Kakteen
Kakteen gehören zu den Sukkulenten. Aber nicht jede Sukkulente ist auch ein Kaktus.

 

Dass Sukkulenten nicht viel Wasser brauchen, ist allgemein bekannt. Allerdings gibt es einige Feinheiten und Unterschiede zwischen den einzelnen Pflanzen, die man beachten sollte. Im Folgenden einige Informationen dazu.

  • Ein paar Fakten zu den Sukkulenten
  • So wird richtig gegossen
  • Auf das richtige Substrat setzen




Allgemeines

Nein, Sukkulenten sind nicht automatisch Kakteen. Zumindest nicht alle. Viele Menschen nehmen das an und stehen stellvertretend dafür, dass es in Zusammenhang mit den Sukkulenten viele Unklarheiten gibt. Die beginnen nicht erst mit der Frage nach dem richtigen Gießen. Oft herrscht bereits Verunsicherung, welche Pflanzen mit dem Begriff gemeint sind. Vielen Menschen kommen zunächst Dickblattgewächse wie Echeveria und Crassula oder die klassische Aloe vera in den Sinn. Es stimmt, dass alle Mitglieder aus der Familie Kakteengewächse als Sukkulenten bezeichnet werden. Andersherum ist aber nicht jede Sukkulente auch ein Kaktus. Die Bezeichnung Sukkulente beschreibt nicht etwa eine Pflanzengruppe oder -familie, sondern weist lediglich auf die Fähigkeit zur Wasserspeicherung hin. Entsprechend finden sich Sukkulenten in den sehr verschiedenen Familien, zum Beispiel bei Agavengewächsen, den Wolfsmilchgewächsen oder den Orchideengewächsen.




So gießen Sie Sukkulenten richtig

Sukkulenten brauchen wenig Wasser? Das stimmt, aber…! Zwar überstehen die allermeisten Sukkulenten längere Trockenphasen, einem dauerhaften Wassermangel dürfen aber auch sie nicht erleiden. Anstelle großer Wassermengen ist beim Gießen der Sukkulenten also vor allem die Regelmäßigkeit gefragt. Auch wichtig: Gießen Sie immer die Substratoberfläche und nicht die Blätter; andernfalls besteht die Gefahr, die Schutzhülle der Blätter zu beschädigen. Bei rosettenförmigen Sukkulenten wie etwa der Echeveria sollte außerdem auf gar keinen Fall Wasser im Blattzentrum stehen. Das würde in diesen Fällen zu Fäulnis führen und im schlimmsten Fall sogar zum Absterben der Pflanze. Das beste Wasser für sukkulente

Pflanzen ist ein schlichtes kalkfreies Gießwasser. Verwenden Sie darum am besten Regenwasser. Falls das Leitungswasser in Ihrer Region besonders hart ist, können Sie dieses auch vorher abkochen. Wenn das Wasser nur leicht kalkhaltig ist, macht es den meisten Sukkulenten nicht so viel aus.

Die Dicke der Blätter

Die Dicke der Blätter beziehungsweise des Stammes gibt Ihnen einen weiteren Anhaltspunkt dafür, wie stark Sie Sukkulenten gießen müssen.  Dicke, fleischige Pflanzen deuten in den allermeisten Fällen auf große Wasserspeicher hin, was wiederum einen geringen Wasserbedarf bedeutet. Dünne Blätter können dagegen weniger Feuchtigkeit einschließen. Sie brauchen entsprechend mehr Wasser.

Der Vegetationszyklus

Beachten Sie den Vegetationszyklus. Wie alle Pflanzen sind auch Sukkulenten jährlich wechselnden Wachstums- und Ruhephasen unterlegen. In der Vegetationsperiode wachsen sie, während der Vegetationsruhe ruhen sie, wie es der Name schon besagt. Bei den meisten Sukkulenten beginnt die Vegetationsperiode im Frühjahr, sie endet im Herbst. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, regelmäßig, aber sparsam zu wässern. Gießen Sie Ihre Sukkulenten erst dann, wenn die obere Schicht des Substrats gut abgetrocknet ist. Während der Vegetationsruhe geben Sie dann nur noch so viel Wasser, dass das Substrat nicht vollständig austrocknet. Als Ausnahmen gelten so genannte Winterwachser, Sukkulenten, die aus Gebieten der südlichen Halbkugel wachsen. Solche Arten können das ganze Jahr über sparsam gewässert werden.

