Ein Pflanztisch erleichtert die Arbeit mit dem Rosensteckling. © Kontakt/pixabay.com

 

Haben Sie Ihr Herz an eine Rose verloren, aber leidvoll erfahren, dass sie nirgendwo im Handel erhältlich ist, etwa weil Ihnen der Name unbekannt ist, was die Suche erschwert? Wollen Sie aus einem Rosenbusch eine kleine Hecke anlegen? Oder haben Sie einfach Freude am Experimentieren? Mit Glück und Geduld lassen sich auch Rosen aus Stecklingen ziehen. Jedoch lassen sich nicht alle Sorten gleich gut vermehren. Deshalb sollte man nicht nach dem ersten Misserfolg aufgeben.




Stecklinge schneiden

Im Frühsommer werden diesjährige Triebe geschnitten. Sie müssen frei von Schädlingen und Blatterkrankungen sein. Ein Steckling sollte nicht länger als 10 cm sein. Dazu schneidet man schräg die Spitze über einem Blattknoten ab, sodass nur noch ein Blatt am Stiel verbleibt. Die einzelnen Fiederblättchen werden eingekürzt, um die Verdunstung zu reduzieren. Da die Stecklinge nicht immer wurzeln, empfiehlt es sich, mehrere Stecklinge zu schneiden.

Pflanzen

Die zurecht gestutzten Stecklinge werden in Anzuchtserde oder in ungedüngter Erde mit hohem Sandanteil in einem Topf zwei bis drei Zentimeter tief gesteckt und angegossen. Damit ein dauerhaft feuchtes Kleinklima gewährleistet ist, wird ein Klarsichtbeutel oder ein großes Glasgefäß darüber gestülpt. Der Topf verbleibt an einem schattigen Ort, bis sich die ersten Wurzeln gebildet haben. Das kann bis zu sechs Wochen dauern.




Auch wenn sich die Stecklinge gut bewurzelt haben, dürfen sie noch nicht ins Freiland gesetzt werden, weil sie Winterfröste nicht überstehen würden. Im nächsten Frühjahr kann die neue wurzelechte Pflanze in nahrhafte Erde ausgepflanzt werden.

 

Rosen: Die besten Sorten europäischer Züchter. Über 650 Rosen im Porträt
  • Angelika Throll
  • Herausgeber: Franckh Kosmos Verlag
  • Auflage Nr. 1 (10.09.2010)
  • Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
Angebot
Fiskars Bypass-Gartenschere für frische Äste und Zweige, Antihaftbeschichtet, Hochwertige Stahl-Klingen, Länge 20 cm, Schwarz/Orange, SingleStep, P26, 1000567
  • Bypass-Gartenschere für frische Äste, Zweige Rosenbüsche oder Zierpflanzen bis Ø 2,2 cm, Geeignet für Rechts-/ und Linkshänder
  • Stabile und komfortable Griffe aus glasfaserverstärktem Kunststoff mit Aufhängeloch zur einfachen Aufbewahrung
  • Hochwertige Verarbeitung: Reibungslose und saubere Schnitte dank Antihaftbeschichtung an Schneidklinge
  • Hohe Langlebigkeit, Hochwertige Stahl-Klingen, Einfaches Nachschleifen der Schneidklinge, Separat erhältliche Diamantfeile im Pflegeset, Finnisches Design
  • Lieferumfang: 1x Fiskars SingleStep Bypass-Gartenschere P26, Länge: 20 cm, Gewicht: 200 Gramm, Material: Hochwertiger Stahl/Antihaftbeschichtet, Farbe: Schwarz/Orange, 1000567

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Vielseitiger Ziersalbei – eine tolle Staude

Farne – Stars im Schatten

Schnittlauch und seine Verwandten

Mehr Gartenwissen

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.