Zimmerpflanzen im Winterquartier
Zimmerpflanzen im Winterquartier

 

Zimmerpflanzen, auch solche, die ganzjährig im Wohnraum gehalten werden, haben im Winter andere Bedürfnisse, was Licht, Luft und Feuchtigkeit betrifft.

Angebot
QCQHDU Pflanzentöpfe, 3 Packungen 25,4 cm Pflanzgefäße mit Entwässerungsloch Untertasse, Kunststoff-Blumentöpfe für Zimmerpflanzen Retro Dekorativ für Outdoor-Garten-Container-Sets(Kupfer-25,4 cm)
  • MIT DRAIN HOLES und TRAY: Diese Kunststoff Vintage Pflanzer hat mehrere Entwässerungslöcher im Boden, um überschüssiges Wasser aus, bieten wir Schalen, um genau die richtige Menge an Wasser, unsere 3-Packung von 8 "Pflanzer mit Untertassen, für Sie Die Innen-und Außenanlagen schaffen eine gesunde Lebensumgebung und verlängern die Lebensdauer der Pflanzen.
  • EINZIGARTIGES DESIGN: Der Retro-Look des Pflanzgefäßes mit seinen klassischen, geprägten Kurven passt zu jedem Raumdekor.Mit diesem Pflanzgefäß aus Harz können Sie einen Indoor-Garten anlegen und einem Raum Farbe verleihen.
  • HOCHWERTIGE MATERIALIEN: Der große Pflanzkübel für den Außenbereich besteht aus langlebigem, recycelbarem Kunststoff, der im Sonnenlicht nicht ausbleicht, und das harzhaltige Material macht die Retro-Töpfe weniger anfällig für Verformungen oder Brüche und somit langlebig.
  • HALTBAR und LEICHT: Diese Gartengefäße sind extrem haltbar und leicht genug, um auf der Terrasse, im Zimmer oder im Flur aufgestellt zu werden. Die Töpfe sind witterungsbeständig und überstehen auch harte Sonneneinstrahlung und strenge Winter, ohne mit der Zeit kaputt zu gehen oder zu verblassen.
  • EIGNET SICH FÜR VIELE SZENARIOS: 3 Größen in 20 25.4 30.7 cm Retro-Töpfe sind perfekt für den Innen- und Außenbereich Pflanze verwenden, kann verwendet werden, um Gemüsepflanzen, Zierpflanzen, Kräuter oder Gewürze, etc. wachsen, werden sie Ihre Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Terrassen und kleinen Hof sind lebendig.

Zimmerpflanzen erfreuen sich großer Beliebtheit und sind ein wichtiges Gestaltungselement. Sie schaffen eine raumgliedernde, aber auch natürliche bis exotische Atmosphäre und sind zu Mitgestaltern des häuslichen Lebens geworden. Aber nicht jede Pflanze kann dort leben, wo wir sie aus optischen Gründen platziert haben. Aber mit dem Prinzip „Versuch und Irrtum“ haben wir für unsere grünen Freunde den idealen Standort gefunden.

BooGardi Pflanzkasten aus Holz · in 10 Größen · 90cm · Blumenkasten · Hochbeet · Garten Balkon Terrasse · Pflanzgefäß Blumen Kräuter Gemüse Obst
  • Der massive Pflanzkasten aus robustem, imprägniertem Kiefernholz ist das perfekte Pflanzgefäß für Ihre Blumen, Kräuter, Pflanzen und Gemüse im Garten oder auf Terrasse und Balkon.
  • Unser Blumenkasten kann als Blumenkübel, Frühbeet, Kräuterbeet, Blumenbeet, Balkonkasten oder Pflanztrog verwendet werden --> dieser Holzkasten ist ein absoluter Alleskönner.
  • Der Pflanzenkasten ist im modernen Landhaus bzw. Bauernhaus Stil hergestellt wurden und lässt Ihnen viel Spielraum, um mit anderen natürlichen Produkten kombiniert zu werden.
  • Mit und ohne Unterbausatz in 5 Längen erhältlich: 90, 100, 120, 140, 180cm / Höhe: 38cm / Breite: 42cm // mit Unterbau 94, 104, 124, 144, 184cm / Höhe 94cm / Breite 46cm
  • Beide Größen lassen sich wunderbar mit einander kombinieren -->Farblich dazu passende Steckzäune und Hochbeete für den Garten erhalten Sie ebenfalls bei BooGardi in Göttingen.

Zimmerpflanzen im Winter

Auch wenn Zimmerpflanzen ganzjährig am selben Platz gedeihen, bietet der Winter eine besondere Herausforderung für sie: Lichtmangel, zu viel Wärme und trockene Luft.

Für wohlig warme Räume bieten sich Karl Foersters (Staudenzüchter und Philosoph) „Zimmerhelden“ an. Sie kommen auch mit für Pflanzen nicht optimalen Bedingungen gut zurecht. Dazu zählen die leider aus der Mode gekommene Schusterpalme (Aspidistra elatior), auch Schildblume genannt, die Efeutute (Epipremnum), das Einblatt (Spathiphyllum), die Kentiapalme (Howea forsteriana), das Kultur-Usambaraveilchen (Saintpaulia ionantha-Hybride) und der nahezu unverwüstliche Bogenhanf (Sansevieria).

Grundsätzlich gilt, dass Zimmerpflanzen nicht vor sehr warmen Heizkörpern stehen sollten, denn Temperaturen über 25 °C bedeuten für alle Wurzelstress (?). In beheizten Räumen ist die Luft oft auch recht trocken, was nicht nur für die Pflanzen von Nachteil ist, sondern auch wir leiden darunter. Deshalb sollte öfter einmal zum Zerstäuber gegriffen werden. Dabei sollte enthärtetes Wasser (abkochen und über Nacht stehen lassen) verwendet werden, damit sich keine weißen Kalkflecken bilden.

Besonders Pflanzen mit weichen Blättern wie Farne, Tillandsien (Tilandsia) und Kletterficus (Ficus pumila) lieben ein feuchtes Raumklima. Dagegen ist ein übermäßiges Gießen nicht angebracht. Pflanzen wachsen im Winter nicht und benötigen deshalb weniger Wasser. Auf Dünger sollte ganz verzichtet werden.

Licht und Luft

Für eine gute Durchlüftung sorgen wir schon aus eigenem Interesse. Allerdings sollte Zugluft vermieden werden.

Schwieriger wird es, für ausreichendes Licht zu sorgen. Im Winter sind die Tage sehr viel kürzer und in den wenigen Stunden ist das Tageslicht sehr eingeschränkt.

Eine Birkenfeige (Ficus benjamina) z. B., die tapfer in einem hinteren Bereich des Zimmers gegrünt hat, wirft plötzlich ihre Blätter ab, was auf Lichtmangel zurückzuführen ist. Oft hilft es schon, sie näher ans Fenster zu rücken oder ein anderes, helleres Zimmer zu wählen. Aber Vorsicht: Pflanzen wachsen dem Licht entgegen (Phototropismus). Wird durch eine Standortänderung die Richtung gewechselt, können sie mit dem Abwurf ihrer Blätter reagieren. Deshalb sollte vorher am Topf eine „Lichtmarke“ gesetzt werden. So kann die lichtgewohnte Seite wieder dem Licht zugewendet werden.

Große Empfindlichkeit gegen Richtungsänderungen zeigen Azaleen (aus der Gattung Rhododendron), Topfkamelien (Camelia), Weihnachtskaktus (Schlumbergera) und die Wachsblume (Hoya).

Dem Lichtmangel kann durch spezielle Pflanzenleuchten entgegengewirkt werden. Aber auch hier sollte mit Bedacht vorgegangen werden. Denn nicht jede Strahlung und auch die Dauer der Beleuchtung ist für alle Pflanzen gleichermaßen geeignet. So haben Pflanzen, deren ursprüngliche Heimat das Unterholz des Urwaldes war, anderen Bedürfnisse als sonnenverwöhnte Gewächse.




 

Mehr Gartenwissen:

Im Wintergarten Energie sparen

Phlox – Blütenpracht vom Frühling bis zum Herbst

Sortenvielfalt der Königskerze




Alles über Zimmerpflanzen: Auswählen, gestalten, pflegen: Inklusive 175 Pflanzen im Porträt
  • Alles über Zimmerpflanzen: Auswählen, gestalten, pflegen: Inklusive 175 Pflanzen im Porträt
  • Bailey, Fran (Autor)

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar