Eine Blattlaus mit Nachwuchs. © Heinrich Linse/pixelio.de

 

Blattläuse zählen zu den wohl bekanntesten und häufigsten Schädlingen bei Pflanzen. Betroffen sind sowohl die Pflanzen im Garten als auch Zimmerpflanzen. Gerade im Frühling können sich die Blattläuse stark vermehren und sich zu einer richtigen Plage entwickeln. Doch wie werden Blattläuse bekämpft? Und das am besten auf natürliche und biologische Art? Neben den natürlichen Fressfeinden (z. B. Marienkäfer) bieten sich auch einige Hausmittel an. In den folgenden Abschnitten werden die effektivsten genannt und erläutert.




Brennnessel- und Tee-Sud

Für die Herstellung eines Suds eignen sich am Besten frische Brennnesselblätter. Diese können auf Wiesen gesammelt oder im Fachhandel (getrocknet) gekauft werden. Daneben kann der Sud aber auch mit handelsüblichen Tee zubereitet werden. Die benötigte Menge hängt von der Größe des Befalls ab. Empfehlenswert sind eine Handvoll bis ein Kilogramm Blätter. Diese sollten ein bis zwei Tage lang in Wasser eingelegt werden. Tee kann dagegen einfach ausgekocht werden. Die Wassermenge beträgt zwei bis fünf Liter. Ist der Sud fertig, können die Blattunterseiten der betroffenen Pflanzen besprüht werden.

Schmierseife und Spülmittel

Eine ebenfalls gute Wirkung kann eine Lauge aus Spülmittel oder Schmierseife zeigen. Empfehlenswert ist die Verwendung einer Schmierseife ohne chemische Zusätze. Beides kann in Wasser aufgelöst werden. Es entsteht ein Gemisch, mit welchem die befallenen Pflanzen besprüht werden. Danach können die Schädlinge mit einem Tuch entfernt werden. Eine mehrmalige Behandlung ist von Vorteil. Diese Methode eignet sich vor allem bei Obst- und Gemüsepflanzen.
Wichtig: Von der Lösung darf nichts auf den Erdboden tropfen. Empfohlen wird, dass der Bereich um die Pflanzen abgedeckt wird.

Ölhaltige Sprays

Niemöl gilt als effektives Hausmittel bei der Schädlingsbekämpfung. Dabei handelt es sich um ein unbedenkliches und natürliches Mittel. Ebenfalls wirksam ist das handelsübliche Rapsöl. Die Öle müssen mit Wasser verdünnt und anschließend auf die Blattläuse gespritzt werden. Eine mehrmalige Behandlung ist von Vorteil. Mit dieser Methode werden vor allem die Larven der Blattläuse geschädigt. Es besteht zwar eine verzögerte Wirkungsweise, diese hält aber die Blattläuse umso länger fern.




Wasserbehandlung bei robusten Pflanzen

Wenn der Befall noch nicht weit fortgeschritten ist, kann eine Pflanze auch einfach abgewaschen werden. Da die Schädlinge außerhalb der Pflanze nicht überlebensfähig sind, handelt es sich hier um eine effektive Methode. Diese kann aber nur an robusten Pflanzen durchgeführt werden, damit die Pflanze keine Schäden davonträgt. Eine Möglichkeit besteht darin, einen starken Wasserstrahl auf die Blätter (Unterseite) zu richten. Bei Zimmerpflanzen kann ein Wasserbad Abhilfe schaffen. Dafür sollte die Pflanze den ganzen Tag im Wasser stehen, und kein Blatt herausschauen. So wird die gesamte Population mit einem Mal vernichtet.

Angebot
COMPO Schmierstreifen-Spray, Anwendungsfertige Sprühflasche, 750 ml
  • Bewährtes Hausmittel zur Reinigung und Pflege, Beseitigung von Blattverschmutzungen wie Honigtau (klebriger Belag) sowie unschöner Verschmutzungen wie Staub, Kalkflecken und Ruß, Auch zur Reinigung von Töpfen oder Fensterbänken geeignet
  • Optimale Pflanzenpflege: Zuverlässige Beseitigung von klebrigen und schwarzen Belägen durch reinigende Wirkung des Schmierstreifen-Sprays, Förderung der Atmungsaktivität der Blätter, Reinigung von Pflanze und Topf in einem Arbeitsschritt
  • Einfache Handhabung: Gründliches Besprühen der betroffenen Blätter (Einwirkzeit einige Stunden), Ggf. Abspülen mit klarem Wasser, Wiederholung der Anwendung bei hartnäckigen Belägen, Feuchtes Abwischen von eingesprühten Töpfen und Fensterbänken
  • Gute Pflanzenverträglichkeit bis auf Pflanzen mit weichen Blättern wie Usambara-Veilchen, Weihnachtssterne (keine Anwendung bei diesen Pflanzen)
  • Lieferumfang: 1 x COMPO Schmierstreifen-Spray, Anwendungsfertig, 750 ml, Art.-Nr. 20652
Dominik Blumen und Pflanzen, Zimmerpflanzen Set aus 1x Diefenbachie, 1x Zimmerpalme und 1x Drachenbaum (Dracaena marginata), 10-12 cm Topf
  • Sie erhalten je eine Dieffenbachie (Dieffenbachia), Bergpalme (Chamaedorea) und einen Drachenbaum (Dracaena marginata) jeweils im 10 - 12 cm Topf
  • Höhe bei Lieferung ca. 30 cm
  • Wuchshöhe bis ca. 100cm
  • dekorative Zimmerpflanzen
  • Pflanzen sind Naturprodukte und in ihrem Wuchs variabel. Die gelieferten Pflanzen können darum von den abgebildeten Pflanzen in Form, Größe, Farbe und Aussehen abweichen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Das Blattgemüse Mangold

Den Gartenteich richtig bepflanzen

Der Buchfink

 

Mehr Gartenwissen

 

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn doch über...
Share on Facebook
Facebook
Pin on Pinterest
Pinterest
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on LinkedIn
Linkedin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.