Vermeiden Sie Staunässe

Eines dürfen Sie bei Sukkulenten auf keinen Fall falsch machen: sie zu überwässern, was zu Staunässe führt. Nicht nur die Blätter leiden dann unter ständiger Nässe, sondern auch die Wurzeln. Sie können allerdings einige Vorkehrungsmaßnahmen treffen, um dieses Problem zu umgehen. Das betrifft vor allem das Substrat.

Das richtige Substrat

Wichtig ist die Wasserdurchlässigkeit. Spezielle Sukkulentenerde besteht meist aus der Mischung einer leicht humosen Erde und Sand. Gröbere Bestandteile wie Lavagranulat oder Blähton-Kügelchen können die Erde zusätzlich auflockern. Auch das richtige Pflanzgefäß ist von großer Bedeutung: Achten Sie darauf, dass das Gießwasser abfließen kann, dass also eine Art Drainage vorhanden ist. Aus diesem Grund sollte der Topfboden mit mindestens einem Loch (besser mehreren Löchern) versehen sein. Zwei bis drei größere Steine am Grund des Topfes sorgen für genügend Puffer, damit der Abfluss frei liegt. Auch wichtig: Sollte sich trotz der Vorsichtsmaßnahmen Wasser im Untersetzer angesammelt haben, schütten Sie es möglichst schnell aus.

 

Seramis Ton-Granulat als Pflanzenerden-Ersatz für Kakteen und Sukkulenten, Spezial-Substrat, 7 Liter
  • Ideale Alternative zu herkömmlicher Pflanzenerde (100%iger Ersatz): Natürliches Pflanz-Granulat aus Lava und gebrochenem Blähton für Kakteen und Sukkulenten
  • Kräftiges Pflanzenwachstum: Dosierte Abgabe von Wasser und Nährstoffen je nach Pflanzenbedarf, Feinporige Ton-Körner mit hoher Speicherkapazität, Optimale Belüftung der Wurzeln dank lockerer Struktur
  • Einfaches Umtopfen vor oder nach der Blühphase in einen Topf mit Abzugsloch: Befüllung mit 1/3 Spezial-Substrat, Einsetzen der Pflanze und Auffüllen des Topfes mit Substrat, Leichtes Klopfen gegen den Topf zur optimalen Verteilung um die Wurzeln
  • Made in Germany: Natürliches Qualitätsprodukt aus dem Westerwald, Leicht und geruchsneutral, Optimale Sauerstoffversorgung zur Vermeidung von Staunässe und Wurzelfäulnis
  • Lieferumfang: 1 x 7 Liter Beutel Seramis Spezial-Substrat für Kakteen und Sukkulenten, Ton-Farbe, Art.-Nr.: 731335
Fdit Gießkanne Massiver Edelstahltopf mit langem Auslauf für Bonsai-Zimmerpflanzen Gartengrüne Pflanze Blumenbewässerungskessel Mehrfachkapazität Optional MEHRWEG VERPAKUNG(1500ml)
  • ❤❥ 【Hohe Qualität】 Premium-Konstruktion aus massivem 18/8-Edelstahl. Dies ist eine bessere Qualität und Langlebigkeit als gewöhnliche Gießkannen aus rostfreiem Stahl.
  • ❤❥ 【Gebürstetes Finish】 Handpoliertes Edelstahl-Finish, beständig gegen tägliche Kratzer, Korrosionen und Anlaufen.
  • ❤❥ 【Spaltet niemals Wasser】 Es hilft zu vermeiden, dass Wasser auf die Blätter gelangt.Es liefert das Wasser genau dort, wo Sie es zielen, ohne es zu verschütten. Es kann an kleinen Stellen gelangen, ohne dass es auf Ihren Tisch gelangt.
  • ❤❥ 【Effizient und bequem beim Nachfüllen】 Das halboffene Design erleichtert das Nachfüllen von Wasser und der ergonomische Griff liegt angenehm in der Hand.Langer Auslauf und geringes Gewicht erleichtern das Erreichen unter tief hängenden Blättern.
  • ❤❥ 【Perfekte Größe】 Perfekte Größe für Zimmerpflanzen und kleine Büropflanzen, erhöht die Luftfeuchtigkeit um Pflanzen und Blumen, um sie gesund zu halten.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Die richtigen Füllmaterialien für ein Insektenhotel

Aroniabeeren pflanzen und pflegen

Unkraut aus Fugen entfernen

 

Kakteen Starter Kit Anzuchtset - Pflanzset aus Mini-Gewächshaus, Kaktus Samen & Erde - nachhaltige Geschenkidee für Pflanzenfreunde (Samen: Wüstenrose + Lebender Granit)
  • 🌵DEIN KAKTUS - Züchte deine eigene Kaktus-Pflanze! Neben dem Gewächshaus beinhaltet das Set zwei Sorten Qualitäts-Samen mit hoher Keimrate, 6x Kokos-Erdscheiben, 4x Stecketiketten und eine Anleitung.
  • 🌵PRIMA KLIMA - Die ersten Tage und Wochen einer Pflanze sind sehr sensibel. Klima, Belüftung und Feuchtigkeit müssen ideal sein, um Pflanzen zu züchten. Mit diesem Zimmergewächshaus gelingt es optimal!
  • 🌵VERSCHIEDENE SAMEN - Verschiedene Pflanzensamen zur Auswahl - Wählen Sie zwischen den Kombinationen Echter Tigerrachen + Madagascar-Palme oder Wüstenrose + Lebender Granit. Für jeden was dabei!
  • 🌵PERFEKTES GESCHENK - Für Jung & Alt, Männer, Frauen oder Kinder und zu allen möglichen Anlässen. Über dieses Kakteen Set freut sich jeder Beschenkte ganz sicher und bekommt einen grünen Daumen!
  • 🌵ZUFRIEDENHEITSVERSPRECHEN - Sie sind nicht zu 100% zufrieden? Dann erhalten Sie ohne Wenn und Aber Ihr Geld zurück. Wir stehen für Qualität und sind erst zufrieden, wenn Sie es sind! Unternehmenssitz in Deutschland.
Angebot
Gardena combisystem-Blumenkelle: Gartenschaufel für An- und Umpflanzarbeiten, Arbeitsbreite 8.5 cm, flexibler Einsatz, aus Qualitätsstahl, duroplastbeschichtet, Korrosionsschutz (8929-20)
  • Für müheloses Ein und Umpflanzen: Im Boden, in Beeten sowie in Blumenkästen
  • Vielseitiger Einsatz: Die combisystem-Blumenkelle kann mit jedem beliebigen combisystem-Stiel gekoppelt werden - Dafür wird die Weichkunststoff-Schraube am Griff gelöst, ein anderer Stiel aufgesetzt
  • Rutschfeste und angenehme Handhabung: Durch den ergonomisch geformtem Griff mit Weichkomponente liegt das Gerät sehr gut in der Hand, das abgewinkelte Griffende verhindert das Abrutschen der Hand
  • Langlebiges Qualitätsprodukt: Hochwertiger Qualitätsstahl sowie Duroplast-Beschichtung schützen die Blumenkelle vor Korrosion und machen sie besonders widerstandsfähig
  • Lieferumfang beinhaltet: 1x Gardena combisystem-Blumenkelle, Stiel nicht im Lieferumfang enthalten, separat erhältlich

 


Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar