockene Standorte bietet sich der türkische Ehrenpreis Veronica oltensis Auf nährstoffarmen Böden breiten sich seine drahtigen, an Thymian erinnernden Stiele, welche im Mai/Juni große enzianblaue Blüten tragen. Diese Sorte benötigt etwas Winterschutz.

Höhere Sorten

  • Die schönste Sorte des Büschel-Ehrenpreises Veronica teucrium(40 cm) ist die Sorte ‚Knallblau‚. Der Name ist Programm. Gesund und winterhart macht uns diese Pflanze nur Freude. Wird sie nach der Blüte zurückgeschnitten, treibt sie nochmals frisch aus und bildet grüne Polster.
  • Veronica incana, der Silberblatt-Ehrenpreis wirkt auch ohne Blüten attraktiv. Die Sorte ‚Silberteppich‘ (15 cm – 25 cm) sagt alles über ihre Eigenschaften aus.

Unkraut?

Wenig geliebt wird der Faden-Ehrenpreis (Veronica filiformis). Seine bis zu 50 cm langen Kriechsprossen machen sich gern in Rasenflächen breit. Obwohl er im April schön hellblau blüht und danach einzieht, verfolgen ihn Verfechter des makellosen Grüns.

Veronica officinalis

Der heimische oder „Echte Ehrenpreis“, auch Wald-Ehrenpreis oder als „Männertreu“ tituliert, ist auf Wiesen und an Waldrändern zu finden. Einst galt Männertreu als Allheilmittel. Eine Wirksamkeit konnte jedoch nicht nachgewiesen werden.

Hohe Sorten

  • Bis zu 80 cm hoch wird Veronica longifolia. Die ‚Blauriesin‘ hat rosa (Rosatöne) und weiße (‚Schneeriesin‘) Schwestern.
  • Noch größer wird Veronica sibirica mit 180 cm. Diese Sorten sind etwas mehltauanfällig und wenig standfest.
  • Oft werden die hohen Sorten durch den Kandelaber-Ehrenpreis (Veronicastrum virginicum, 90 cm – 190 cm) ersetzt.

 

Staudenkulturen Wauschkuhn Veronica longifolia - Ehrenpreis - Staude im 9cm Topf
  • Veronica longifolia - Ehrenpreis - Staude im 9cm Topf
  • Staude im Topf
  • Kein Versand vor Wochenenden oder Feiertagen
  • Für möglichst kurze Transportzeit zur Schonung der Pflanzen

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die Götterblume – ein Pflanzenportrait

Die richtigen Blumen für sonnige Terrassen und Balkone

Das lässt sich gegen trübes Poolwasser tun

 

 

Angebot
Gardena combisystem-Blumenkelle: Gartenschaufel für An- und Umpflanzarbeiten, Arbeitsbreite 8.5 cm, flexibler Einsatz, aus Qualitätsstahl, duroplastbeschichtet, Korrosionsschutz (8929-20)
  • Für müheloses Ein und Umpflanzen: Im Boden, in Beeten sowie in Blumenkästen
  • Vielseitiger Einsatz: Die combisystem-Blumenkelle kann mit jedem beliebigen combisystem-Stiel gekoppelt werden - Dafür wird die Weichkunststoff-Schraube am Griff gelöst, ein anderer Stiel aufgesetzt
  • Rutschfeste und angenehme Handhabung: Durch den ergonomisch geformtem Griff mit Weichkomponente liegt das Gerät sehr gut in der Hand, das abgewinkelte Griffende verhindert das Abrutschen der Hand
  • Langlebiges Qualitätsprodukt: Hochwertiger Qualitätsstahl sowie Duroplast-Beschichtung schützen die Blumenkelle vor Korrosion und machen sie besonders widerstandsfähig
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena combisystem-Blumenkelle, Stiel nicht im Lieferumfang enthalten, separat erhältlich

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar