Blüten der Kätzchenweide
Blüten der Kätzchenweide

 

Die Kätzchenweide ist unter vielen Namen bekannt: als Sal-Weide, Hängesalweide, Palmkätzchen oder auch Palmweide. Prägnant sind ihre Blütenstande, die so genannten Weidenkätzchen. Sie sorgen im Frühjahr für im wahrsten Sinne der Wortes blühende Weiden.

  • Botanische Fakten
  • Die Kätzchenweide im eigenen Garten
  • Pflege und Schnitt




Wissenswertes

Die Kätzchenweide (botanischer Name Salix Caprea) blüht sehr frühzeitig, bereits ab Mitte März, und ist damit auch eine wichtige Futterpflanze für Honigbienen und andere Insekten. Gemeinsam mit der Eiche gilt die Kätzchenweide als die bedeutendste Pflanze für die heimischen SchmetterlingeKnapp hundert Arten ernähren sich von ihr, entweder als Futterstrauch für die Raupen oder als Nährpflanze. Speziell in der zweiten Frühjahrshälfte bietet sie den überwinterten Faltern eine wichtige Nahrungsquelle. Sie findet sich in fast ganz Europa (ausgenommen nur Teile Spaniens und der südliche Balkan) und Asien. Der Namenszusatz „Sal-“ stammt Mutmaßungen zufolge vom altdeutschen Adjektiv „salaha“ und bedeutet „grau“ oder „schmutzig“. Die Kätzchenweide gilt als ausgesprochen frosthart. Auch als Frühlingsschmuck ist sie sehr beliebt.

Standort und Boden

Die Weide gedeiht auf frischen, nährstoffreichen Standorten. Im Gegensatz zu vielen ihrer Verwandten wächst sie außerhalb von Auen und Sümpfen. Wie fast alle Weiden ist die Kätzchenweide sehr lichthungrig. Wer eine Kätzchenweide im eigenen Garten haben will, sollte sich für sie einen möglichst halbsonnigen Standort aussuchen. Hinsichtlich des Bodens ist die Kätzchenweide eher anspruchslos: optimal sind lehmige und feuchte Böden, aber auch leicht alkalischen Böden gehen, sogar trockene Sandböden. Letzter sind aber eher Böden zweiter Wahl, denn hier bleiben die Weide deutlich kleiner.




So groß wird sie

Die Kätzchenweide wächst recht schnell und kann fünf bis zehn Meter hoch werden. Dabei ist eine Kronenbreite von bis zu sieben Metern möglich. Pro Jahr wächst die Kätzchenweide bis zu 70 Zentimeter. Im Alter bildet sie eine rundliche Krone mit leicht überhängenden Triebspitzen. Die Rinde der jungen Triebe ist olivgrün. Ältere Äste sind dagegen graugrün gefärbt.

Blätter und Blüten

Die Blätter der Weide sind sommergrün, elliptisch und bis zu zehn Zentimeter lang. Die Oberfläche ist dunkelgrün, die weißgraue Unterseite von einer feinen Behaarung überzogen. Die Stars der Kätzchenweide sind ihre Blüten. Die Blütezeit ist im zeitigen Frühjahr von März bis April, noch vor dem  Laubaustrieb der Pflanze. Die Kätzchenweide ist zweihäusig, einzelne Pflanzen tragen also entweder nur männliche oder nur weibliche Weidenkätzchen. Die männlichen, bis zu fünf Zentimeter langen Blütenstände sind etwas größer. Sie erscheinen am Baum oder Strauch in großer Zahl, duften gut und machen sich im Garten als Augenschmaus wunderbar. Die weiblichen Kätzchen sind silbergrau. Im Rahmen kirchlicher Traditionen werden Zweige der Kätzchenweide in vielen Orten zur Blütezeit für die Feier des Palmsonntags geschnitten. Sie werden daher auch als „Palmzweige“ bezeichnet.

So pflanzt man sie

Da die Kätzchenweiden in der Regel sehr leicht anwachsen, können sie auch im Spätfrühling noch gepflanzt werden. Allerdings ist eine gute Wasserversorgung unbedingt zu empfehlen, damit die Sträucher gut anwachsen. Wer die Kätzchenweide als Bäumchen erziehen will, sollte beim Pflanzen alle Konkurrenztriebe entfernen und nur den kräftigsten Trieb stehen lassen, damit sich dieser zu einem ordentlichen, kräftigen Stamm entwickeln kann. Leiten Sie diesen Stamm nach dem Pflanzen an einem Bambusstab senkrecht hoch und schneiden Sie ihn hinter dem fünften Auge über dem gewünschten Kronenansatz ab.

Pflege und Schnitt

Insgesamt gelten die Bäume als pflegeleicht und brauchen keine besondere Fürsorge. Wer allerdings Kompost und Mulch verwendet, wird besonders viel Freude an seiner Kätzchenweide haben. Ihr Wachstum können Sie mit einer Kompostgabe im Frühjahr deutlich beschleunigen. Außerdem ist es förderlich, den Wurzelbereich auf trockeneren Sandböden zu mulchen, sonst trocknen sie im Sommer leicht aus. Zum Schnitt: Kätzchenweiden bilden besonders große Blüten, wenn Sie die verblühten Triebe im Frühling kräftig zurückschneiden. Dieser Schnitt hält auch die Krone sehr kompakt und kann dazu führen, dass sie immer dichter wird.

 

Wunderschöne Salweide 2 Töpfe (Salix caprea) Kätzchenweide
  • Sie erhalten von uns zwei kräftige Pflanzen (20-40 cm) im 9 cm Topf.
Salix caprea Pendula Kilmarnock hängende Kätzchenweide Weide Stamm Stämmchen viele Größen (Stammhöhe 100 cm)
  • Achtung der Kronendurchmesser bei Lieferung beträgt je nach Stammhöhe ca. 15-40 cm, da diese Pflanzen natürlich Jahreszeitlich entsprechd noch weiterwachsen müssen
  • viele verschiedene Stammhöhen können ausgewählt werden, damit die am besten passende Pflanze zu Ihnen geliefert werden kann
  • wunderschönes Blattwerk mit gelber Herbstfärbung - sowie mit sensatiionellen gelb / silbrigen Kätzchen im Frühjahr; ein absoluter Blickfang für Ihren Garten, Balkon oder aber auch als Kübelbepflanzung ideal geeignet;
  • sehr robust und winterhart; sehr schnittverträglich und pflegeleicht, verträgt Sonne - Halbschatten und ist auf fast allen Böden zu Hause
  • Um alle Vorteile des Online-Kaufes (kein Stress, kein langes aussuchen der Pflanze, mehr Zeit für andere Dinge, kein verschmutztes Auto etc.) zu erhalten klicken Sie einfach auf den gelben Button: JETZT KAUFEN

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Den Außenhahn winterfest machen

So schneidet man Orchideen richtig

Bambus – ein Hauch von Asien im eigenen Garten

Angebot
WOLF-Garten - Amboss Astschere »Premium Plus« POWER CUT*** RS 900 T; 73AGA009650
  • Astdurchmesser bis 50 mm
  • Um bis zu 4-fache Kraftübertragung dank der Schneidkopftechnologie
  • Ergonomische 2-K Griffe mit Softeinlage
  • Teleskopverstellug ca. 650-900 mm
  • Klingen antihaftbeschichtet

 

&nbsp

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar