Rose im Winter
Rose im Winter

 

Königinnen beanspruchen selbstredend eine ganz besondere Behandlung – so ist es natürlich auch bei der Königin der Blumen, der Rose. Wir zeigen Ihnen, was Sie machen sollten, um Ihre schönen Pflanzen gut durch den Winter zu bringen!

  • Die wichtigsten Tipps
  • Richtig einpacken
  • Reisig und Zweige




Wissenswertes

Dabei sind Rosen durchaus robuster, als man denken könnte: Bei einigermaßen milden beziehungsweise nicht zu kalten Temperaturen können sie sogar bis tief in den Dezember hinein blühen. Wenn die Pflanzen gesund sind, sind Rosen in der Regel gegen Kälte gut gerüstet. Frosthart sind sie allerdings nicht – zumindest die meisten Sorten.

Das ist zu tun

Vorbeugend können Sie bereits einige Maßnahmen ergreifen. So wird Ihre Rose durch einen letzten vorsichtigen Schnitt unmittelbar nach der Blüte weniger anfällig gegenüber Krankheiten. Schneiden Sie all das heraus, was sich ohnehin nicht mehr entwickeln kann, also abgeblühte Triebspitzen und totes Holz. Auch Äste, die sich berühren oder generell zu eng aufeinander zu wachsen, können entfernt werden. Im Frühjahr kann dann der richtige Schnitt erfolgen, der die Rosen in die richtige Form bringt. Aber es gibt noch mehr, was Sie vorbeugend tun können: Um die Gefahr durch Pilzkrankheiten weiter zu verringern, sollten Sie heruntergefallenes Laub aufsammeln, da sich auch darauf noch Pilzsporen befinden können.

Tief pflanzen

Als beste Vorsichtsmaßnahme gilt es, die Rosen tief zu pflanzen: Dadurch wird die besonders frostempfindliche Veredlungsstelle, die bei den meisten Arten oberhalb der Wurzel sitzt, wo die Triebe beginnen, bestmöglich geschützt. Wenn Sie fünf Zentimeter unter der Erde liegt, ist dies hinsichtlich des Frostschutzes ideal. Wenn sich die Veredlungsstellen nicht unter der Erde befinden, kann auch das Anhäufeln der Zweigbasis mit Erde eine gute Methode sein, die Rosen mitsamt ihrer Wurzeln zu schützen. Bisweilen wird auch Torf verwendet, was aber keine so gute Idee ist, denn Torf bindet Feuchtigkeit und gefriert daher bei Frost. Achten Sie beim Anhäufeln darauf, nicht die Rosenwurzeln freilegen. Die herausragenden Triebe sollten Sie zusätzlich mit Tannenzweigen oder Reisig abdecken – damit schützen Sie die Rosen nicht nur vor Wnd und Wetter (und vor allem vor Frost!), sondern auch vor dem Austrocknen.

Gut einpacken

Der Klassiker unter den Winterschutz-Maßnahmen ist es natürlich, die in Ihrem Garten befindlichen Kletter- und Hochstammrosen gut einzupacken. Hochstämmige Rosen gelten als – für Rosen – besonders frostempfindlich, da ihre Veredlungsstelle ungeschützt unter der Krone liegt. Sie sollten die Kronen um ein Drittel zurückschneiden, damit sie sich besser einpacken lassen. Auch die Blätter und verblühte Blüten entfernen Sie, um die Gefahr einer Fäulnis zu verringern. Als Verpackungsmaterial eignet sich Jute- oder Sackleinen am besten. Jute ist deshalb ideal, da das Naturmaterial luftdurchlässig ist. Plastiktüten oder Folie sollten Sie auf gar keinen Fall zum Abdecken nehmen, da sich darunter Feuchtigkeit bilden kann.




Bevor Sie die Rosen entsprechend einpacken, stecken Sie noch Tannenreisig zwischen die Zweige. Dann umhüllen Sie die Rose mit dem Stoff und schnüren das Paket gut zusammen. Am Boden kann der Rosenstamm zusätzlich noch mit Erde bedeckt werden. Auch Kletterrosen brauchen eine Sonderbehandlung: Decken Sie die Veredlungsstelle auch hier mit Erde ab und schützen Sie die Haupttriebe mit Laub oder Jute vor Wind. Schließlich verpacken Sie die Kletterrose mit Zweigen oder Schilfrohrmatten, die dann vor das Spalier gebunden werden und als eine Art „Umhang“ fungieren.

Rosen in Kübeln

Auch die Rosen, die Sie in Kübeln halten, sollten Sie vor dem Winter keinesfalls vergessen. Die Gefahr, dass die Erde bei Minusgraden durchfriert, ist angesichts der Enge in den Gefäßen nicht von der Hand zu weisen – dadurch ist dann keine Wasserbewegung mehr möglich, so dass die Rose vertrocknet. Sie sollten Ihre Kübelpflanzen also unbedingt an einen geschützten Ort bringen, in einen Keller, in die Garage oder in einen Wintergarten (der allerdings unbeheizt sein sollte). Wenn Sie diese Möglichkeiten nicht haben, können die Pflanzen zur Not auch draußen überwintern – dann sollten Sie sie aber auf Styropor stellen und die Kübel mit Noppenfolie ummanteln.

 

HaGa® Luftpolsterfolie 1,5m x 20m - 3-lagige Noppenfolie für Gewächshaus - UV-beständige Thermofolie - Gewächshausfolie Folie - pflanzenveträglich - witterungsbeständig
  • ISOLIERUNG VON GEWÄCHSHÄUSERN: Die Luftpolsterfolie ist hervorragend für die Isolierung von Gewächshäusern, Wintergärten und Kübelpflanzen (innen und außen) geeignet. Der Tau, der bei Frost entsteht, bildet einen schützenden Eispanzer, der das Austreten der Bodenwärme verhindert. Eine Temperaturerhöhung wird dadurch unter der Abdeckung bewirkt.
  • FÜR EMPFINDLICHE PFLANZEN: Ihre Pflanzen im Garten, wie z.B. Palmen, Oliven- oder Zitrusbäume, können Sie mit der Isolierfolie ideal vor Kälte schützen.
  • HEIZKOSTEN SPAREN: Die 3-lagige Thermofolie hilft Ihnen dabei, die Heizkosten in Ihrem Gewächshaus um bis zu 50% zu reduzieren. Dank der Luftpolsterfolie können Ihre Pflanzen ohne Heizung überleben.
  • EINSATZGEBIET: Zum Abdecken im Gewächshaus, Treibhaus bzw. Wintergarten; Frostschutz, Kälteschutz, Windschutz und Wildschutz für Kübelpflanzen, Schutz vor Ungeziefer und Pilzbefall; als Wärmespeicher
  • UV-BESTÄNDIGE FOLIE aus Polyethylen ist 1,5m breit und 20m lang (bis zu 20 Lfm in einem Stück möglich). Das Gewicht beträgt 110g/m², die Stärke ca. 90 µm (0,090 mm) je Schicht. Die Noppen (32mm breit und 11mm hoch) liegen zwischen zwei Folienbahnen. Farbe: transparent mit blauem Stich (hohe Lichtdurchlässigkeit)
GardenGloss® 50m² Premium Unkrautvlies 150g/m² Extra Stark – Hohe UV-Stabilisierung – Gartenvlies gegen Unkraut – Unkrautfolie Wasserdurchlässig – Reißfestes Unkrautflies (50m x 1m, 1 Rolle)
  • 🌱𝗘𝗫𝗧𝗥𝗘𝗠 𝗥𝗘𝗜𝗦𝗦𝗙𝗘𝗦𝗧 – Die Materialstärke von 150g/m² macht dieses Pflanzenvlies zu einem enorm strapazierfähigem Geotextil. Sie können das Gartenfließ nicht nur mit Rindenmulch bedecken, sondern auch mit schwerem Kies!
  • 🌱𝗘𝗜𝗡𝗙𝗔𝗖𝗛𝗘 𝗛𝗔𝗡𝗗𝗛𝗔𝗕𝗨𝗡𝗚 – Der feste Stoff ist super einfach mit der Schere zurecht zuschneiden und friemelt nicht. Das spart Zeit und Nerven bei der Arbeit im Garten!
  • 🌱𝗩𝗜𝗘𝗟𝗦𝗘𝗜𝗧𝗜𝗚𝗘 𝗔𝗡𝗪𝗘𝗡𝗗𝗨𝗡𝗚 – Ob zum Unkraut verhindern im schönen Steingarten und Gemüsebeet oder beim Pflaster- und Terrassenbau. Das Vlies ist für die unterschiedlichsten Zwecke hervorragend geeignet!
  • 🌱𝗡𝗔𝗧Ü𝗥𝗟𝗜𝗖𝗛 𝗨𝗡𝗞𝗥𝗔𝗨𝗧 𝗕𝗘𝗞Ä𝗠𝗣𝗙𝗘𝗡 – Das Abdeckvlies ist nicht nur eine der effektivsten Methoden, um Unkraut zu bekämpfen, sondern ebenfalls eine umweltfreundliche und chemiefreie Alternative zu herkömmlichen Unkrautvernichter!
  • 🌱𝗨𝗡𝗭𝗨𝗙𝗥𝗜𝗘𝗗𝗘𝗡?! 𝗞𝗘𝗜𝗡 𝗣𝗥𝗢𝗕𝗟𝗘𝗠 – Sollten Sie nicht zu 100% zufrieden mit dem Flies sein, dann können Sie es innerhalb von 30 Tagen kommentarlos zurückschicken und Sie erhalten Ihr Geld wieder. Ohne Wenn und Aber!

