Jedes Jahr im Frühjahr finden viele Gartenbesitzer eine unansehnliche Rasenfläche in ihrem Garten vor. Der gesamte Rasen ist verfilzt, und an vielen Stellen befindet sich Moos im Gras. Allerdings gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie Gartenbesitzer dauerhaft das Moos loswerden können. Dabei ist vor allem ein nährstoffreicher Erdboden von großer Bedeutung. Darüber hinaus sollte Staunässe vermieden sowie auf optimale Lichtgegebenheiten geachtet werden. Nur so lässt sich Moos im Rasen frühzeitig vorbeugen. Ferner ist es empfehlenswert, die Grünfläche mindestens zweimal im Jahr zu düngen. Die nachfolgende Checkliste gibt Aufschluss darüber, wie ein bereits vermooster Rasen von den unliebsamen Pflanzen befreit werden kann.




So lässt sich Moos wirkungsvoll entfernen

Moos im Rasen ist vermeidbar – dafür muss dieses jedoch zunächst beseitigt werden. Hier kann ein Vertikutierer Abhilfe schaffen, der das Moos aus der Grasnarbe herauszieht. Gartenbesitzer sollten die Maschine am besten so einstellen, dass diese den Boden maximal ein bis zwei Millimeter tief einritzt. Um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzeugen, sollte zunächst in Längsbahnen und anschließend in Querbahnen vertikutiert werden. Bevor mit dem Vertikutieren begonnen wird, muss die Grünfläche so kurz wie möglich abgemäht werden. Nach dem Vertikutieren ist das Düngen der Rasenfläche dringend erforderlich, um einen Nährstoffmangel vorzubeugen.

Das Moos mit einem Moosvernichter entfernen

Hat sich das reine Vertikutieren nicht als wirkungsvoll erwiesen, kann ein Moosvernichter helfen. Zugegebenermaßen lässt sich diese Methode jedoch nicht ganz ohne den Einsatz von Chemie umsetzen und ist aus umweltverträglicher Sicht auch nicht zu empfehlen. Der Vollständigkeit halber soll diese Methode trotzdem kurz erwähnt werden. Moosvernichter aus dem Fachhandel sind zumeist sehr effektiv, und das Moos stirbt binnen von zehn Tagen ab. Wird ein Mossvernichter angewendet, sollte er zusammen mit dem Dünger aufgetragen werden. Anschließend muss der Rasen erneut vertikutiert werden, um das dürre Moos abzunehmen.

Lockerer Erdboden gegen Moosbefall

Insbesondere lehmige Erdböden neigen rasch zu Verdichtungen, was zu einer Staunässe führt. Das sind zweifelslos ideale Bedingungen für das Moos in der Rasenfläche. Um dieser Problematik dauerhaft entgegenzuwirken, sollten Gartenbesitzer ihre Grünfläche jedes Jahr vertikutieren und anschließend eine ausgiebige Schicht groben Sand auftragen. Diese Schicht darf gerne zwei bis drei Zentimeter betragen, sodass lediglich die Spitzen der Grashalme herausragen. Gartenbesitzer, die ihre Rasenfläche aktuell neu anlegen, sollten eine großzügige Ration Sand in den Boden einarbeiten.




Sind alle Maßnahmen missglückt, ist anzuraten, die Rasenfläche vollständig zu erneuern, um das Moos loszuwerden. Hierbei wird die oberste Bodenschicht abgetragen, um dann neuen Mutterboden aufzutragen. Im Anschluss sollte qualitatives Saatgut gesät und die neue Rasenfläche mit einer dünnen Schicht Erde bedeckt werden. So wird das Austrocknen der Saat vermieden.

Angebot
Bosch Rasenmäher Rotak 40 (1700 Watt, Schnittbreite: 40cm, Schnitthöhe: 20-70 mm, Karton)
  • Der Elektro Rasenmäher eignet sich auch für große Rasenflächen: Dank 40 cm Schnittbreite und 50 Liter Grasfangbox mit innovativer Luftstromtechnologie gehören häufige Arbeitsunterbrechungen zum Entleeren der Vergangenheit an
  • Gesundheitsschonened: Hervorragende Ergonomie dank der Ergoflex-Griffe mit AGR-Zertifikat und exzellenten Fahreigenschaften durch leicht laufende und gummierte Räder
  • Mit dem Rotak 40 wird das Sammlen von Herbstlaub und Blättern leicht gemacht dank Blättersammel-Funktion mit innovativem Messer
  • Ideales Ergenbis: Das System Powerdrive + liefert konstant hohes Drehmoment und gewährleistet selbst unter schwierigen Bedingungen einen zuverlässigen Schnitt
  • Lieferumfang: Rotak 40, Grasfangbox (50 Liter), Karton
Angebot
Bosch DIY Vertikutierer AVR 1100, Fangkorb, Karton (1100 W, 32 cm Arbeitsbreite, 50 l Fangkorbvolumen)
  • Der Vertikutierer AVR 1100 - Intensivpflege für Ihren Rasen
  • Entfernt Rasenfilz, Moos und Unkraut; Gründlich und schnell durch innovative Walze, robuste Federstahlmesser und Lufteintrittsöffnungen
  • Hervorragende Arbeitsergebnisse auch bei starkem Moosbefall und vernachlässigten Rasenflächen dank kraftvollem und durchzugsstarkem 1100 Watt Powerdrive-Motor
  • Lange Arbeitsintervalle und weniger Zeitaufwand zum Entleeren dank 50-Liter-Fangbox; Doppelt faltbarer Holm und zusammenlegbare Fangbox für kompaktes und komfortables Verstauen
  • Lieferumfang: AVR 1100, Fangkorb

Das könnte Sie auch interessieren:
Den Rasen richtig düngen
Den Rasen richtig kalken
Einen neuen Rasen anlegen

 

Mehr Gartenwissen

 

 

<>

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.