Ein klassischer Smoker
Ein klassischer Smoker © Manfred Mazi/pixelio.de

 

Ein Smoker-Grill erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Er ist bereits für etwa 200 Euro erhältlich. Für einen qualitativ hochwertigen Smoker müssen Grillfreunde mit knapp 1500 Euro rechnen. Allerdings ist der Einsatz eines Smokers äußerst lohnenswert. Er hat zahlreiche Vorteile im Gegensatz zu gewöhnlichen Geräten. Jedoch gibt es ebenso erwähnenswerte Nachteile.




Die zehn Vorteile eines Smoker-Grills

1. Ein Vorzug des Smoker-Grills ist, dass er äußerst schonend gart. Dies sorgt dafür, dass das Grillgut nicht anbrennt und austrocknet.

2. Nennenswert ist vor allem die Trennung zwischen Garkammer und Feuerbox. Dieser positive Aspekt sorgt dafür, dass der Fleischsaft sowie das Fett nicht in die Glut tropft. Dadurch sind krebserregende Dämpfe vermeidbar und das Grillen ist gesünder.

3. Der Smoker-Grill ist nicht nur auf das Grillen beschränkt. Der großzügige Funktionsumfang macht es möglich, ebenfalls Fische zu räuchern und Pizza zu backen.

4. Ein weiterer Vorzug ist die lange Garzeit. Das Fleisch bleibt nicht nur von außen saftig, sondern ebenso von innen.

5. Ein Pluspunkt ist das Umströmen des Grillguts mit heißem Rauch. Aufgrund dessen ist eine gleichmäßige Garung gewährleistet. Lediglich die Temperatur ist vom Grillmeister im Auge zu behalten. Dies sollte gegebenenfalls durch Nachfeuern angepasst werden.

6. Zu den Vorzügen zählt natürlich der typisch rauchige und von vielen sehr geschätzte Geschmack. Dieser lässt sich lediglich mit einem Smoker-Grill erzeugen.

7. Insbesondere großzügige Fleischstücke lassen sich mit dem Smoker hervorragend zubereiten. Auf einem gewöhnlichen Grill sind große Fleischstücke zumeist von innen nahezu roh, während sie von außen bereits zu trocken sind.

8. Aufgrund der großzügigen Garkammer des Smokers lassen sich ebenfalls größere Gruppen problemlos mit delikaten Speisen bekochen.

9. Ein Smoker-Grill benötigt lange Zeit zum Garen. Aufgrund dieser Tatsache muss das Grillgut nicht dauerhaft überwacht werden. Damit das Fleisch auf anderen Geräten nicht verbrennt, müssen Grillmeister häufig danebenstehen und das Grillgut betreuen.




10. Beim Smoker ziehen Marinaden wegen der langen Garzeit besser ein als bei herkömmlichen Geräten. Somit lässt sich ein noch intensiveren Geschmack erzielen.

Die Nachteile eines Smoker-Grills

Was zum einen ein großer Vorzug ist, kann ebenso zum Nachteil werden. Die Benutzung des Grills verlangt vor allem Geduld sowie ein wenig Geschick. Die mehrheitlichen Fleischsorten benötigen eine Garzeit von etwa vier Stunden. Die Temperatur ist möglichst konstant zu halten. Nur so lässt sich ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Dies erreichen Grillmeister mit Fingerspitzengefühl sowie etwas Erfahrung.
Aufgrund der Größe eines Smoker-Grills ist der Platzbedarf vor dem Kauf zu berücksichtigen. Ebenfalls sollte ein idealer Ort für die Lagerung vorhanden sein.

Ultranatura Smoker Grill Denver mit 2 Brennkammern, Barbecue Grillwagen zum Grillen mit direkter & indirekter Hitze, BBQ Station ca.119 x 66 x 135 cm
  • Grill-Wagen mit großzügigem Haltegriff und 2 großen Metallrädern für komfortablen Transport im Garten
  • Deckel- Thermometer für optimale Kontrolle von Grillgut - Leicht zu reinigende Brennkammer via Seitentür mit Zuluftregler
  • Grill mit geteiltem Grillrost, um unterschiedliches Grillgut den jeweiligen Bedürfnissen anzupassen
  • Hochwertiger Barbecue-Grill mit 2 Brennkammern zum Grillen & Smoken mit direkter & indirekter Hitze
  • Die passende Ultranatura Grill Hülle Chateau nicht im Lieferumfang, ist jedoch separat erhältlich
Angebot
Smoker-Grill "Kiona" von El Fuego Holzkohlegrill BBQ Barbecue Grill Smoker (000312)
  • Holzkohlegrill aus hochwertiger Stahlkonstruktion
  • sehr stabile Bauweise garantiert für höchste Sicherheiten
  • vielfältigste Zubereitungsmethoden: Smoken, Grillen, Backen, Räuchern etc.
  • mit 2 Thermometern für perfektes Grillergebnis
  • Seperate Feuerkammer (für Einsatz als Smoker), Seperate Räucherkammer (Säule) zum Heißräuchern

Das könnte Sie auch interessieren:
Das wichtigste Zubehör zum Grillen
Grillen – Kohle, Gas oder Elektro? Welcher Grill ist der Richtige?
Saucen und Dips für die Grillparty

 

Mehr Gartenwissen

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.