Trauermücke
Trauermücke

 

Sie sind lästig wie Fruchtfliegen – und tauchen immer dann auf, wenn sie aufgescheucht werden, etwa beim Gießen. Die Rede ist von den Trauermücken, die ansonsten meistens zu Dutzenden auf der Blumenerde der Zimmerpflanzen sitzen, vor allem im Winter. Wir zeigen, was man gegen sie tun kann.  

  • Wie lassen sich Trauermücken erkennen?
  • Welchen Schaden können sie anrichten?
  • Was lässt sich gegen sie tun?




Das sind Trauermücken

Die Trauermücken (botanischer Name: Sciaridae) gehören, wie der Name schon sagt, zu den Mückenweltweit gibt es rund 1800 Arten, in Europa kommen davon etwa 600 Arten vor. Ihren Namen verdanken sie ihrer dunkler Färbung; sogar die Flügel sind dunkel. Die Weibchen einiger Arten sind dagegen flügellos. Trauermücken erreichen eine Körperlänge von einem bis zu sieben Millimetern. Die Larven erkennt man daran, dass sie gräulich bis weiß sind. Die Trauermücken in der ganzen Welt verbreitet, besiedeln sogar extrem weit entfernte Bereiche wie Tundragebiete oder Inseln um die Antarktis. In der freien Natur, in Wäldern oder Mooren und auch im Garten spielen die Larven der Mücken eine wichtige Rolle, da sie organisches Material zersetzen. Immerhin: Im Gegensatz zu den verwandten Stechmücken stechen Trauermücken nicht.




Wo kommen sie her?

Entscheidend beeinflusst wird ihre Verbreitung durch den Wind, aber auch durch Verdriftungen, wie zum Beispiel auf Treibholz. Eingeschleppt werden die lästigen Mücken meistens mittels minderwertiger Blumenerde, in der sich bereits Eier oder Larven befinden. Sie können aber auch durch geöffnete Fenster ins Haus gelangen. Trauermücken treten verstärkt in dauerfeuchter Erde auf, vor allem dann, wenn diese einen hohen Anteil organischer Humusbestandteile hat. Ein Befall mit der Trauermücke lässt sich an den Schwärmen kleiner, schwarzer, wenige Millimeter großer Insekten erkennen.

Was für Schäden verursachen sie?

Es sind weniger die Mücken als vielmehr ihre Larven, die den Schaden anrichten. Diese fressen nämlich nicht nur abgestorbene Pflanzenteile, sondern auch die Wurzeln von Zimmerpflanzen. Junge Pflanzen sterben dadurch manchmal ab. Mit den beschädigten Wurzeln können sie dann nicht mehr ausreichend Nährstoffe aufnehmen. Außerdem drohen Krankheiten wie z.B. durch Bakterien, die über die offenen Wurzeln leichter in die Organismen eindringen können. Aber auch ältere Pflanzen können betroffen sein – sie werden in ihrem Wachstum gestört, was man ihrem Aussehen ansieht.

Das kann man tun

Es gibt verschiedene Möglichkeiten: Es gibt diverse Mittel und Methoden, auch Nützlinge, die man gegen sie einsetzen kann. Diese stellen wir im Folgenden vor.

Diese Mittel können helfen

Mit sogenannten Gelbsteckern oder Gelbtafeln, die in die Blumentöpfe gesteckt werden, kann man die erwachsenen Trauermücken einfangen – denn diese Stecker sind klebrig. Sie sind das gängigste Mittel, um einen Befall mit den Mücken frühzeitig zu bekämpfen. Aber auch ein Hausmittel kann Abhilfe schaffen – nämlich Quarzsand. Das Abdecken der Blumenerde mit einer zentimeterdicken Schicht Quarzsand verhindert, dass die erwachsenen Insekten ihre Eier direkt in das feuchte Substrat legen. Ebenfalls helfen können bestimmte Pflanzenschutzmittel.

Fleischfressende Pflanzen

Ein weiteres effektives Mittel ist das Fettkraut, eine fleischfressende Pflanze, die die Insekten mit seinen klebrigen Blättern einfängt. Eine Pflanze pro Fensterbank reicht im Regelfall schon, um einen Befall mit Trauermücken einzudämmen.

Diese Nützlinge helfen

Darüber hinaus kann man auch mit Nematoden gegen die Larven der Trauermücken vorgehen. Die Nematoden parasitieren die Larven der Trauermücken und töten sie dabei ab. Als Nützlinge gegen Trauermücken helfen ebenfalls Raubmilben oder spezielle Bakterien (Bacillus thuringiensis subsp. israelensis). Die Bakterien geben ein Gift ab, das im Verdauungstrakt der Mückenlarven wirkt.

