Kinderspiele
Kinderspiele © Peter Franz/pixelio.de

 

Schon unsere Großeltern kannten Kinderspiele wie Bockspringen, Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann? oder Räuber und Gendarm. Das Schöne an diesen zeitlosen Klassikern ist, dass sie wohl auch noch in hundert Jahren Kinder begeistern und immer eine schöne Alternative zu Computer- oder Konsolenspielen sein werden. Hier kommen die Regeln für drei der bekanntesten Kinderspielklassiker, die sehr gut im Garten oder auch einem verkehrsberuhigten Weg gespielt werden können. 




Bockspringen

Dieses Spiel macht vor allem mit sehr vielen Kindern Spaß. Beim Bockspringen geht ein Kind in die Hocke, zieht den Kopf ein und macht den Rücken krumm. Da zweite Kind nimmt ein klein wenig Anlauf und springt über den „Bock“. Dabei stützt es sich auf dem Rücken des hockenden Kindes mit beiden Händen ab. Jetzt stellt sich dieser erste „Springer“ in einigen Metern Abstand vor das Kind und hockt sich ebenfalls hin. Nun ist das nächste Kind dran und kann schon über zwei „Böcke“ springen. Das ganze Prozedere wiederholt sich so lange, bis alle Kinder in der Hocke sind. Dann wird von hinten wieder angefangen. Der allererste „Bock“ wird zum „Springer“ und springt über die Rücken der anderen Kinder.

Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?

Dieses Spiel ist ein klassisches Fangspiel. Hierzu wird ein abgestecktes Feld mit zwei Außenlinien benötigt. Ein Kind wird als Schwarzer Mann ausgewählt, der hinter die eine Linie des Spielfeldes gestellt wird. Die anderen Kinder stellen sich auf die andere Seite des Spielfeldes. Dann ruft der Schwarze Mann: „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ „Niemand“, rufen ihm die anderen Kinder entgegen. Dann fragt der Schwarze Mann: „Und wenn er kommt?“ „Dann laufen wir“, schallt es ihm entgegen. Das ist das Signal. Alle Kinder müssen nun auf die andere Spielfeldseite hinter die sichere Außenlinie kommen, während der Schwarze Mann ihnen entgegenkommt. Wer von ihm angetickt wird, ist ein Gefangener und muss mit ihm auf die Seite des Spielfeldes, von der er aus gestartet ist. Alle Kinder dürfen dabei nur nach vorne laufen, während der Schwarze Mann auch zurücklaufen kann. Wer gefangen genommen worden ist, wird ebenfalls zum Schwarzen Mann und kämpft nun auf der Seite der Fänger mit. Jetzt geht wieder das Rufen los: „Wer hat Angst vorm Schwarzen Mann?“ und so weiter. Wer als allerletzter angetickt worden ist, der hat das Spiel gewonnen. Auch hier macht das Spiel mehr Spaß, desto mehr Kinder daran teilnehmen.




Räuber und Gendarm

Für dieses Spiel werden zwei Mannschaften gebildet: die Räuber und die Gendarmen. Alle verteilen sich auf einem Spielfeld, in dessen Mitte es ein so genanntes Freimal oder auch die Räuberhöhle gibt. Auf ein Startsignal rennen alle Kinder los, und die Gendarmen jagen hinter den Räubern her. Im Normallfall ist dieses Mal ein Baum oder ein Laternenpfahl. Wer abgeschlagen wird, wird selbst zum Gendarm. Eine kleine Verschnaufpause bietet die Räuberhöhle. Wenn ein Räuber seine Hand an dieses Freimal hält, darf es nicht abgeschlagen werden. Diese Pause darf aber nicht länger als zehn Sekunden dauern. Ein neben der Räuberhöhle lauernder Gendarm zählt die Sekunden ab. Dann muss das Kind wieder loslaufen und sich mindestens fünf Meter von dem Freimal entfernen, bevor es wieder seine Hand an die Räuberhöhle anlegen darf. Wer länger als zehn Sekunden an dem Freimal steht, darf abgeklatscht werden. Gewonnen hat das Kind, das als letztes von den Gendarmen angetickt wird.

Mehr klassische Kinderspiele für draußen lassen sich in diesem Beitrag finden.

 

edumero 43174 - Hüpfsack Jute 2er Set - Sackhüpfen Kindergeburtstag Kartoffelsack Kinder Geburtstags-Spiele draussen Garten
  • SCHULHOF KLASSIKER SPIEL IN DER GRUND-SCHULE: Neben dem Spielspaß trainiert das Sack-Hüpfen Gleichgewicht und Sprungkraft der Kinder. Das ideale Kinder-Spiel für Draußen im Sport-Unterricht.
  • EXTRA GROSS UND ROBUSTE JUTE-SÄCKE: Der Hüpfsack besteht aus 100% Jute, ist sehr robust und extra lang. Daher sind die Säcke auch für Erwachsene geeignet und die Kinder können gegen ihre Eltern im Wetthüpfen antreten.
  • HÜPFSACK SPIELE SET ALS GARTEN-SPIEL: Das Set besteht aus 2 Hüpfsäcken. Maße: 135 x 65 cm. Perfekt um im Freien den nächsten Wettkampf im Sackhüpfen auszutragen.
  • VIELSEITIG EINSETZBARE SÄCKE: Spielspaß für Kindergeburtstage, auf dem Pausenhof oder auf den Sportfesten als Wettkampf. Der Hüpfsack ist für drinnen und draußen bestens geeignet.
  • GARTEN-SPIELE FÜR DEN KINDER-GEBURTSTAG: Mit den Hüpfsack aus Jute kann man ein Wett-Hüpfen im Garten veranstalten. Das Sack-Hüpfen ist ein Klassiker unter den Pausen-Spielen und sollte auf jeder Kinder-Party gespielt werden.

Gartenpirat Schaukel Holz Classic Doppelschaukel Typ 1.2
  • Schaukel Classic 1.2 aus Rundholz (Palisaden) von Gartenpirat
  • mit 2 x Schaukelsitz
  • Gesamtlänge: 300 cm, Breite 190 cm, Höhe 220 cm
  • Wetterfest: für die dauerhafte Aufstellung im Freien
  • Geeignet für privat-häuslichen Bereich

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Der kindersichere Garten

Die beliebtesten Kindergeburtstagsspiele – draußen

Ein Kinderbeet anlegen

Mehr Gartenwissen

 

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.