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Den Pflaumenbaum richtig schneiden

Den Gartenteich winterfest machen

Feuer im Garten – was ist erlaubt?

 


HaGa® Luftpolsterfolie 1,5m x 20m - 3-lagige Noppenfolie für Gewächshaus - UV-beständige Thermofolie - Gewächshausfolie Folie - pflanzenveträglich - witterungsbeständig
  • ISOLIERUNG VON GEWÄCHSHÄUSERN: Die Luftpolsterfolie ist hervorragend für die Isolierung von Gewächshäusern, Wintergärten und Kübelpflanzen (innen und außen) geeignet. Der Tau, der bei Frost entsteht, bildet einen schützenden Eispanzer, der das Austreten der Bodenwärme verhindert. Eine Temperaturerhöhung wird dadurch unter der Abdeckung bewirkt.
  • FÜR EMPFINDLICHE PFLANZEN: Ihre Pflanzen im Garten, wie z.B. Palmen, Oliven- oder Zitrusbäume, können Sie mit der Isolierfolie ideal vor Kälte schützen.
  • HEIZKOSTEN SPAREN: Die 3-lagige Thermofolie hilft Ihnen dabei, die Heizkosten in Ihrem Gewächshaus um bis zu 50% zu reduzieren. Dank der Luftpolsterfolie können Ihre Pflanzen ohne Heizung überleben.
  • EINSATZGEBIET: Zum Abdecken im Gewächshaus, Treibhaus bzw. Wintergarten; Frostschutz, Kälteschutz, Windschutz und Wildschutz für Kübelpflanzen, Schutz vor Ungeziefer und Pilzbefall; als Wärmespeicher
  • UV-BESTÄNDIGE FOLIE aus Polyethylen ist 1,5m breit und 20m lang (bis zu 20 Lfm in einem Stück möglich). Das Gewicht beträgt 110g/m², die Stärke ca. 90 µm (0,090 mm) je Schicht. Die Noppen (32mm breit und 11mm hoch) liegen zwischen zwei Folienbahnen. Farbe: transparent mit blauem Stich (hohe Lichtdurchlässigkeit)
NOOR Winterschutz Vlieshaube Schneemann B 130 x H 160cm I Frostschutzhaube für Pflanzen I Winterschutz für Pflanzen Überwinterung I Frostresistenter Pflanzenvlies/Winterschutzvlies I Schneemann-Look
  • QUALITÄT: Unsere Schneemann Winterschutz-Haube für Kübelpflanzen, Outdoor-Pflanzen, Palmen sowie fest verwurzelten Außen-Pflanzen ist ein süßer & zuverlässiger Schutz für Pflanzen. Die Schneemann-Optik sorgt zudem für gute Laune an eisigen Tagen.
  • MATERIAL: Die Vlies-Haube besteht aus thermisch versigelten Polypropylen Endlosfasern, ist besonders leicht & unempfindlich gegenüber Wind, Hagel und Platzregen. Sie ist atmungsaktiv, wasser- und lichtdurchlässig.
  • ANBRINGUNG: Die Winterschutz-Hülle lässt sich sehr einfach über die Pflanze stülpen. Mit dem Zugband wird die Haube sicher am Stamm oder am Blumentopf fixiert – fertig.
  • PFLANZEN: Die Winterschutz-Haube schützt Rosen, Palmen & Hanfpalmen, Kübelpflanzen, Balkonpflanzen, kleine Bäume, Sträucher und vieles mehr. Zuverlässiger Kälteschutz.
  • NOOR: Als Familienunternehmen mit langjähriger Tradition bieten wir Ihnen beste Qualität zum fairen Preis. Überzeugen Sie sich selbst und profitieren Sie von unseren Kompetenzen & Erfahrungen.

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar