Prächtig blühendes Blaukissen
Prächtig blühendes Blaukissen

 

Polsterstauden bringen mit ihren bunten Kissen großflächig Farbe in den Frühlingsgarten. Ein wahrlich herrlicher Anblick.

  • Aus dem Gebirge stammend
  • Die wichtigsten Sorten
  • Pflegetipps




Die meisten Polsterstauden gehören zu den Frühaufstehern. Zwar sind Schneeglöckchen, Krokus & Co schon in Blüte, aber für kräftige farbige Akzente sind großflächig die Polsterstauden zuständig. Wenn es für die meisten Gartenstauden noch zu früh und zu kalt ist, haben sie die Nase vorn.

Gebirgsbewohner

Viele der Polsterstauden stammen aus bergigen Regionen und trotzen mit ihrem gedrungenen Wuchs kalten Winden. Hier ist die Vegetationsphase recht kurz, weshalb schon bald nach der Schneeschmelze die Polster in Blüte stehen und den ersten Insekten reichlich Nahrung bieten.

Als in der Mitte des 19. Jahrhunderts Steingärten (Alpinum) in Mode kamen, wuchs auch das Interesse an dieser Pflanzengattung.

Bunter Frühling

Blaukissen, Polster-Phlox, Steinkraut, Schleifenblume und andere haben längst ihr karges Umfeld verlassen und prunken mit zahllosen kleinen Blütchen über niedrigem Blattwerk. Dass die üppigen Kissen so beliebt sind, liegt nicht nur an ihrem frühen Erscheinen im März, sondern insbesondere an ihren glanzvollen Farben. So leuchten schon zeitig weiße, gelbe, rosa und lila Tuffs aus der Ferne.

Standort und Pflege

Alle Frühlings-Polsterstauden lieben sonnige Standorte. Sandige, karge und steinige Böden entsprechen ihrem natürlichen Habitus. Staunässe wird gar nicht vertragen, weshalb schwere Böden mit Splitt oder Sand abgemagert werden sollten. Dünger lässt sie blühfaul werden.

Nach der Blüte werden sie um ein Drittel gekürzt. Das sorgt für einen kompakten Wuchs. Die Vermehrung erfolgt über Stecklinge.

Blaukissen

Der Name Blaukissen (Aubrieta x cultorum) ist nicht ganz zutreffen, denn neben den altbekannten blauen Sorten (‚Blaumeise‘, ‚Hamburger Stadtpark‘, ‚Royal Blue‘, ‚Silberrand‘) gibt es noch den weißen ‚Winterling‘ und in Rosa bis Violett blühen ‚Bressingham Red‘, ‚Dr. Mules‘, ‚Havelberg‘, ‚Leichtlinii‘ und ‚Schloß Eckberg‘.

Diese anspruchslosen Talente blühen nicht nur in Töpfen oder Beeten, sondern auch in Fugen von Wegen, Treppen, Dachbegrünungen und Trockenmauern.

Polster-Phlox

In die gleiche Palette lassen sich auch Polster- oder Teppich-Phlox (Phlox douglasii) einordnen.

Weiß erstrahlen ‚White Admiral‘, ‚Ariane‘, ‚Amazing Grace‘, ‚Bavaria‘, ‚Coral Eye‘ und ‚White Admiral‘.

In lilaroten Farben blühen ‚Home Fires‘ (feuerrot), ‚Scarlet Flame‘ (scharlachrot), ‚Temiscaming‘ (magentarot), ‚Emerald Cushion Blue‘ (lavendel) und ‚G. F. Wilson‘ (lila).

Beide Arten lieben heiße, sonnige Standorte.

Phlox douglasii bleibt kompakt. Wüchsiger ist Phlox subulata.

Weiß und Gelb

Weithin strahlen die Farben Weiß und Gelb und bringen Licht und Sonne auf die noch wintergrauen Beete.

Auf immergrünen Kissen zeigen sich bei der Schleifenblume (Iberis sempervirens) in den Sorten ‚Appen Etz‘ und ‚Schneeflocke‘ im frühen April zahllose weiße Blütchen.




Ähnlich im Erscheinungsbild ist die Gänsekresse (Arabis caucasica), nur ist ihr Laub graugrün.

Bis auf die rosa (‚Hedi‘, ‚Rosabella‘) und roten (‚Kirschrot‘) Varianten sind alle anderen Sorten weiß.

In schwierigen heißen und trockenen Gartenlagen ist das Teppich-Hornkraut (Cerastium tomentosum) die gute Wahl.

Für die sonnigen Aspekte ist das gelb blühende Steinkraut (Alyssum) in den Sorten ‚Berggold‘, ‚Compactum Goldkugel‘ und ‚Sulphureum‘ zuständig.

 

Blaukissen Blau 120 Samen, Aubrieta Blue
  • Das bringt Farbe in den Steingarten:Die Blau Variante der bekannten Steingartenstaude
  • Es wächst in allen Teilen gedrungener, und die Blütenfarben sind kräftiger
  • die graugrünen Laubpolster meist vollständig unter den Blüten. Besonders große Polster entstehen, wenn man sie über Mauern wachsen lässt.
  • Im kalkhaltigen, nahrhaften Boden und bei voller Sonne breitet sich dieser Bodendecker rasch aus.
BALDUR Garten Winterharter Bodendecker Phlox-Mix Flowers of The Sea, 4 Pflanzen, Polsterphlox Polster-Flammenblume Polsterstauden Teppichphlox Moosphlox mehrjährig, Phlox subulata
  • Liefergröße: 9x9 cm-Topf
  • Eine Selektion aus Japan! Perfekter Bodendecker und besonders winterhart!
  • Ein toller Blickfang im Garten! Leicht zu pflegen und schnellwachsend.
  • Pflegeaufwand: gering - mittel; Wasserbedarf: gering - mittel
  • winterhart; Lebensdauer: mehrjährig

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Den Wasserschlauch frostsicher machen

Herbst- und Winterbepflanzung für Blumenkästen

Glühwein selbst herstellen

 

Iberis sempervirens - Schleifenblume, 6 Pflanzen im 5/6 cm Topf
  • Lichtverhältnisse: sonnig
  • Bodeneigenschaften: durchlässig, steinig-kiesig-lehmig bis lehmig-sandig-humos, mäßig nährstoffreich, trocken bis mäßig frisch
  • Blütenfarbe: weiß
  • max. Wuchshöhe: 25 cm
  • Blühmonate: April bis Mai
Steinkraut, Goldkörbchen
  • Aussaatort: Gewächshaus - Fensterbank
  • Aussaatzeit: März-Juni
  • Ernte: Apr-Mai
  • Eignung: Lagerung
  • - gelb

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreiben Sie einen Kommentar