So kann man vorbeugen

Um Trauermücken vorzubeugen, sollte man schon beim Kauf von Topf- und Kübelpflanzen besonders auf die Erde achten. Ablagerungen oder ein unangenehmer Geruch können darauf hindeuten, dass die Pflanzen zu lange zu nass gestanden haben. Außerdem: Versorgen Sie Ihre Zimmerpflanzen lieber mehrfach in der Woche mit wenig Wasser als einmal mit viel. Darüber hinaus sollten Sie zum Ein- oder Umtopfen grundsätzlich hochwertige Blumenerde mit hohen mineralischen Anteilen verwenden.

 

Angebot
T4U 1,4L Gießkanne Langer Auslauf Plastik, Modern Gießkanne mit Griff für Drinnen Draußen Garten Haus Blume Bonsai Pflanze (Grün)
  • |Langer Auslauf Design| - Lassen sie das wasser leicht tief in den blumentopf eindringen, kontrollieren sie den wasserfluss und vermeiden Sie spritzwasser. Das gießen der hängenden pflanzen ist ein kinderspiel.
  • |Bequem und Einfach zu Bedienen| - Design mit 7cm breitem Griff, weich im griff und für alle handgrößen geeignet. Füllen sie es einfach mit wasser und genießen sie ihre gartenarbeit.
  • |Nicht Schwer Aber Richtig| - Diese gießkanne mit einem fassungsvermögen von 1,4l ist nicht schwer, sondern genau das richtige zum gießen. So vermeiden sie die probleme einer häufigen bewässerung und sparen zeit.
  • |Leicht & Durchschauen| - Hergestellt aus hochwertigem PP, leicht und solide. Durchsichtiges erscheinungsbild lassen sie wissen, wann sie die wasserdose nachfüllen müssen.
  • |Auslaufsicher & Robuste Basis| - Der boden ist eng mit dem körper der gießkanne verbunden, robust und dicht. Sie beklagen sich nicht mehr über die verschmutzung durch das ausgetretene wasser.
Effektive Mikroorganismen aktiv 2 Liter (2 x 1 Liter) - EM aktiv - Bodenhilfsstoff - Anwendungsfertig für z.B. Bodenaktivator, Kompostbeschleuniger, für Bokashi Eimer, Stallreiniger - 100% vegan
  • ✓ EM aktiv der Spitzenklasse - sehr lange Haltbarkeit
  • ✓ Bodenhilfsstoff macht Nährstoffe im Boden Pflanzenverfügbar
  • ✓ Zur Reinigung und ökologischen Verbesserung vom Stallklima (verhindert Fliegenbildung, Ammoniak-Abbau)
  • ✓ Als Kompostanstarter, Fermentationshilfe für Bokashi Eimer
  • ✓ Zur Geruchsbeseitigung und Abbau von organischen Substanzen in Kläranlagen und Abfallwirtschaft

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Fünf Gehölze mit toller Herbstfärbung

Wintermelone – ein Pflanzenportrait

Ordnung im Garten mit Schwerlastregalen

 

myGardenlust Komposter 320 Liter - Schnellkomposter aus Kunststoff - Thermokomposter als praktisches Stecksystem - Kompostierer stabil und hochwertig - Composter für Garten-Abfälle - 320L
  • KLEINES PLATZWUNDER – In den Komposter passen bis zu 320 Liter Gartenabfälle, sodass er auch in kleinen Gärten oder sogar auf Balkonen eingesetzt werden kann
  • IDEALE MAßE – Der Thermo-Komposter hat die Maße von L 68,9 x B 68,9 x H 83,9 cm und eine praktische Klappe am Boden dient zusätzlich zur Entnahme frischer Komposterde
  • WETTER- UND FROSTBESTÄNDIG - Der Kompostierer ist aus robustem Kunststoff gefertigt und somit sehr langlebig
  • PRAKTISCHES STECKSYSTEM - Der Schnellkomposter wird zerlegt in einem Paket direkt bis nach Hause geliefert und kann durch wenige Handgriffe aufgebaut und mit Erdankern im Boden fixiert werden
  • Das umfangreiche Sortiment von myGardenlust weist eine große Auswahl an Garten-Zubehör auf – Dabei wird praktischer Nutzen mit stillvollen und modernen Deko-Elementen verbunden
Angebot
Brista Komposter100X100X80 cm
  • Kompostsilo
  • Bestehend aus vier verschweissten Streckmetall-Elementen * Einfache Montage * Feuerverzinkt * 100 x
  • 100 x 80 cm

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar