Goldfische im Teich
Goldfische im Teich

 

Fische machen einen Gartenteich erst lebendig. Sie sind farbenfrohe Hingucker und für die meisten Teichbesitzer unverzichtbar. So zahlreich heute ihre unterschiedlichen Zuchtarten sind, so zahlreich sind allerdings auch ihre Ansprüche an den Lebensraum, das Futter oder die Wasserqualität. Welche Fische im eigenen Gartenteich optimale Bedingungen finden, sollte daher vorab eingehend geklärt werden. Hier folgt eine kleine Liste mit den beliebtesten Fischarten für den Gartenteich.




Der Klassiker

Der Goldfisch ist weltweit sicherlich der bekannteste und zugleich auch beliebteste Teichfisch. Er wurde ursprünglich im alten China gezüchtet, fühlt sich heutzutage aber auch in hiesigen, halbschattig gelegenen Gartenteichen wohl. Anspruchslos und robust erreicht er je nach Zuchtform Längen von bis zu 35 Zentimetern und eine Lebensdauer von über 20 Jahren. Beliebt sind vor allem der rötlich gefärbte Shubunkin und der doppelschwanzflossige Schleierschwanz, der vielerorts auch als Glücksbringer gilt.

Der Winzling

Mit etwa sieben Zentimetern gehören Bitterlinge zu den Zierfischen, die auch in kleinen Gartenteichen Platz finden. Doch selbst dort fallen die in kleinen Schwärmen lebenden Fische aufgrund ihrer unscheinbaren Färbung meist kaum auf. Ideal sind daher helle pflanzenfreie Sandböden und besonders klares Wasser im Gartenteich. Zur Zucht ist das gleichzeitige Einsetzen von Teichmuscheln notwendig, in deren Kiemenraum sich nach der Eiablage die Larven des Bitterlings entwickeln.

Der Lebhafte

Die rund zehn Zentimeter große Elritze ist ein kleiner, agiler Schwarmfisch, der nicht allein gehalten werden sollte. Die Elritze hält sich gern in der Nähe der Wasseroberfläche auf und ist dort mit ihrer braun-gelben Färbung und ihren großen Augen ein hübscher Blickfang. Die Elritze bevorzugt sehr sauerstoffreiches und äußerst sauberes Teichwasser mit einer leichten Strömung durch eine Umwälzpumpe. Kälteempfindlich ist sie nicht, Wassertemperaturen über 20 Grad Celsius sind dagegen zu vermeiden.

Die Schöne

Mit ihrem silbrigen Körper und den leuchtend roten Flossen ist die Rotfeder einer der attraktivsten Zierfische im Gartenteich. Sie ist friedlich und gesellig und oft in größeren Schwärmen an der Wasseroberfläche anzutreffen. Haltung und Zucht der zumeist um die 30 Zentimeter langen Rotfedern gestalten sich selbst für Anfänger einfach. Lediglich ihr Hunger auf Wasserpflanzen muss vorab bei der Wahl der Teichpflanzen berücksichtigt werden.

Kois im Gartenteich
Kois im Gartenteich

Der Angesagte

Kois sind aktuell sehr im Trend. Jedoch sind die Haltung und vor allem die Zucht der bis zu einem Meter langen und bis zu 20 Kilogramm schweren Fische nicht einfach. Nur mit ausreichender Sachkenntnis können die anspruchsvollen und oftmals teuren Fische aus Asien artgerecht und über viele Jahrzehnte gehalten werden. Investiert werden muss in spezielle Teichausstattungen, hochwertiges Futter sowie viel Zeit. Eine unkomplizierte Alternative gleicher Größe ist die leuchtend orangefarbene Goldorfe.

Angebot
Tetra Pond Sticks, 7 L Eimer
  • Enthält alle lebenswichtigen Nähr-, Ballast- und Aufbaustoffe, Vitamine und Spurenelemente
  • Leichte Aufnahme und hohe Verdaulichkeit der Sticks sorgen für eine geringe Wasserbelastung und verbesserte Wasserqualität
  • Der wiederverschließbare Folienbeutel schützt das Futter gegen schädliche Einflüsse wie Sonnenlicht, Luft und Feuchtigkeit. So werden die wichtigen Inhaltsstoffe geschont
Angebot
WOLF-Garten multi-star Feinmaschiger Kescher WK-M; 5701000
  • Teich mühelos von feinen Blättern und Wasserlinsen reinigen
  • Bis zu 4 m Reichweite mit Vario-Stiel
  • Empfohlener Stiel: Alle multi-star Aluminium- und Vario-Stiele
  • Made in Germany" Unsere Qualität ist jeder Herausforderung gewachsen
  • ...

Das könnte Sie auch interessieren:

Giersch im Garten – Unkraut oder Nutzpflanze

Die richtige Pflege und Haltung von Aloe-Vera-Pflanzen

Vor- und Nachteile des Smoker-Grills

Hat ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen sie ihn doch mit
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.